Premiere Schoßgebete +++ Premiere Ohne Dich
fp | 09.09.2014   
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Meistens sind Deutsche Filme ja belanglose Komödien a la Mathias SchweigerSchweighöfer oder möchtegern-künstlerische Milieustudien , wo es aber meist zu viel Konsens und zu wenig radikale Konsequenzen zu sehen gibt. Erstere sind meist ein billiger Abklatsch von US-Produktionen und bei letzteren dreht es sich in der Regel um die ewig gleichen Themen Migration, Ostdeutschland, Neonazis oder WW2. Ausnahmen bestimmen ja bekanntlich die Regel und den Advocatus Diaboli muss ich hier mal für die beiden oben genannten Filme machen, die gestern und letzte Woche in der Hauptstadt Premiere feierten und wirklich sehenswert sind. Gleich zum Wochenanfang ging es zunächst zu Schoßgebete, die Verfilmung von Charlotte Roche neuen Roman und diesmal geht es im Gegensatz zum letzten Mal bei Feuchtgebieten nicht mehr ausschließlich um Sex, Sex und Sex sowie Körperausscheidungen, sondern um Sex, Anal-Würmer, Brustgrößenkomplexe =D und zahlreiche andere lustige Neurosen. „Schoßgebete“ ist aber eigentlich weniger eine Fortsetzung vom pubertären „Feuchtgebiete“, sondern es gibt in dem Streifen eine richtig ernste Tragödie, so dass der Film eine Mischung aus Psycho-Komödie und Drama ist. Dank einer wirklich grandios aufspielenden Hauptdarstellerin Lavinia Wilson schafft der Streifen aber diesen schwierigen Spagat zu meistern und auch die visuelle Umsetzung sowie



Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Atmosphäre des Films sind überaus gelungen. Einziger Kritikpunkt, den man aber auch so oder so sehen kann, ist, dass der Film natürlich mit der Identifikation der omnipräsenten Hauptfigur steht oder fällt und ein Faible für mysteriöse Psycho-Frauen a la die fabelhafte Amélie sind vielleicht nicht Voraussetzung aber auch nicht unbedingt grundverkehrt. Leider habe ich noch nicht das Buch gelesen, daher kann ich nicht sagen ob es genauso kuul wie der Film ist. Ach ja und in der zweiten Hauptrolle gibt es dann auch noch Jürgen Vogel zu sehen, so dass eigentlich kein Weg mehr dran vorbeiführen sollte, ab dem 18.09.2014 eine Kinokarte einzulösen. Zum weltexklusiven Trailer geht es wie immer hier

.
und schön psychodramatisch wurde es auch bei dem tollen Ensemblefilm Ohne Dich, der bereits letzten Donnerstag in der Hauptstadt Uraufführung feierte. "Ohne Dich" ähnelt der Struktur dem guten alten "Short Cuts" Streifen (wer ihn noch kennt!) und erzählt parallel drei Geschichten, die im Lauf der Handlung miteinander verwoben werden. Visuell ist das Drama sehr minimalistisch und authentisch gehalten und ich musste wegen dem intensiven Schauspiel spontan an einen Dogma-Film denken. Thematisch geht es um die schicksalhaften Menschheitsfragen, Tot, Liebe, Reproduktion und der Cast (u.a. Katja Riemann, Charly Hübner) spielte sich buchstäblich die Seele aus dem Leib spielt. "Ohne Dich“ läuft mit dir seit dem 04.09. im Lichtspielhaus deines Vertrauens…

Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film

Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Seit gestern ist die Friedrichstrasse in Berlin-Mitte um eine Shoppingadresse reicher geworden, denn in die Nummer 88-89 ist der 60igste Esprit Store in Berlin eingezogen. Auf 3 Etagen inklusive reichlich Kalifornischen Flair kann nun die aktuelle Esprit-Kollektion erworben werden, die natürlich gewohnt casual ausgefallen ist. Das musste natürlich feierlich zelebriert werden und so kamen die geladenen Gäste nicht nur in den Genuss von saisonalem Finger-Food und reichlich Sekt, sondern auch der Stil vor Talent-Gründer Oliver Koletzki spielte mit Fran u.a. den Sommerhit Hypnotized live.
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Die FC Magnet Bar stand gestern Abend ganz im Zeichen des guten Zwecks und es wurden reichlich Spenden für Togo in Afrika gesammelt. Bei der Benefiz-Veranstaltung gab es eine launige Jogging-Hosen-Stand-up-Comedy-Show vom Oliver Polak, der genau so wie es sein muss schön politisch-unkorrekt („Ich darf das, ich bin Jude“) keine Gefangen machte und alle Minderheiten (sowie die Mehrheitsgesellschaft) herrlich durch den Fleischwolfkakao zog. Die debilen „HoHoHo“ Lacher die einen auch mal im Halse stecken blieben gibt es übrigens auch im
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Am Freitag wurden im Kreuzberger Umspannwerk die Sieger der Evoque Style Awards gekürt. Der begehrte Preis konnte in den Kategorien Design, Fashion und Musik gewonnen werden und den glücklichen Gewinnern winkten Preise im 5stelligen € Bereich. Das ließen sich circa 900 Nachwuchs-Kreative natürlich nicht Zwei mal sagen und so wurden über 2.200 Kreationen eingereicht. Für die über 800 geladenen Gäste war wohl die Verleihung des Fashion Award am interessantesten anzuschauen, denn die 6 Finallisten mussten jeweils eine extra zu diesem Anlass entworfene Kollektion vorführen. Am Ende der Range Rover Evoque Style Awards gab es dann 3 glückliche Gewinner und wohl ein paar mehr traurige Verlierer, die es aber im Anschluss auf der feucht-fröhlichen Afterparty so exzessiv krachen ließen, dass der Veranstalter sich direkt genötigt sah noch Getränkenachschub in der nächsten Tanke zu besorgen…
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Haha – Zalando Party in der neuen Bar25, die jetzt Kater Holzig heisst, da werden sicherlich wieder viele „Szene“–Nazis Ausverkauf schreien, wenn sich Berlins gehyptester Afteraua-Club so an die böse Industrie veruhrt. Dabei war die Party des Schuh-Online-Versands eigentlich ziemlich jut, so wie früher zu Zeiten, als die Dotcom Blase noch nicht geplatzt war und das Venture Capital in Strömen floss. Ganz Déjà-vu wurden die Gaumen der geladenen Gäste nach Strich und Faden verwöhnt. Anlass der mondänen Sause war der Launch des hauseigenen Zalando Magazin.
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Nach dem ganzen Hype um die Boiler Room Partys in letzter Zeit, war es endlich an der Zeit, ganz trendgerecht (und voll Szene und so =D) auch mal dort aufzulaufen. Die Boiler Room Sausen sind ja immer recht konspirativ gehalten und man kann auch nicht einfach so hingehen - sondern man muss immer - janz wischtig und so - auf der Gästeliste stehen um reinzukommen. Die strenge Türpolitik hat aber zum Glück keinen pseudoelitären Hintergrund, sondern die Gigs der meist recht renommierten DJs werden live ins Internet gestreamt und dabei soll immer eine intime und familiäre Wohnzimmer-Atmosphäre rüberkommen.
follow us on instafame :)