Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show +++ Lena Hoschek Aftershowparty +++ Faster Pussycat live +++ The Art live
fp | 16.07.2013   
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Zwar ist die Modewoche seit fast 2 Wochen schon wieder Geschichte, trotzdem gibt es hier nun noch einen exklusiven Nachschlag. Am letzten Tag plus Eins der Fashion-Week wurden noch mal die Zähne zusammengebissen und auf allen vieren die Schau von der Make Up Artistin „Gita Kurdpoor“ (den einen oder anderen sicherlich Bekannt aus der Nacht und dem Leben) und der Londoner Designerin „Hede Meisehen“ im Nhow Hotel besucht, wo Visage-Stylings und Bling-Bling Modedesigns gekonnt auf dem Laufsteg kombiniert wurden. Im Anschluss gab es reichlich Applaus für die Künstler und plötzlich waren 6 Tage Modemarathon vorüber und das Sommerloch kehrte wieder in die Hauptstadt ein. Eine Handvoll entspannten Sommer gab es auch schon bei der Lena Hoschek Aftershowparty am Donnerstagabend, wo eine Art Rockabilly „Picknick“ unter freien Himmel angesagt war und die Gäste sich schön in Liegestühle fläzen konnten – inklusive natürlich Gegrilltes, Drinks und ein paar exklusiver Mückenstiche. Engagiertere Bilders des stylischen Abends gibt es übrigens auch hier anzuschauen.


Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Am Montagabend war dann Ende mit sinnloser Regeneration und in der Blackland Metal Bar wurde gleich mit Vollgas in die Woche gestartet. Dort gab es Faster Pussycat und The Art auf die Ohren - inklusive einer vollen Ladung Pommesgabel, Headbanging und true Rocknroll im Geiste der guten alten Ramones, Backyard Babies und Social Distortion und das alles auch noch in intimer Wohnzimmeratmosphäre ohne dummen Bühnengraben, aggressiven Security-Spakkos oder redundanten Ableton Live – Minimal rumgefrickel…

Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle, Musik

Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Kino während der warmen Jahreszeit war ja noch nie so meine Tasse Tee und so wurde gestern kurz vor der Sommerpause noch einmal bei der Premiere von Einmal Hans mit scharfer Soße vorbeigeschaut. Die deutsch-türkische Liebes-Komödie basiert auf den gleichnamigen Bestseller von Hatice Akyün und es gibt ja dieses Dogma, dass die Buchvorlage meistens besser als die Verfilmung ist und ich hab jetzt den Roman nicht gelesen, aber ich denke hier trifft diese Dogmatik auf jeden Fall zu. Die Story des Films: Tochter Hatice muss unter die Haube, damit auch ihre jüngere Schwester Fatma heiraten darf. Problem: Er soll in jedem Fall ein deutscher Mann sein, allerdings mit mediterranem Temperament – ein "Hans mit scharfer Soße" halt. Nach circa einer halben Stunde dreht sich der Streifen dann nur noch im Kreis und es wird ein betroffen machender Fremdschäm-Gag an den nächsten gereiht ohne dass noch irgendetwas passiert und wo es bei „Fack ju Göhte“ wenigstens noch gute Proll Unterhaltung und lustige Assi-Sprache gab, sind bei „Einmal Hans mit scharfer Soße“ alle so laaaaaangweilig „abitur-türkisch“ musterintegriert, dass man sich am liebsten den Popcorneimer über den Kopf ziehen will.
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Statt „Xaver“ Paranoia war dann letzten Donnerstag auch mal wieder jut Mitte-Titte-RocknRoll-Abrissparty und DCAC Mk4 angesagt, wobei DCAC Mk4 jedoch weder das kryptische Passwort zum Hochfahren eines Atomreaktors noch die Jahreszahl der Varusschlacht beinhaltet, sondern lediglich den Namen des neuen Sneakers vom Patrick Mohr. Der Münchener Modedesigner designt ja nicht nur Jeans und verwirrt(e) die Modewelt mit skurrilen FreakshowsModenschauen, sondern entwürft seit 2010 auch Schuhe.
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Moden kommen und gehen. Wer nicht jede Saison aufs Neue den aktuellsten Fashion-Trends hinterherhecheln mag für den kommt wohl eher zeitlose Mode in Frage. Entgegen neusten Modetrends hat nun das Schwedisch/Deutsche Modelabel Marc O Polo eine 10-teilige Basics-„Capsule Collection“ auf den Markt gebracht, die für sich in Anspruch nimmt auch in der nächsten Saison noch tragbar zu sein. Die bei der gestrigen Launch-Party präsentierten Entwürfe ließen sich untereinander mit Sicherheit sehr gut kombinieren, trotzdem wirkten die Kreationen doch etwas neutral und zuweilen ziemlich konservativ. Aber das war ja vielleicht auch Sinn und Zweck der Übung, denn zeitlos erschien die Kollektion allemal und für den Besuch einer Jura-Vorlesung ist sie sicherlich bestens geeignet, aber seht einfach selbst http://vz21950.plusserver.de/de/10-pieces Die unschnelllebige Kollektion von Marc O Polo hat nur einen klitzekleinen Haken, denn sie hängt nur temporär für exakt 10 Tage (noch bis zum 10. März) an den Kleiderstangen in der Friedrichstraße 89... +++ Etwas länger, nämlich noch bis zum 28.05. ist in der Berlinischen Galerie das wirklich sehenswerte Werk von Boris Mikhailov zu besichtigen. Die Berlinische Galerie befindet sich zwar etwas abseits des Kunstgalerien-Strich in Berlin-Mitte und ist ohne Auto immer doof zu erreichen, aber dafür wird dem Besucher eine tolle Foto-Ausstellung geboten. Zwar gibt es auf den Bildern fast ausschließlich Motive über Armut, Obdachlose und Umweltzerstörung in der früheren Sowjetunion zu sehen, doch durch humorvoll-ironische Noten haben die Aufnahmen wenig mit konventioneller sozialdokumentarischer Fotografie zu tun. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass Boris Mikhailov eigentlich Ingenieur und nicht ausgebildeter Fotograf ist und sich lediglich als Autodidakt der Fotografie zuwandte, so dass er in der abgeschotteten UDSSR ohne äußere Einflüsse seinen eigenen Stil entwickeln konnte. Mikhailov gilt heute als der bedeutendste Fotograf der ehemaligen Sowjetunion und sein Werk beinhaltet sicherlich auch heute noch wichtige Positionen der Gegenwartsfotografie. Aber lange Rede kurzer Sinn – ein interessantes und aktuelles Interview des Fotografen gibt es hier zu lesen http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/1685034/ Und da die Vernissage von Coop „gehosted“ wurde gab es auch nicht nur kurzweilige Kunst ;) zu sehen, sondern es wurde auch noch stilgerecht gefeiert. Mehr Infos zur Ausstellung gibt es hier http://www.berlinischegalerie.de/ausstellungen/aktuell/boris-mikhailov.html
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Daumen hoch für die schön inszenierte Ost-West Liebesgeschichte Westwind, bei der Regisseur Robert Tahlheim (Am Ende kommen die Touristen) mit viel Herz-Schmerz die 80er Jahre, deutsche Teilung, „urst schaue“ Zonenmädels, arrogante Wessi-Milchbubis und Depeche-Mode -Synthi-Pop wiederauferstehen lässt. Der auf einer wahren Geschichte zweier Zwillingsschwestern beruhende Film kommt dabei ohne unnötigen Klamauk und Gefühlspathos aus und obwohl die Story etwas vorhersehbar und Spannungsbogen-frei wirkt macht es trotzdem spaß zuzuschauen, was sicherlich auch am Charme der Hauptdarsteller Friederike Becht, Luise Heyer und Franz Dinda liegt. Zudem lustig auch die 80er Kostüm-Ausstattung bei Westwind, die ja momentan eher hip als antiquiert wirkt und dass die historischen original Schwestern zu der Premiere anwesend waren. Westwind läuft ab dem 25.08. im Kino…
Gita Kurdpoor & Hede Meisehen Fashion Show, Lena Hoschek Aftershowparty, Faster Pussycat live, The Art live, Lexy Hell, Niklas Kauffeld, Matthias Jahn, Manuel Cortez, Gita Kurdpoor, Loulou von Brochwitz, Lexy Hell, Leila Lowfire, Foto, Berlin, wagg.de
Statt „Xaver“ Paranoia war dann letzten Donnerstag auch mal wieder jut Mitte-Titte-RocknRoll-Abrissparty und DCAC Mk4 angesagt, wobei DCAC Mk4 jedoch weder das kryptische Passwort zum Hochfahren eines Atomreaktors noch die Jahreszahl der Varusschlacht beinhaltet, sondern lediglich den Namen des neuen Sneakers vom Patrick Mohr. Der Münchener Modedesigner designt ja nicht nur Jeans und verwirrt(e) die Modewelt mit skurrilen FreakshowsModenschauen, sondern entwürft seit 2010 auch Schuhe.
follow us on instafame :)