Marcell von Berlin Fashion Show
fp | 04.09.2014   
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Falls der Russe mal wieder in die Hautstadt einmarschieren sollte, Charlottenburg oder mittlerweile auch liebevoll Charlottengrad genannt, bräuchte der Iwan wohl gar nicht mehr erobern, so oder so ähnlich fühlte sich auch die gestrige Modenschau von Marcell von Berlin an: Ein alter Luftschutzbunker in der Uhlandstrasse 30 war mehr oder weniger fest in russischer Hand und Gucci, Prada, Gazprom Atmosphäre war angesagt und durch die Oligarchen-Kehlen floss der Vodka und der Kaviar in Strömen so lang wie die Wolga und es gab sogar eine hammer Modenschau anzuschauen. Abseits von kopflastiger „Berliner Sachlichkeit“ dominierten auf dem Laufsteg opulente und teilweise atemberaubende Gala-Roben, wie geschaffen für eine rauschende Ballnacht im Winterpalais oder einer dekadenten Champagner-Party auf einer Oligarchen-Yacht in Saint-Tropez.


Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Marcell von Berlin schöpfte bei seinen streckenweise meerjungfrauenartigen Kreationen aus der vollen Farbpalette und zeigte glamouröse Abendkleider in gedeckten Pastellfarben mit reichlich bling-bling Strasssteinen und funkelnden Goldmetallic. So viel Farbe ist wirklich selten auf einem Catwalk zu bewundern und die geladen Gäste applaudierten frenetisch und riefen “Krasiwui” was glaub ich so viel wie schön bedeutet…
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle

Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Bei der Berlinale werden ja nicht nur Flaterate Filme angeschaut und gegebenenfalls Visitenkarten ausgetauscht, sondern, wenn man auch zu den Partys geht, die Leber in Dauerausnahmezustand versetzt. Ähnlich wie bei Filmen, wo von Arthaus bis zum Pro7-Trash-Movie alles dabei ist, verhält es sich analog mit den Partys. Am Samstag ging es zunächst ganz gediegen zum Empfang der Filmförderer vom Medienboard Berlin-Brandenburg ins mondäne Ritz-Carlton. Bei dem Berlinale Klassiker trifft sich stets das Who is who des Deutschen Films um gegen halb neun schon wieder zum nächsten „Termin“ entschwunden zu sein, was aber nicht so übertragisch für die normal sterblichen Gäste war, da die kuule neuseeländische Singer-Songwriterin Gin Wigmore gegen 10 das Ruder übernahm und wieder einen tollen Gig spielte, so dass in dem Nobelhotel noch ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden durchgefeiert wurde. Da ich wie immer viel zu spät dran war, kam ich zwar pünktlich zur Eröffnung des Buffets ^^, aber die rote Teppich-Zeremonie wurde leider wie immer geschwänztverpasst, daher hier noch viel mehr essentielle Impressionen von den Film-Stars die zugegen waren.
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Schön das Bonnie Strange hauptberuflich nich nur Freundin von Uwe Ochsenknecht-Sohn Wilson Gonzales ist, sondern jetzt auch mit ihrem eigenen Modelabel (mit dem kreativen Namen ^^) The Shit sowie einen gleichnamigen Concept Store in der Greifenhagener Straße an den Start geht. Vor circa einem Monat kam dem 26jährigen It-Girl die Idee eigene Designs und die von Freunden in einem Store zu verkaufen und vor 2 Wochen dann die Eingebung ihre eigene Kollektion auf einer Modenschau zu präsentieren und ordentlich Abrissparty zu feiern. Gesagt getan mit dem Resultat, dass auch am letzten Tag der Modewoche wieder so wild durchgemacht wurde, als gebe es keinen Morgen danach.
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
In der Seven Star Galerie hängen nun nicht mehr nur die Fotos von Moby, sondern das Mode-Label f.rau Berlin ist nun ebenfalls in die Location in der Gormannstr. 7 eingezogen. Ab heute wird dort die Aktuelle Kollektion des Labels verkauft, die sich durch minimalistisch zeitlose, aber elegante Entwürfe hauptsächlich in Schwarz und Weiß auszeichnet…
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Gerade is ja Sommerloch galore in der Hauptstadt und bei den Sahara Temperaturen will man eigentlich nur am See oder bei nem illegalen Open-Air chillen und die Seele baumeln lassen oder verpeilt raven bis die Bull** kommen. Trotzdem sind in den letzten Wochen auch in Berlin wieder ein paar Säcke Reis umgekippt und wenn das Loch am tiefsten ist, kommen auch immer die Must-See Filme in die Kinos, wie etwa „Kartoffelsalat“ oder „Sharknado 3“. Bei letzteren Streifen habe ich in der Jungsteinzeit beziehungsweise vor circa 3 Wochen bei der Premiere vorbeigeschaut, ich hatte nix besseres zu tun und ich glaube bei Mario Barth hätte ich mich weniger fremdgeschämt. Story, Effekte und Schauspieler waren so Trash und bis dato dachte ich immer, schlimmer geht nimmer, aber so kann man sich irren.
Marcell von Berlin Fashion Show, Senna Gammour, Mateo, Natascha Ochsenknecht, Ulla Kock am Brink, Motsi Mabuse, Birgit Schrowange, Rolfe Scheider, Foto, Berlin, wagg.de
Als passionierter Golf, Polo und Tennis-Spieler wurde gestern natürlich noch bei der Präsentation der neuen Tenniskollektion von Kilian Kerner vorbeigeschaut, der seine neuen Looks im Ellington Hotel vorstellte. Kilian Kerner war ja seit der ersten Fashion Week in Berlin immer dabei (das Internet vergisst nie =D guckst du hier, hier oder hier), bis letztes Jahr die überraschende Pleite kam und wie im Leben, merkt man den Verlust immer erst, wenn eine Sache oder eine Person unwiederbringlich verschwunden sind.
follow us on instafame :)