koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail
fp | 01.10.2015   
koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail, Eric Benson, Sandrina Koemm, Alexander Roger Wolf, Marcello, Henry de Winter, Marlene von Steenvag, Sven Martinek, Foto, Berlin, wagg.de
Täglich grüßt das Déjà-vu und so ging es gestern Abend zur mehr als lustigen koemmPR Cocktailparty ins Sharlie Cheen und in Mitte war nicht nur Pub-Crawl und Touri-Sightseeing angesagt, sondern auch die Locals hatten mal wieder ihren Spaß. Nachdem die Leber erst ruiniert und dann der Ruf ungeniert wurde (oder so ähnlich=D), ging auch das ewige Visitenkarten verteilen und netzwerken zuende und es wurde ein geselliger Beisammensein-, platonischer Diskussions- und launiger Anekdotenerzähl-Abend, der leider wieder viel zu schnell zu Ende ging, aber in jedem Ende liegt ja stets auch ein neuer Anfang, respektive ein Déjà-vu...



koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail, Eric Benson, Sandrina Koemm, Alexander Roger Wolf, Marcello, Henry de Winter, Marlene von Steenvag, Sven Martinek, Foto, Berlin, wagg.de
koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail, Eric Benson, Sandrina Koemm, Alexander Roger Wolf, Marcello, Henry de Winter, Marlene von Steenvag, Sven Martinek, Foto, Berlin, wagg.de
koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail, Eric Benson, Sandrina Koemm, Alexander Roger Wolf, Marcello, Henry de Winter, Marlene von Steenvag, Sven Martinek, Foto, Berlin, wagg.de
koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail, Eric Benson, Sandrina Koemm, Alexander Roger Wolf, Marcello, Henry de Winter, Marlene von Steenvag, Sven Martinek, Foto, Berlin, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle

koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail, Eric Benson, Sandrina Koemm, Alexander Roger Wolf, Marcello, Henry de Winter, Marlene von Steenvag, Sven Martinek, Foto, Berlin, wagg.de
Statt sinnloser Re:Publica Konferenzen und David Hasselhoff Hype (btw „Looking for Freedom“ ist Ballermann-Mucke die schon in 80ern Schrott war!), ging es lieber wieder entspannt ins Kino zur Preview von Die Erfindung der Liebe, die in der Volksbühne gezeigt wurde. Der Film von Lola Randl ist ein recht interessantes Experiment geworden, da die Hauptdarstellerin Maria Kwiatkowsky während der Dreharbeiten verstorben ist und die Regisseurin aus einem halbfertigen Film eine vollkommen neue Geschichte gedreht hat. So wurde aus einer anfänglichen Liebeskomödie ein recht transzendenter Satire-Film über das Filmemachen mit reichlich schrägen Humor und verfließenden Grenzen zwischen Film, Film im Film und der traurigen Realität. Die vielen Metaebenen lassen „Die Erfindung der Liebe“ recht arty und streckenweise verwirrend ausfallen, trotzdem ist der Streifen eine schöne letzte Hommage an Maria Kwiatkowsky, die mit jungen 26 Jahren viel zu
koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail, Eric Benson, Sandrina Koemm, Alexander Roger Wolf, Marcello, Henry de Winter, Marlene von Steenvag, Sven Martinek, Foto, Berlin, wagg.de
Es ist schon atemberaubend anzuschauen wie sich Berlins Mitte fast täglich verändert und nebenbei unaufhörlich gentrifiziert wird. Auf der einen Seite verschwinden die ganzen originellen Orte für die der sogenannte Mitte-Mythos einstmals Pate stand und geht einher mit kultureller Verödung, Touristenmassen und Pub-Crawls. Doch die Hauptstadt kann ja nicht ewig arm aber sexy bleiben und dort wo altes verschwindet und neues entsteht gibt es in der Regel auch immer viel zu feiern. So wurde die Mitte Berlins gestern Abend gleich von 2 Welt-Konzernen bespaßt, so dass die üblichen local-Berliner nicht in einer gentrifizierten Touri-Bar abhängen mussten ;). Einmal öffnete in der Münzstraße ein neuer Porsche-Design Store seine Pforten und circa 200 Meter weiter stellte Microsoft sein neues Windows Phone 8 vor.
koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail, Eric Benson, Sandrina Koemm, Alexander Roger Wolf, Marcello, Henry de Winter, Marlene von Steenvag, Sven Martinek, Foto, Berlin, wagg.de
Gestern Abend war mal wieder Kino angesagt und es ging zur Premiere von “Ummah - Unter Freunden“. Der arabische Begriff „Umma“ bezeichnet die religiöse Gemeinschaft der Muslime und in dem Debütfilm von Cüneyt Kaya geht es dann auch um islamische Lebensweisen in Deutschland und spielt in Neukölln. Kontroverse Themen wie Islamismus, Migrantenkriminalität, Islamkritik, ein sich quer durchs Land mordender Verfassungsschutz sowie eine Portion Rechtsradikalismus werden dabei in einem Topf verrührt und alles wird wild miteinander vermischt. Bei der Themenvielfalt nimmt der Streifen dann wenig Rücksicht auf politisch korrekte Befindlichkeiten, zum Beispiel wird die Kopftuchproblematik oder die religiöse Intoleranz im Islam angerissen, wirklich neue Erkenntnisse in Bezug zur aktuellen Islamdebatte werden aber nicht aufgezeigt. So wirkt der Streifen dann ein wenig wie eine Spielfilm-Talkshow, wo die Pro- und Contra Argumente nur so hin und herfliegen, wobei aber auf eine klare Position oder eine wertende Aussage verzichtet wird. Interessant und authentisch dabei die Skizzierung des muslimischen Milieus, die zahlreichen Culture-Clash-Szenen, weniger die verschwörungstheoriedurchzogene Darstellung des Verfassungsschutzes, welche den Film dann auch völlig unnötig in die Länge zieht. Der Cast agiert in dem Streifen weites gehend souverän, wobei aber Hauptdarsteller Frederik Lau auch mal eine andere Rolle als den lakonisch-verpeilten Bauchmenschen spielen könnte.
koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail, Eric Benson, Sandrina Koemm, Alexander Roger Wolf, Marcello, Henry de Winter, Marlene von Steenvag, Sven Martinek, Foto, Berlin, wagg.de
Während der Auferstehung Jesu Christi-Gedächtnisfeier wurde sich natürlich streng an das geltende Tanzverbot gehalten und die Tage besinnlich verbracht. So ging es lediglich letzten Donnerstag zum feucht fröhlichen Opening der Bar 111 in der Schönhauser Allee 10, wo zu free Drinks und minimalistischen Beats bis in die frühen Morgenstunden gegen das Tanzverbot verstoßen wurde. Die Bar 111 liegt gleich neben dem White Trash und Platoon und von Sonntag bis Donnerstag ist dort normal Bar und am Wochenende wird mit DJs gefeiert.
koemmPR & Sharlie Cheen Aftersummercocktail, Eric Benson, Sandrina Koemm, Alexander Roger Wolf, Marcello, Henry de Winter, Marlene von Steenvag, Sven Martinek, Foto, Berlin, wagg.de
Nach dem Party-Marathon am Vortag wollte ich nicht wieder alle Schauen schwänzen, zumal ich diesmal nur aus dem Haus rauslaufen brauchte um zum circa 5 Minuten von mir entfernten Kaufhaus Jahndorf zu gelangen. So ging es am Dienstag ganz unverkatert, without hangover und natürlich top fit zur Holyghost Show. Die neue Fashion-Week-Location gefällt mir übrigens super, ich mag den morbiden und vom Verfall gezeichneten Charme des Kaufhaus Jahndorf, wo man an der Vorderfront sogar noch zahlreiche Einschusslöcher aus der Schlacht um Berlin von anno 1945 bewundern kann. Ich hoffte nur insgeheim, dass das extrem baufällig wirkende Gebäude nicht bei der Schau urplötzlich zusammenkrachen würde, aber wie du an diesen Zeilen erkennen wirst, bin ich dem Tot noch einmal von der Schippe gesprungen.
follow us on instafame :)