Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show
fp | 07.07.2015   
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Der Start der Modewoche stand erstmal ganz im Zeichen der Reduktion, weniger ist ja bekanntlich auch mehr und im Umkehrschluss kann ein Hauch von „Nichts“ auch alles sein. So ging es statt zur Hype-DandyDiary-Flashmob-Party (laaaangweilig =D) lieber lasziv zur SexToy-Startup-Sause von Amorelie, die schon letztes Jahr im weekend 666 prozentig überzeugen konnte. Vor Ort im ansonsten furchtbaren „Tube Station“ wurde sich erstmal für die Fashion-Week in Form gebracht und leckere Burger auf dem Catwalk gefuttert (auch mal ein Novum =D) und noch viel leckere Drinks geschlürft und dann schwelte auch schon der Puls in die Hemisphäre, als die Agent Provocateur-Style Fashion Show begann, wo sich die weiblichen Gäste kurioserweise mehr begeistert von dem Luxus-Lingerie zeigten als das schüchterne starke Geschlecht.



Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Trends auf dem Laufsteg, bis auf die männlichen Sinne verwirren und den weiblichen Körper in Szene setzen natürlich, waren Dessous, die eher subtil und niedlich, als verrucht und nuttig ausfielen. Auf dem Catwalk dominierten retro-romantische Entwürfe mit reichlich Spitze, die größtenteils ganz klassisch in schwarz gehalten waren. Out sind Dessous in unschuldig weiß, was ja bei Generation „Tinder“ irgendwie auch nicht verwundert und zum Glück auch Pastellfarben sowie spiessiges „Fifty Shades of Grey“-Lack und TierhautLeder.

Der Hauch von Nichts fiel bei „Amorelie“ also eher großzügig aus, 50er Jahre, Pin-up Grrrls und Brigit Bardot ich hör dir trapsen, wo die primäre Geschlechtsmerkmale der Frau eher sexy verpackt als billig entblößt werden. Verführung mit Niveau sozusagen…

Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle

Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Am Dienstag feierte die Pro Sieben Bundeswehr-Komödie Willkommen im Krieg Premiere in Berlin. Inhaltlich geht es bei Willkommen im Krieg um den Bundeswehr-Auslandseinsatz in Afghanistan. Die Komödie hat seine lustigen Momente, etwa als Daniel Zillmann mit afghanischen Kindern 99 Luftballons anstimmt (zu sehen hier) http://www.prosieben.de/tv/willkommen-im-krieg/video/clip/282740-willkommen-im-krieg-99-luftballons-1.3107908/ insgesamt ist Willkommen im Krieg jedoch recht trashig und unfreiwillig komisch geworden. GEZ-Gebühren sollen hier bestimmt nicht das Wort geredet werden, aber mit einem gewissen Budget lässt sich mit Sicherheit auch eine gewisse Qualität sicherstellen, so dass die Bundeswehr-Soldaten-Schauspieler nicht durch die Bank weg rüberkommen wie Abiturienten-Zivis und die Ausstattung nicht so unecht und billig wirkt wie bei Woole in der Wilmersdorfer. Und über logische Handlungsstränge und Spezialeffekte oder ähnlichem fängt man bei Willkommen im Krieg am besten gar nicht erst an zu philosophieren. Wie gesagt Trash muss ja auch nicht per se Schrott sein und nicht nüchtern gesehen hat Willkommen im Krieg mit Sicherheit auch seine unterhaltsamen Momente. Ausgestrahlt wird der TV-Streifen am 9.4. gegen 20.15h auf Pro7…
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Gestern Abend setzte Harald Glööckler mit seiner neuen Kollektion den Startschuss zur Fashion-Week 2013 und es wurde wieder ein Auftakt nach Maß. Im Gegensatz zum Vorjahr zeigte sich der exzentrische Modedesigner zwar fast schon dezent und ohne extremes Bling Bling-Styling, was aber zahlreiche „Paradiesvögel“ unter den geladenen Gästen wieder locker relativierten, so dass man sich auch diesmal teilweise wieder wie in einem Fantasy-Manga-Comic vorkam. Im Kontrast zum Maestro of Pompöös stehen wie immer seine Entwürfe, die fast schon etwas bieder, sehr München-Style und teilweise unfreiwillig wie Lena Hoschek-Kreationen wirkten. Die Entwürfe für die bonprix Unternehmung sind alle extrem tragbar, elegant und im mediterranen Marine-Look gehalten. Es dominierten klassische Farben wie Schwarz, Weiß oder Blau was ja eigentlich auch immer gut aussieht. Und das ist ja wohl das wichtigste, was ja den kommerziellen Erfolg des Designers mit dem Doppel-ö auch wiederspiegelt.
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Immer nur raven und bei den ganzen glamourösen Freedrink-Partys rumzuhängen wird ja auf Dauer immer etwas boring, leberschädigend und irgendwann kann einen auch der Lebenssinn abhanden kommen. Zum Glück gibt es ja wieder so viele kuule Punk Bands und so wurde am Dienstag direkt mal im Cassiopeia bei den Cerebral Balizy vorbeigekieckt. Die Nachwuchspunks aus Nueva York kannte ich bis vorgestern zwar auch noch nicht, aber man ist ja schließlich immer offen für neues und den Track „on the run“ sowie das dazugehörige Video fand ich gar nicht mal so ungut

und selbstmörderische Tendenzen waren ja schon immer irgendwie inspirierend.
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Da soll einmal jemand behaupten, im Studium würde nur stupide gepaukt und auf das öde Berufsleben vorbereitet. Zumindest bei den Künstler-Kommilitonen von der UDK ist das Studium wohl die schönste Zeit im Leben, denn diese veranstalten einmal im Jahr die wohl bunteste Studi-Sause der Hauptstadt - den Zinnober Maskenball. Abseits tumber Erstsemester Debatten wird im Audimax richtig Gas gegeben und ausgiebig Party gemacht. Tip: Früh kommen, wenn man nicht über einen Zaun und dann durch ein Klofenster klettern willen, aber das gehört ja zum wilden Studi-Lifestyle eigentlich dazu...
Fashion Week – Tag 0: Amorelie Fashion Show, Lexy Hell, Rolfe Scheider,  Julian F.M. Stoeckel, Micaela Schaefer, Marlene von SteenvagFoto, Berlin, wagg.de
Ohne stylische Glam-Partys ist das Leben leider zu kurz und so wurde am Dienstag noch bei der Sause vom Icon Magazin vorbeigeschaut, die ein paar Awards verteilten. Eigentlich hasse ich ja Preisverleihungen, außer ich bekomme selber einen =D, aber wie bei den moshigen Metal Hammer Awards hielten sich die Sonntagsreden unter einer Cocktail-Länge...
follow us on instafame :)