Premiere Becks letzter Sommer +++ Tag am Meer Festival
fp | 23.07.2015   
Premiere Becks letzter Sommer, Tag am Meer Festival, Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart, Frieder Wittich, Bonaparte, Rügen, Binz, Prora, Foto, Berlin, wagg.de
Nach dem exaltierten Modezirkus war es auch mal wieder an der Zeit für etwas Abwechslung und so wurde bei der Uraufführung von Becks letzter Sommer vorbei geschaut. Nach dem walk of Fame am roten Teppich ging es in dem Streifen dann nicht um Bier aus grünen Flasche, wie man bei dem Titel vielleicht vermuten könnte, sondern der neue Film von Frieder Wittich (u.a. „13 Semester“) dreht sich um die Liebe zur Musik, geplatzte Lebensträume, Selbstfindung, bedingungslose Freundschaft und böse Major Platten-Labels. Neben der sinnverwirrenden Themenvielfalt gibt es in der Literaturverfilmung auch noch einen Genre-Wechsel, wo die Tragikomödie plötzlich zu einem Road-Movie mutiert, was zunächst etwas gewöhnungsbedürftig ist und arg konstruiert wirkt, trotzdem ist „Becks letzter Sommer“ mal ein



Premiere Becks letzter Sommer, Tag am Meer Festival, Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart, Frieder Wittich, Bonaparte, Rügen, Binz, Prora, Foto, Berlin, wagg.de
Premiere Becks letzter Sommer, Tag am Meer Festival, Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart, Frieder Wittich, Bonaparte, Rügen, Binz, Prora, Foto, Berlin, wagg.de
Premiere Becks letzter Sommer, Tag am Meer Festival, Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart, Frieder Wittich, Bonaparte, Rügen, Binz, Prora, Foto, Berlin, wagg.de
Premiere Becks letzter Sommer, Tag am Meer Festival, Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart, Frieder Wittich, Bonaparte, Rügen, Binz, Prora, Foto, Berlin, wagg.de
besserer deutscher Indie-Film geworden, der besonders durch einen überzeugenden Cast (u.a.Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart) und einen kuulen Soundtrack von „Bonaparte“ überzeugen kann. Offizieller Kinostart ist am 23.07. und zum Trailer flimmern geht es hier



und am Wochenende wurde dann Badehose, Handtuch und Sonnenbrille eingepackt und der Hauptstadt auf Wiedersehen gesagt. Ganz nordish by nature und natürlich voll kosmopolitisch ging es nach Rügen zum Tag am Meer, ein uriges DIY-Festival, wo alle am Strand oder auf einer Sandbank im Ozean feiern und in den Sonnenuntergang reintanzen.

Sympathisch bei dem Mini-Festival, dass es nicht so Hype und Flashmob wie etwa die Fusion und nicht so seelenlos Kommerz wie das Melt ist und es ohne peinliche Sponsoren und Big Name Djs auskommt, die eh alle immer das gleiche auflegen. Und noch viel goiler die 6-Bett-Zimmer in der 200 Meter von der Waterkant entfernten Jugendherberge, wo man nicht nur die Bandscheiben schonen konnte, sondern auch gleich ganz infantil Klassenfahrt / Flaschendrehen 2.0 Stimmung aufkam und es immer Frühstück von Punkt 8 bis 9:30 gab...
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film, Lifestyle

Premiere Becks letzter Sommer, Tag am Meer Festival, Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart, Frieder Wittich, Bonaparte, Rügen, Binz, Prora, Foto, Berlin, wagg.de
Als kühlster Blogger der Hauptstadt muss man seiner Zeit ja immer ein Stück voraus sein und so ging es am Donnerstag zur Oktoberfest/Angermeier-Fashion-Show ins Hofbräuhaus, ein paar Krüge Mass Bier schlürfen, top Wiesn Mukke lauschen und natürlich ordentlich Holz vor den Dirndl-Hütten gucken, so viel Hochkultur muss ab und zu schließlich auch mal sein.

Premiere Becks letzter Sommer, Tag am Meer Festival, Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart, Frieder Wittich, Bonaparte, Rügen, Binz, Prora, Foto, Berlin, wagg.de
Wo einen die GEZ Schergen buchstäblich das letzte Hemd vom Leib wegpfänden, musste gestern Abend natürlich die Depression bekämpft werden und statt Wasser, Brot und Trübsal zuhause, ging es lieber ins mondäne Hotel de Rome, wo auf der Dachterrasse leckere Ron Zacapa Drinks gereicht und Sterne-Koch Ralf Zacherl die Gaumen verwöhnte - glamourös geht schließlich die Welt zugrunde und langweilig kann mal chillen. Eigentlich bin ich ja nicht so der mega Rum Fan, irgendwie muss ich mich damit immer übergeben, aber Ron Zacapa kann man wirklich trinken und gerade eben im Darknet nachgelesen, er gilt auch als einer der besten Rum Sorten der Welt und stammt aus dem Hochland Guatemalas – was natürlich nicht uninteressant zu wissen ist =D.
Premiere Becks letzter Sommer, Tag am Meer Festival, Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart, Frieder Wittich, Bonaparte, Rügen, Binz, Prora, Foto, Berlin, wagg.de
Gestern Abend feierten die Filmproduzenten wieder ihr traditionelles Sommerfest im Haus der Kulturen der Welt und diesmal wurde es mit einem kurzen Besuch von Angela Merkel nicht nur richtig staatstragend, sondern auch direkt kontrovers, denn 4 „Femen“ nutzen die Anwesenheit der Kanzlerin und stürmten kurzerhand die Galaveranstaltung um mit nackten Tatsachen für die Freilassung von inhaftierten Gesinnungsgenossinnen in Tunesien zu demonstrieren und zudem ein Zeichen gegen die zunehmende Frauenapartheid in dem islamischen Land zu setzen. Der spektakuläre und sicherlich auch berechtigte Protest wurde jedoch von der Security schnell unterbunden, so dass die meisten Gäste (und ewigen Zuspätkommer ;)) gar nichts davon mitbekamen. Der Einladung der „Allianz Deutscher Produzenten“ folgten wieder zahlreiche namenhafte Schauspieler und man kam sich zuweilen vor wie beim „Deutschen Filmpreis“, mit dem erfreulichen Unterschied, dass es beim Produzentenfest keine ermüdenden LobeshymnenLaudationes und Dankesreden gibt und man dort auch nicht im Smoking oder Galakleid auflaufen muss, sondern alles doch recht casual und relaxt gehalten ist.
Premiere Becks letzter Sommer, Tag am Meer Festival, Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart, Frieder Wittich, Bonaparte, Rügen, Binz, Prora, Foto, Berlin, wagg.de
Wo ich es ja zur Berlinale skurrilerweise nie ins Kino schaffe, ging es dafür gestern Abend mal wieder ganz entspannt ins Lichtspielhaus – ganz klassisch mit Nachos con Salsadip und Popcorn hälfte Salz hälfte Zucker – man gönnt sich ja sonst nie irgendwas. Uraufgeführt wurde in der Kulturbrauerei der Indie-Streifen bestefreunde und als die Leinwand freigegeben wurde, gab es eine Art Gesellschaftsportrait über die kreative Generation-Zugezogen im Prenzlauer Berg auzuschauen, das zunächst als leichtfüßige Komödie begann und dann als böses und sentimentales Drama endete. Handeln tut der Film vom Abschiednehmen von der unbeschwerten Twen-Jugend und davon, wenn alle um einen herum alt, langweilig und erwachsen werden und dem dadurch Zerbrechen von Freundschaften und der Liebe des Lebens. „bestefreunde“ hat so auch eher weniger mit dem am Ende ziemlich kitschigen französischen Pedant zu tun und ist auch kein Feel-Good-Movie, trotzdem hat die Dramakomödie ihre sehenswerten Momente und besonders die unruhig hin und her wackelnde Handkamera läßt die bewegten Bilder teilweise wie mit dem Händy abgefilmt wirken und sorgt für schön dogmatische Authentizität.
Premiere Becks letzter Sommer, Tag am Meer Festival, Christian Ulmen, Nahuel Peréz Biscayart, Frieder Wittich, Bonaparte, Rügen, Binz, Prora, Foto, Berlin, wagg.de
In offiziell 6 Tagen ist es ja soweit und dann steht die Hauptstadt wieder ganz im Zeichen der Mode, des Glamours und der rauschenden Feste. Bereits gestern Abend lag aber schon eine Priese Fashion-Week in der Berliner Luft, denn der französische Jeanshersteller Freeman T. Porter lud zur Casino Night in den Münzsalon. Dort konnte die geladene Fashion-Meute an professionellen Poker- und Roulett-Tischen nicht nur um Teile aus der neuen Kollektion zocken, sondern sich auch noch eine Spielsucht einfangen, denn die Wetten auf "Zero", "Rouge" Oder "Les trois premiers" am Roulette-Tisch machten wirklich Laune und das obwohl die rollende Kugel wohl den wenigsten Glück einbrachte.
follow us on instafame :)