Opening Bar 111
fp | 02.04.2013   
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Während der Auferstehung Jesu Christi-Gedächtnisfeier wurde sich natürlich streng an das geltende Tanzverbot gehalten und die Tage besinnlich verbracht. So ging es lediglich letzten Donnerstag zum feucht fröhlichen Opening der Bar 111 in der Schönhauser Allee 10, wo zu free Drinks und minimalistischen Beats bis in die frühen Morgenstunden gegen das Tanzverbot verstoßen wurde. Die Bar 111 liegt gleich neben dem White Trash und Platoon und von Sonntag bis Donnerstag ist dort normal Bar und am Wochenende wird mit DJs gefeiert.



Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Könnte auch für den „Berliner“ was werden, vorausgesetzt dass nicht nur auf das Pub-Crawl-Touri-Pferd gesetzt wird…

Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle, Musik

Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Wie kommen Schuhe auf eine Leinwand? Dann wenn man im Lette Verein Design studiert und für das junge Berliner Schuhlabel Zign Schuh-Entwürfe künstlerisch bearbeiteten darf. Die besten Entwürfe wurden durch das DEUTSCH Magazin und das Schuhlabel prämiert und nebenbei wurden ein paar Long-Drinks gereicht…
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Die letzten Wochen wurden nicht nur Daten geschützt, geschwitzt und sinnlos rumgehangen, sondern es gab auch noch Kino, RocknRoll und eine Modenschau auf die Mütze: Letzten Donnerstag feierte das Mutter-Tocher Drama Back for Good Premiere und das ich bei circa 50 Grad nicht ins Freibad gedüst bin, war dann wirklich mal eine weise Entscheidung, denn der Streifen ist einer der ganz wenigen guten Deutschen Filme geworden, dass man nicht ganz die Hoffnung am Deutschen Kino verliert.
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Das Britische Gitarrenmusik einfach nicht totzukriegen ist unsterblich ist, bewiesen eindrucksvoll Eight Legs: Mit einem inspirierten Sound irgendwo zwischen The Jam, The Clash und den Arctic Monkeys schafften es die Eight Legs sogar mal bei einer Dior Modenschau zu spielen, sowie bei der Halbtagsjob 2010 (was-ist aus-den-Gewinnern-geworden) - Sause. Denn dort bei der ½ Tags-Job-Vernissage präsentierten die Gewinner ihre kreativen Ergebnisse. Ein paar Impressionen des Halbtagsjob 2010 Award von anno 2010 gibt es noch hier zu sehen http://www.wagg.de/blog.php?id=114&action=detail&action1=neu und einen juten Eindruck von den Acht Keulen kann man sich hier verschaffen
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Pünktlich zum Nikolaus startete der Weihnachtsparty-Marathon 2011 mit der Weihnachtsfeier der Filmförderer vom Medienboard Berlin-Brandenburg. In der Ritter Butzke in +Berg, wo dieses Jahr gefeiert wurde, traf sich dann auch das Who is Who der Berliner Filmbranche, denn die meisten geladenen Gäste haben sicherlich schon einmal einen Förder-Scheck der Filmförderer erhalten, so dass ein Dankbarkeitsbesuch für viele Schauspieler, Regisseure und Produzenten wohl Pflicht war. Wie jedes Jahr gab es auch 2011 wieder das „Scheck is back!“-Ritual, dass heißt das an der Kinokasse erfolgreiche Filme Fördergelder zurückerstatten müssen. Dieses mal waren die Produzenten des Films Small World an der Reihe, wo u.a. die Schauspieler Alexandra Maria Lara und Gerard Depardieu mitwirkten, so dass 70.000€ an die Filmförderer zurücküberwiesen wurden, da der Film an den Kinokassen wohl ordentlich Geld reinholte. Weitere Impressionen der Weihnachtsfeier gibt es hier zu sehen https://www.facebook.com/media/set/?set=a.307349899286275.72868.132450223442911&type=1&l=592aed90ae
Opening Bar 111, Julian F.M. Stoeckel, Schönhauser Allee 10, Berlin, Foto, wagg.de
Auch letzte Woche wurde allen Naturgewalten, Festivals und sonstigen Verhinderungsgründe getrotzt und es ging noch ins Kino ein paar Filme screenen. Zunächst wurde bei Magical Mystery vorbeigeguckt, wo ich auf den Streifen recht gespannt war, geht es einmal um die Techno-Szene in den early 90ies und anderseits ist das Movie auch eine Art Fortsetzung von Sven Regeners „Herr Lehmann“, wo ich sowohl das Buch, als auch den Film seinerzeit gar nicht von schlechten Eltern fand.

follow us on instafame :)