Premiere Schoßgebete +++ Premiere Ohne Dich
fp | 09.09.2014   
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Meistens sind Deutsche Filme ja belanglose Komödien a la Mathias SchweigerSchweighöfer oder möchtegern-künstlerische Milieustudien , wo es aber meist zu viel Konsens und zu wenig radikale Konsequenzen zu sehen gibt. Erstere sind meist ein billiger Abklatsch von US-Produktionen und bei letzteren dreht es sich in der Regel um die ewig gleichen Themen Migration, Ostdeutschland, Neonazis oder WW2. Ausnahmen bestimmen ja bekanntlich die Regel und den Advocatus Diaboli muss ich hier mal für die beiden oben genannten Filme machen, die gestern und letzte Woche in der Hauptstadt Premiere feierten und wirklich sehenswert sind. Gleich zum Wochenanfang ging es zunächst zu Schoßgebete, die Verfilmung von Charlotte Roche neuen Roman und diesmal geht es im Gegensatz zum letzten Mal bei Feuchtgebieten nicht mehr ausschließlich um Sex, Sex und Sex sowie Körperausscheidungen, sondern um Sex, Anal-Würmer, Brustgrößenkomplexe =D und zahlreiche andere lustige Neurosen. „Schoßgebete“ ist aber eigentlich weniger eine Fortsetzung vom pubertären „Feuchtgebiete“, sondern es gibt in dem Streifen eine richtig ernste Tragödie, so dass der Film eine Mischung aus Psycho-Komödie und Drama ist. Dank einer wirklich grandios aufspielenden Hauptdarstellerin Lavinia Wilson schafft der Streifen aber diesen schwierigen Spagat zu meistern und auch die visuelle Umsetzung sowie



Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Atmosphäre des Films sind überaus gelungen. Einziger Kritikpunkt, den man aber auch so oder so sehen kann, ist, dass der Film natürlich mit der Identifikation der omnipräsenten Hauptfigur steht oder fällt und ein Faible für mysteriöse Psycho-Frauen a la die fabelhafte Amélie sind vielleicht nicht Voraussetzung aber auch nicht unbedingt grundverkehrt. Leider habe ich noch nicht das Buch gelesen, daher kann ich nicht sagen ob es genauso kuul wie der Film ist. Ach ja und in der zweiten Hauptrolle gibt es dann auch noch Jürgen Vogel zu sehen, so dass eigentlich kein Weg mehr dran vorbeiführen sollte, ab dem 18.09.2014 eine Kinokarte einzulösen. Zum weltexklusiven Trailer geht es wie immer hier

.
und schön psychodramatisch wurde es auch bei dem tollen Ensemblefilm Ohne Dich, der bereits letzten Donnerstag in der Hauptstadt Uraufführung feierte. "Ohne Dich" ähnelt der Struktur dem guten alten "Short Cuts" Streifen (wer ihn noch kennt!) und erzählt parallel drei Geschichten, die im Lauf der Handlung miteinander verwoben werden. Visuell ist das Drama sehr minimalistisch und authentisch gehalten und ich musste wegen dem intensiven Schauspiel spontan an einen Dogma-Film denken. Thematisch geht es um die schicksalhaften Menschheitsfragen, Tot, Liebe, Reproduktion und der Cast (u.a. Katja Riemann, Charly Hübner) spielte sich buchstäblich die Seele aus dem Leib spielt. "Ohne Dich“ läuft mit dir seit dem 04.09. im Lichtspielhaus deines Vertrauens…

Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film

Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Nach einer Woche Regenerationspause (muss auch mal sein =D) ging es gestern Abend schön entspannt ins Kino zum neuen „Machete“ Streifen. Nach dem genialen ersten Teil hat Regisseur Robert Rodriguez nun endlich mit „Machete Kills“ nachgelegt und bei dem gestrigen Screening schaute dann auch der kuule Hauptdarsteller Danny „Machete“ Trejo vorbei und stellte seinen neuen Film in der Hauptstadt vor. Dieser, um es schon mal vorweg zu nehmen, reicht nicht ganz an den hammer ersten Teil ran, trotzdem ist der zweite Teil der Trilogie wieder ein jutes und temporeiches Mexploitation-Movie mit reichlich Bodycount, Sex und Klischees bis zum abwinken geworden.
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Bonnie Strange ist ja wirklich ein Phänomen – da wurde im Sommer wie aus dem Nichts ein neues Fashion-Label aus dem Boden gestampft, eine Kollektion entworfen und ein Mini-Store eröffnet und die mit Sicherheit beste Fashion-Week Party der Modewoche gefeiert. Seit Montag geht die Erfolgsstory nun mit einem neuen und größeren Ladengeschäft weiter, aber bereits am Samstag wurden die Fans via Facebook in die Rückerstraße 10 geladen. Der Fashion-Bloggerinnen-Flashmob blieb trotz kuuler Mukke und Drinks erstaunlicherweise aus, dafür konnten die anwesenden Gäste entspannt ins Wochenende reinglühen ^^.
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Wirklich krass wie die Zeit vergeht und letzten Donnerstag war es dann soweit: 20 Jahre Atari Teenage Riot (1992-2012!). Die CyberpunkGabba-Punk Band um Alec Empire, die sich jetzt theoretisch auch in Atari Twen Riot umbenennen könnte, sind jedoch Null alt und langweilig geworden, sondern haben diverse Umbesetzungen, Auflösungen und den Tot eines Band-Members locker weggesteckt und spielten einen frischen Gig als wäre die Zeit stehengeblieben. Stimmungsmäßig war es wie früher bei den ganzen Punk/HC Konzerten wie Bad Religion oder Sick of it all und zu den ganzen alten Hits wie Start The Riot!, Riot 1995, Destroy 2000 Years Of Culture usw. war dann auch jut Pogo-Dancing angesagt und ständig kam irgendwelches Volk von irgendwoher angeflogen. Atari Teenage Riot sind ja einer der wenigen Berliner Bands die international viel Renommee erfahren haben und zum Beispiel mit den Beastie Boys, Slayer oder Rage Against the Machine getourt oder Mukke gemacht haben, aber in ihrer eigenen Heimatstadt kurioserweise nie wirklich Anerkennung gefunden haben, was wohl dem dogmatischen Berliner-Schubladendenken geschuldet ist, was entweder nur „handgemachte“ oder nur elektronische Mukke kennt.
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Kunst kommt ja leider selten ohne sinnlos verkopfte Diskurse, abstrakte Beliebigkeit und langweiliges Rotwein schlürfen aus und so lag es letzten Samstag natürlich auf der Hand mal bei der „Warsteiner Art Collection“ im guten alten „Kaufhaus Jandorf“ vorbeizuschauen. Mit nur Bier und außerdem auch noch ausschließlich „Warsteiner“ fiel es zwar schwer sich intellektuell zu betrinken, dafür war für eine Vernissage aber doch wirklich einmal gute „arty-party“ Stimmung bis hin zur Bierrausch-Schlägerei angesagt. Musikalisch unterhaltsam durch den Abend führten Kim Ann Foxman & Oliver Rath, die recht urban gehaltenen Streetart wusste größtenteils ebenfalls zu überzeugen und über die kuule Location braucht man eigentlich eh nix mehr schreiben. Die urbanen Kunstwerke können sogar noch bis morgen um 18:00 Uhr in der Brunnenstraße 19 bis 21 in Augenschein genommen werden.
Premiere Schoßgebete, Charlotte Roche, Jürgen Vogel, Lavinia Wilson, Oliver Berben, Sönke Wortmann, Premiere Ohne Dich, Helen Woigk, Katja Riemann, Alexandre Powelz, Foto,Berlin, wagg.de
Statt sinnloser Re:Publica Konferenzen und David Hasselhoff Hype (btw „Looking for Freedom“ ist Ballermann-Mucke die schon in 80ern Schrott war!), ging es lieber wieder entspannt ins Kino zur Preview von Die Erfindung der Liebe, die in der Volksbühne gezeigt wurde. Der Film von Lola Randl ist ein recht interessantes Experiment geworden, da die Hauptdarstellerin Maria Kwiatkowsky während der Dreharbeiten verstorben ist und die Regisseurin aus einem halbfertigen Film eine vollkommen neue Geschichte gedreht hat. So wurde aus einer anfänglichen Liebeskomödie ein recht transzendenter Satire-Film über das Filmemachen mit reichlich schrägen Humor und verfließenden Grenzen zwischen Film, Film im Film und der traurigen Realität. Die vielen Metaebenen lassen „Die Erfindung der Liebe“ recht arty und streckenweise verwirrend ausfallen, trotzdem ist der Streifen eine schöne letzte Hommage an Maria Kwiatkowsky, die mit jungen 26 Jahren viel zu
follow us on instafame :)