Opening Party Hotel Ultra Concept Store +++ Aftershowparty The Wyld
fp | 24.10.2014   
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Gestern Abend gab es ja schon wieder einen krassen Overkill an Partys und Premieren, so dass man sich langsam fragt, wer eigentlich noch ins Restaurant oder in einen Club oder solchen Kram geht =D und da man ja auf der Fete und nicht auf der Flucht ist, ging es zunächst nur entspannt zum Opening des Hotel Ultra Concept Store in der Torstraße 155. Das Ultra Hotel ist eigentlich auch gar keine Herberge, sondern ein arty Moebel und Designstore, so wie es auf der Torstraße hunderte gibt, was ja auch nett ist, wenn man nicht zufällig da wohnt und mal zufällig in Baumarkt oder so muss. Die Opening Sause war aber gar nicht von schlechten Eltern und die geladenen Gäste wurden mit einem leckeren „DuDu“ Menu und noch leckeren Drinks verwöhnt und es gab sogar eine Band, die mal nicht von einem Dach runter (l a n g w e i l i g !), sondern voll arty, aus einem Schrank raus spielten.



Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
So hochwertig und und noch prozentiger gestärkt entwickelte der Abend natürlich wieder eine gewisse Eigendynamik und es wurde noch direkt wyld und so ging es auch noch spontan ums Eck zur Premierenparty von „The Wyld“. Im staatstragenden Friedrichstadt-Palast wurde dann zuerst dem noch amtierenden Bürgermeister ordentlich die Hand (durch)geschüttelt, sich mal wieder krass glam in der Berliner Gesellschaft geblickt lassen und natürlich mit den ganzen schlanken und ranken Revue-Girls eine ordentliche Sohle aufs Parkett gelegt. Die Premierengäste waren alle sehr geteilter Meinung über die teuerste Grand Show in der Geschichte des Friedrichstadt-Palastes, von „Schund“ bis „grandios“ waren alle Meinungen kontrovers vertreten, lediglich unser Wowi blieb recht diplomatisch in seiner Einschätzung und bemerkte weltexklusiv zu "wagg.de" „bis auf die Hunde hätte es ihm gefallen" - was auch immer das bedeuten mag...

Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle

Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Wo es beim Friseur immer ordentlich Scherereien gibt, wurde letzten Donnerstag natürlich mal bei der Sause von Deutschlands neuen Star-Coiffeur Shan Rahimkhan nach dem rechten geguckt. Die schönen und reichen der Hauptstadt, wie ich zum Beispiel, ließen sich das natürlich nicht zweimal sagen und es wurde bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein geschwungen, obwohl ich vom 5 Tage non-stop Pangea-Rave immer noch latent geschlaucht war, aber wir sind schließlich eine Leistungsgesellschaft und Leistung ist ja Arbeit durch Zeit oder so ähnlich...
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Nach 10000 Konzerten in der letzten Zeit war es auch mal wieder an der Zeit für einen entspannten Kinoabend und so wurde gestern Abend dezent bei Ich und Kaminski vorbeigeschaut, einer Tragik-Komödie über einen blinden Maler und die wirren des Kunst-Business. Groß Uraufführung wurde im cineastischen Delphi gefeiert und nachdem Schauspieler und Crew glamourös über den roten Teppich flaniert waren und die Leinwand freigegeben wurde, gab einen recht ambivalenten Film zu gucken: Zunächst beginnt der neue Streifen von Wolfgang Becker („Good Bye, Lenin!“) furios, es wird wie bei Fraktus eine unterhaltsame Retrospektive über den fiktiven Maler Manuel Kaminski gezeigt und seine Bedeutung für die Klassischen Moderne und Pop-Art illustriert, um dann, wie bei Fraktus übrigens auch, total abzuschmieren.
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Das Leben besteht ja nicht nur aus der Leichtigkeit des Seins und La Dolce Vita und deswegen gibt es heute auch mal wieder eine tiefgründige Verlosung: Am 13.08. feiert die Schweizer Literaturverfilmung Finsteres Glück Berlin-Premiere und mit etwas Fortuna gibt es hier und heute noch 1 x 2 Gästelistenplätze abzustauben. Der Trailer des vom Feuilleton gefeierten Familiendramas schaut schon mal nach einem berührenden, emotionalen und sensiblen Arthaus-Movie aus in dem es um Schmerz, Verlust und einen traumatisierten Vollwaisen geht. Zum finsteren Glück wie immer eine E-Mail mit deinen hellsten Momenten an ferdinand[at]wagg.de getippt und janz feste die Daumen gedrückt. Der/Die glückliche Gewinner/innen werden natürlich rechtzeitig benachrichtigt… #FinsteresGlück #ArtHaus #Feuilleton #FBM #Drama #LukasHartmann #emo
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Die Fashion Week ist ja eigentlich schon wieder circa 5 Dekaden her, aber schließlich ist nie zu spät auch mal die Festplatte aufzuräumen. Auf der Suche nach den neusten Trends und Looks gucken die strebsamen Modemädchen ja immer stoisch alle Schauen durch, wohingegen sich der Fashion-Rest lieber redundant bei den 10000 Aftershowpartys volllaufen lässtvergnügt. Damit die Woche nun nicht zu strebermäßig wurde und man nicht im Zelt auch noch verprügelt wurde, ging es ganz oberflächlich zur feucht-fröhlichen Modenschau-Party von Reserved. Dort wurde es dann auch mal direkt glamourös und international jetsetlastig – woohooo – denn niemand geringeres als Georgia May Jagger lief über den Laufsteg und feierte dann nach der Schau sogar ganz ohne Starallüren mit den anderen Holz-Gästen. Auf dem Runway wurde die „Reserved“ Herbst/Winter Kollektion 2014 präsentiert, die recht casual und sportiv ausfiel.
Opening Party Hotel Ultra Concept Store, Karolin Oestering, Aftershowparty The Wyld, Jana Pallaske, Olivia Jones, Oliver Kalkofe, Marcello, Veruschka von Lehndorff, Sina Tkotsch, Klaus Wowereit, Foto, Berlin, wagg.de
Gestern feierte Regisseur Achim von Borries mit seinem neuen Film 4 Tage im Mai Deutschlandpremiere im Kino International. Vor Beginn der Vorführung hielten die geladenen Gäste zunächst den Atem an, denn der seit seinem schweren Unfall bei Wetten, dass ...? gelähmte Samuel Koch zeigte sich das erste Mal wieder in der Öffentlichkeit. Samuel Koch war nicht nur Regie-Assistent des Antikriegsdramas, sondern er spielte auch eine kleine Rolle als deutscher Landser. In 4 Tage im Mai werden die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs nach einer wahren Begebenheit aus dem Blickwinkel eines Kindes erzählt. Das Drama ist jedoch kein Kriegsfilm über das Kriegsende im klassischen Sinne geworden, sondern es stehen vielmehr die einzelnen Menschen, ihre Schicksale und ihre humanistischen Überzeugungen im Vordergrund. So kämpfen am Ende sogar die vermeintlichen Kriegsgegner gemeinsam für die zeitlos gute Sache: die Menschlichkeit. 4 Tage im Mai ist ein recht atmosphärischer und spannender Film mit subtilen Charakteren geworden, der ab dem 29.09. in den deutschen Kinos startet.
follow us on instafame :)