Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt +++ Privatparty@Trust
fp | 22.10.2013   
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
So wie immer ging die Woche am Montag gleich wieder mit Vollgas los: Am frühen Abend ging es zunächst zur „WikiLeaks“ Premiere in die Kulturbrauerei, wo es sogar richtig staatstragend wurde, denn auch unser (leider ;)) scheidender Minister Philipp Rösler (FDP) wollte sich den Film über die Enthüllungsplattform nicht entgehen lassen. Auf der Kinoleinwand gab es dann einen recht langatmigen Film über die eigentlich gar nicht mal so uninteressante Geschichte von WikiLeaks, „Whistleblowern“ , „Leaks“ und natürlich Julian Assange zu sehen, wobei zahlreiche kontroverse Themen wie der freie Zugang und die Authentizität von Informationen oder die Anonymität und die fehlende Kontrolle von WikiLeaks angerissen wurden.



Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Dabei wirkt „Inside WikiLeaks“ ein wenig wie eine bessere Doku, unfreiwillig Lustig ist lediglich, dass mehr oder weniger alle Hacker Film-Klischees bedient werden, vom kauzigen und in einem dunklen Raum mit lauter Bildschirmen vor sich hinvegetierenden Geek, der auch noch den ganzen Tag im IRC chattet und sich durch seine Hacks ständig in Schwierigkeiten bringt ist wirklich alles dabei. So plätschert der Streifen von „Leak“ zu „Leak“ dahin und die Figuren (u.a. Daniel Brühl, Benedict Cumberbatch) bleiben trotz theatralischen Schauspiel irgendwie blass und plakativ und man erfährt auch nur wenig über Beweggründe oder Motivation der Aktivisten. „Inside WikiLeaks“ kann man sich sicher gut zum Einstieg in die Thematik anschauen, wer aber die Ereignisse und Kontroverse um WikiLeaks mitverfolgt hat, wird in der Verfilmung wohl nur wenige neue Denkanstöße oder Sichtweisen erfahren. Kinostart ist am 31.10. und in den Trailer reinschauen kann man hier



Im Anschluss stand dann Party-„Leak“ auf dem Programm und es wurde noch im Trust bei einem privaten Geburtstag vorbeigeschaut. In dem Club mit der angeblich härtesten Tür Berlins war dann jut Abriss angesagt und wer muss am nächsten morgen auch schon früh aufstehen?…

Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film, Lifestyle

Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
In circa 3 Wochen steht die Hauptstadt ja wieder ganz im Bann der Mode und zahlreicher Fashion Partys und einen schönen Vorgeschmack darauf gab es bereits gestern Abend am Tauenzien, wo bei dem Opening der Forever 21 und Pull & Bear Stores schon die ganzen ModemädchenModeopfer wieder los waren. Ganz girl-like wurden die ganzen Looks dann auch gleich durchprobiert, zu Sekt und Mojitos die neusten Trends diskutiert und sogar die Kaufhausmusik war mal richtig geschmackvoll, denn die geladen Gäste wurden mit „Schwartz dont Crack“, „Lary“ und „French Horn Rebellion“ schön bespasst, so dass man gar nicht mehr zu Rock am Ring oder gar in einen langweiligen Club düsen musste.
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Bonnie Strange ist ja wirklich ein Phänomen – da wurde im Sommer wie aus dem Nichts ein neues Fashion-Label aus dem Boden gestampft, eine Kollektion entworfen und ein Mini-Store eröffnet und die mit Sicherheit beste Fashion-Week Party der Modewoche gefeiert. Seit Montag geht die Erfolgsstory nun mit einem neuen und größeren Ladengeschäft weiter, aber bereits am Samstag wurden die Fans via Facebook in die Rückerstraße 10 geladen. Der Fashion-Bloggerinnen-Flashmob blieb trotz kuuler Mukke und Drinks erstaunlicherweise aus, dafür konnten die anwesenden Gäste entspannt ins Wochenende reinglühen ^^.
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Kunst ist ja die neue Religion unserer Gesellschaft und so ging es am Mittwoch ganz arty zu dem Performance-Spektakel von Michael Sailstorfer. Im tiefsten Weissensee wurde ein tonnenschwerer Metalbrocken, der wohl eine silberne Wolke symbolisieren sollte, von einem Kran in die Höhe gezogen und dann aus vielleicht 10 Meter Höhe wieder auf Mutter Erde geschleudert. Der freie Fall wurde ganz redundant vielleicht 20 Mal wiederholt und ich hatte irgendwie ein 9te Klasse Physikunterricht-Déjà-vu, wo man voll spannend Aufprallgeschwindigkeiten und Energieberechnungen anstellen musste. Man lernt halt immer für das Leben ;) und nach 30 Minuten Dekonstruktion und sinnloser Dekadenz war dann zum Glück
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Bereits zwei Tage vor der Echo SauseVerleihung feierte die Branche im Rahmen der Musik & Media Lounge Berlin ein feucht-fröhliches Warm-up im Nhow Hotel. Dabei rockten im wahrsten Sinne des Wortes Sons of Midnight und Straight Frank das Haus, denn erstere erinnerten klangtechnisch an (ich sach mal ;) Guns N PosesRoses und letztere an Iron Maiden was ja durchaus auch lustig sein kann. Zwar war leider kein Headbanging im True Metal-Style angesagt, dafür aber nickten zahlreiche Besucher mit im Takt und streckten dabei ihren kleinen Finger sowie Zeigefinger zum Satanszeichen aus. Im Anschluss sorgte dann das SoulClap Soundsystem dafür, dass auch die Mädels sich auf dem Dancefloor ausschütteln konnten, denn auch hier war der Name Programm. Die Musik & Media Lounge Berlin wurde von dem Konzertveranstalter Jörg Hacker ins Leben gerufen, der letztes Jahr für Smart seinen Einstand in der Hauptstadt feierte (siehe Link unten) http://www.wagg.de/blog.php?id=303&action=detail&action1=neu&pos=42 und sich langsam zum Berliner Party-Provider mausert…
Premiere Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt, Philipp Rösler, Rainer Meifert, Daniel Brühl, Tom Schilling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Rolf Scheider, Trust, Bar, Berlin, wagg.de, Foto
Jesus liebt dich :) und unmittelbar vor seinem Geburtstag sowie zum Kinostart von Jesus liebt mich gibt es hier noch 2 Kinokarten, die Soundtrack-CD und den Bestseller zum Kino-Film von David Safier abzustauben. In der romantischen Komödie von und mit Florian David Fitz und Jessica Schwarz geht es um die Suche nach dem richtigen Mann im Leben, das jüngste Gericht und sogar der Sohn Gottes ist in die himmlische Posse verwickelt. Falls du nun an der Verlosung partizipieren möchtest dann „like“ mal wagg.de bei facebook (falls du das nicht eh schon getan hast) und schreib eine vertrauensvolle E-Mail an den Weihnachtsmann unter

ferdinand[ät]wagg.de

und beichte ihm zudem was du denn gewinnen magst. Die artigen Glückspilze werden natürlich wie immer rechtzeitig benachrichtigt. In den Trailer des Streifens kann man übrigens hier mal reinschauen



und wem Fortuna nicht hold ist der kann sich Jesus liebt mich auch seit dem 20ten Dezember ganz normal im Kino anschauen. Apropos Kino – bei der Deutschlandpremiere von Silver Linings letzten Donnerstag hätte sogar ein Hauch Hollywood durch Berlin wehen können, wenn nicht Hauptdarsteller Bradley Cooper durch HangoverKrankheit verhindert gewesen wäre um zu seiner eigenen Uraufführung zu kommen. Trotz physischer Abwesenheit konnte der Star-Schauspieler aber zumindest auf Zelluloid gut neben Robert de Niro und Jennifer Lawrence überzeugen.
follow us on instafame :)