Premiere Elisabeth +++ Premiere Lichtgestalten
fp | 11.01.2016   
Premiere Lichtgestalten, Theresa Scholze, Max Riemelt, Christian Moris Müller, Premiere Elisabeth, Sheila Wolf, Julian F.M. Stoeckel, Leopold Prinz von Altenburg, Eduard Prinz von Anhalt, Julia Eilika Prinzessin von Anhalt, Julia Felicitas Prinzessin von Anhalt, Julia Katharina Elisabeth Prinzessin von Anhalt, Foto, Berlin, wagg.de
Nach den vielen guten Vorsätzen im neuen Jahr war dann erst mal wieder etwas Kultur angesagt, Hochkultur kommt schließlich vor dem Fall. So ging es am Freitag ganz monarchistisch zur Premiere von Elisabeth, ein Musical-Drama über das bewegte Leben der Kaiserin Sissi. Sissi kennen die meisten sicherlich von den kitschigen Verfilmungen mit Romy Schneider oder den Disney Zeichentrick Filmen.

Vorab top informiert, wie ich immer bin, war ich dann recht erstaunt, dass es im Admiralspalast keine kleine Mädchen Prinzessinnen Saga mit unendlich Harmonie und Blingbling zu gucken gab, sondern sich das Musical an der historischen Vita der Kaiserin orientiert und zum Ende immer mehr zu einem Shakespeare Drama mutiert.



Premiere Lichtgestalten, Theresa Scholze, Max Riemelt, Christian Moris Müller, Premiere Elisabeth, Sheila Wolf, Julian F.M. Stoeckel, Leopold Prinz von Altenburg, Eduard Prinz von Anhalt, Julia Eilika Prinzessin von Anhalt, Julia Felicitas Prinzessin von Anhalt, Julia Katharina Elisabeth Prinzessin von Anhalt, Foto, Berlin, wagg.de
Premiere Lichtgestalten, Theresa Scholze, Max Riemelt, Christian Moris Müller, Premiere Elisabeth, Sheila Wolf, Julian F.M. Stoeckel, Leopold Prinz von Altenburg, Eduard Prinz von Anhalt, Julia Eilika Prinzessin von Anhalt, Julia Felicitas Prinzessin von Anhalt, Julia Katharina Elisabeth Prinzessin von Anhalt, Foto, Berlin, wagg.de
Premiere Lichtgestalten, Theresa Scholze, Max Riemelt, Christian Moris Müller, Premiere Elisabeth, Sheila Wolf, Julian F.M. Stoeckel, Leopold Prinz von Altenburg, Eduard Prinz von Anhalt, Julia Eilika Prinzessin von Anhalt, Julia Felicitas Prinzessin von Anhalt, Julia Katharina Elisabeth Prinzessin von Anhalt, Foto, Berlin, wagg.de
Premiere Lichtgestalten, Theresa Scholze, Max Riemelt, Christian Moris Müller, Premiere Elisabeth, Sheila Wolf, Julian F.M. Stoeckel, Leopold Prinz von Altenburg, Eduard Prinz von Anhalt, Julia Eilika Prinzessin von Anhalt, Julia Felicitas Prinzessin von Anhalt, Julia Katharina Elisabeth Prinzessin von Anhalt, Foto, Berlin, wagg.de
Sissi war ja das It-Girl ihrer Zeit, mit 15 an den österreichischen Kaiser zwangsverheiratet, zart besaitete Lyrikerin, passionierte Reiterin und eine vielgereiste Kosmopolitin, die sich anno 1888 sogar einen Anker auf ihre Schulter tätowieren ließ. Die Monarchin hatte aber auch viele Schicksalsschläge zu erleiden, wie den Selbstmord ihres Sohnes, Depressionen und zahlreiche Intrigen mit ihrer Schwiegermutter durchzustehen.

Neben den ganzen dunklen Seiten aus dem Leben von Sissi ist das Musical natürlich auch eine opulente Kostüm-Operette mit rauschenden Ballkleidern und mauritiusblauen k.u.k. Uniformen und es wird auf zahlreiche andere Musiktheater-Stücken oder Filmen wie Les Miserables, Titanic oder Tanz der Vampire referenziert.

Elisabeth reicht jetzt nicht ganz an mein Lieblings Grusical, die Rocky Horror Show ran, ist aber eine interessante Inszenierung und für den historisch interessierten Musical Fan durchaus sehenswert.

Bei so viel Glanz und Gloria auf den Brettern die die Welt bedeuten waren die echten Blaublüter natürlich nicht weit und der Ur-Ur-Enkel von Kaiserin Elisabeth, Leopold Prinz von Altenburg lies es sich nicht nehmen, die Premiere zu adeln. Zum Glück musste aber nicht mehr aufgestanden und „Gott erhalte, Gott beschütze den Kaiser“ angestimmt werden, wie heutzutage noch in England üblich, schließlich ist die Monarchie in Deutschland seit 1918 abgeschafft…

+++

Ebenfalls letzte Woche feierte auch noch Lichtgestalten in der Volksbühne Premiere, ein Beziehungsdrama bei dem es um einen radikalen Neuanfang geht. Der Streifen ist wie eine Mockumentary gehalten, auf der Leinwand ist zu sehen wie die Darsteller sich selber mit einer Handkamera filmen, so wackelt das Bild dauernd wie verrückt, ist überbelichtet oder der Focus wird dauernd unscharf. Die arty und experimentell gehaltene Bildsprache ist mir aber irgendwie zu gewollt auf Kunst gemacht, was die pathetischen bis philosophisch angehauchten Dialoge noch weiter forcieren.

First World Probleme, esoterische Selbstfindung und latente Konsum-Kritik kann man bei dem Ganzen irgendwie reininterpretieren, oder auch nicht.

„Lichtgestalten“ polarisiert aber auf jeden Fall und man wird ihn entweder hassen oder lieben, so wie es sein muss. Graue Mittelmäßigkeit braucht eh kein Mensch. Bei aller konstruktiver Kritik trotzdem super, dass so unkonventionelle Filme abseits des Mainstreams immer wieder produziert werden. Läuft ab dem 7. Januar 2016 im Arthaus Kino deines Vertrauens und den Trailer flimmern kann man weltexklusiv wie immer hier

hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film, Lifestyle

Premiere Lichtgestalten, Theresa Scholze, Max Riemelt, Christian Moris Müller, Premiere Elisabeth, Sheila Wolf, Julian F.M. Stoeckel, Leopold Prinz von Altenburg, Eduard Prinz von Anhalt, Julia Eilika Prinzessin von Anhalt, Julia Felicitas Prinzessin von Anhalt, Julia Katharina Elisabeth Prinzessin von Anhalt, Foto, Berlin, wagg.de
Nach Charlotte Roches feuchten Bestseller über Intimrasuren, Hämorrhoiden und Selbstbefriedigungspraktiken mit Avocado Kernen wurde „Feuchtgebiete“ nun endlich auch verfilmt und gestern Abend stand nun die Deutschlandpremiere auf dem Programm. Anders wie in dem angeblich zu 70 Prozent autobiographischen Roman, wo es seitenlang detailiert um alle erdenklichen Körperausscheidungen, Inzest und mehr oder weniger alle anderen Tabuthemen geht, kommt die Verfilmung recht unprovokativ und eher wie eine ungewöhnliche „coming of age“ Komödie rüber, was ja eigentlich auch klar war, wenn man keinen Sexstreifen drehen wollte. So war dann auch die interessanteste Frage, wie man so viele intime Tabus cineastisch umsetzt ohne bei einer Altersfreigabe von 16 Jahren den Jugendschutz auf den Plan zu rufen.
Premiere Lichtgestalten, Theresa Scholze, Max Riemelt, Christian Moris Müller, Premiere Elisabeth, Sheila Wolf, Julian F.M. Stoeckel, Leopold Prinz von Altenburg, Eduard Prinz von Anhalt, Julia Eilika Prinzessin von Anhalt, Julia Felicitas Prinzessin von Anhalt, Julia Katharina Elisabeth Prinzessin von Anhalt, Foto, Berlin, wagg.de
Eins ist klar, wenn Ades Zabel & Co auftreten ist auf der Bühne was los und dem Publikum wird keine Atempause gegönnt, denn es wird frivol und stimulierend getanzt, gesungen und gesoffen. Bei Neuköllns Hartz IV Abzockerin Edith Schröder (Ades Zabel) geht es auch diesmal wieder drunter und drüber, von ihren besten Freundinnen verraten und mittellos, wird sie gezwungen ein Stadtfest im Herzen Neuköllns zu organisieren. Da ist es natürlich absehbar, dass es zu unzähligen Eskapaden, Verwechslungen und Gelagen kommt. Aber den Zuschauer erwartet bei Made in Neukölln nicht nur eine abwechslungsreiche Story, sondern auch schrille Kostüme, lustige Gesangseinlagen und wirklich tolle Charaktere. Nachdem Made in Neukölln im Jahr 2010 so überaus erfolgreich war, wurde es 2011 nun neuinszeniert und läuft noch bis zum 17.09. im BKA Theater am Mehringdamm. Edith Schröder wurde vor über 25 Jahren von Ades Zabel erfunden und in regelmäßigen Abständen werden neue und alte Stücke (wieder)aufgeführt, so wie zum Beispiel Wenn Ediths Glocken klingen, V.I.P. Verschollen im Pazifik und viele andere…
Premiere Lichtgestalten, Theresa Scholze, Max Riemelt, Christian Moris Müller, Premiere Elisabeth, Sheila Wolf, Julian F.M. Stoeckel, Leopold Prinz von Altenburg, Eduard Prinz von Anhalt, Julia Eilika Prinzessin von Anhalt, Julia Felicitas Prinzessin von Anhalt, Julia Katharina Elisabeth Prinzessin von Anhalt, Foto, Berlin, wagg.de
Am Freitagabend wurde auch mal wieder in good old Charlottenburg ;) nach dem Rechten geschaut und beim Opening des stylischen Autograph Hotel vorbeigeschaut und ja, der alte Westen rund um den Bahnhof Zoo wird fast wieder schick. Zwar sorgen „Beate Uhse“, mehrere obskure Wechselstuben und ein Pfandleihhaus noch für ordentlich Trash zwischen Zoo und Kudamm, aber die Neueröffnung des Zoo Palast, des Waldorf Astoria und nun des Autograph Hotels beschreiben sicherlich einen Trend, weg vom vergilbten 70er Jahre Plattenbau-Flair und hin zu neuer Eleganz und Stil. So vereint das gerade neurestaurierte 5 Sterne Hotel auch eine geschmackvolle Mischung aus Jugenstil und modernem Design und auch kulinarisch spielt die Luxus-Herberge ganz weit vorne mit, zeigten sich die geladenen üblichen Verdächtigen doch begeistert von Küche, Bar sowie Ambiente des Hauses, so dass während der Opening-Party ordentlich bis in die frühen Morgenstunden geswingt und das Tanzbein geschwungen wurde...
Premiere Lichtgestalten, Theresa Scholze, Max Riemelt, Christian Moris Müller, Premiere Elisabeth, Sheila Wolf, Julian F.M. Stoeckel, Leopold Prinz von Altenburg, Eduard Prinz von Anhalt, Julia Eilika Prinzessin von Anhalt, Julia Felicitas Prinzessin von Anhalt, Julia Katharina Elisabeth Prinzessin von Anhalt, Foto, Berlin, wagg.de
Nach der Mode-Woche ist vor der Mode-Woche und so ging es am Wochenende munter weiter mit dem Walk of Fashion am Savignyplatz. Die Initiatoren der größten öffentlichen Modenschau Berlins hatten jedoch nicht viel Glück mit dem Wetter und so hätte wohl die Bezeichnung Walk of nasser Catwalk eher zur Modenschau gepasst. Aber die Show must go on ;) und so ließen sich die Veranstalter, das Publikum und die Models nicht von so etwas banalem - wie etwas Wasser das vom Himmel tropft - beeinflussen und wie es schien hatten trotzdem alle ihren Spaß. Dem Publikum wurde eine lustige und unkonventionelle DIY Modenschau diverser (sich teilweise noch in Ausbildung befindender) Nachwuchsdesigner präsentiert und zudem rutschte kein Mannequin vom Laufsteg…
Premiere Lichtgestalten, Theresa Scholze, Max Riemelt, Christian Moris Müller, Premiere Elisabeth, Sheila Wolf, Julian F.M. Stoeckel, Leopold Prinz von Altenburg, Eduard Prinz von Anhalt, Julia Eilika Prinzessin von Anhalt, Julia Felicitas Prinzessin von Anhalt, Julia Katharina Elisabeth Prinzessin von Anhalt, Foto, Berlin, wagg.de
Das Leben besteht ja nicht nur aus der Leichtigkeit des Seins und La Dolce Vita und deswegen gibt es heute auch mal wieder eine tiefgründige Verlosung: Am 13.08. feiert die Schweizer Literaturverfilmung Finsteres Glück Berlin-Premiere und mit etwas Fortuna gibt es hier und heute noch 1 x 2 Gästelistenplätze abzustauben. Der Trailer des vom Feuilleton gefeierten Familiendramas schaut schon mal nach einem berührenden, emotionalen und sensiblen Arthaus-Movie aus in dem es um Schmerz, Verlust und einen traumatisierten Vollwaisen geht. Zum finsteren Glück wie immer eine E-Mail mit deinen hellsten Momenten an ferdinand[at]wagg.de getippt und janz feste die Daumen gedrückt. Der/Die glückliche Gewinner/innen werden natürlich rechtzeitig benachrichtigt… #FinsteresGlück #ArtHaus #Feuilleton #FBM #Drama #LukasHartmann #emo
follow us on instafame :)