Premiere The Butterflys Dream - Kelebegin Rüyasi!
fp, | 27.02.2013   
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
Weil man whrend der Berlinale ja als Normalsterblicher nie zum Filmeanschauen kommt ;), ging es dann letzten Freitag endlich mal wieder ins Kino zur Premiere des trkischen Arthaus-Films The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!. Wie immer zu spt wurde der rote Teppich verpasst, wo urig viele trkische Teenie-Mdchen kreischten, da in der Hauptrolle des Streifens der trkische Soap-Superstar Kıvan Tatlıtuğ zu sehen ist.



The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
In dem bildgewaltigen Liebesdrama wirkt der Cast dann zwar etwas hlzern und die latent kitschig-schmachtende Handlung pltschert auch stundenlang ohne wirkliche Dramatik dahin, was aber alles durch interessante Einblicke in die trkische Historie und die Konterkarierung von orientalischen Klischees wieder relativiert wird, da The Butterflys Dream, wenn man von Filmen wie Fetih 1453 oder Tal der Wlfe ausgeht, wohl ein recht untypischer Film aus der Trkei geworden ist.



Expliziter Sex spielt in dem historischen Liebesfilm zwar keine Rolle und vieles verliert sich auch in unschuldigen Andeutungen, aber in Hinblick der aktuellen traditionellen Rckbesinnung in der Region wirkt The Butterflys Dream schon recht skular und zeigt eine fast schon europische Trkei. The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi! luft seit dem 21. Februar im Kino

The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film

The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
Bei dem Jahrhundert-Sommer dieses Jahr gibt es heute natrlich noch einen khlen Festival-Tip, schlielich ist es an der Zeit sich auf der Isomatte die Bandscheiben zu ruinieren, lauwarmes Hansa Pilz zu schlrfen und "Helga ist tot" zu schreien: Hoch im Norden bei Ptnitz an der See gastiert immer das kleine aber feine Pangea Festival, dass mich letztes Jahr, obwohl ich eigentlich total der Festival-Muffel bin, ziemlich faszinieren konnte. Einmal ist es kein 6666666666 Besucher-Flashmob Festival, sondern mit 5000 Besuchern recht gechillt und auf der anderen Seite konnte mich das engagierte Booking ziemlich begeistern, dass im Gegensatz zu den meisten anderen Festivals (hallo Lollapalooza =D), auch ohne die bliche Konsens-Mukke mit immer den gleichen Big-Names, Akzente setzen konnte und schlielich feiern die Ohren ja auch mit. Dieses Jahr freue ich mich besonders auf Moop Mama, wo das Album vom letzten Jahr bestimmt 2 Monate bei mir zuhause durchlief , ach ja und ich hab gehrt, es gibt wohl auch noch ein paar letzte Restkarten abzustauben, also lieber heute zugreifen, als morgen zu spt das Leben bestrafen. Be there or be square und wir sehen uns beim Pangea im Mosh-Pit oder in der Halfpipe...
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
Letzte Woche war es mal wieder an der Zeit fr etwas Bretter die die Welt bedeuten und es ging mit Mama zur Premiere von Shadowland 2. Wie immer super informiert hatte ich wirklich Null Plan was mich im Amiralspalast erwarten wrde, hatte ich zuvor noch nie ein Schattentheater gesehen. Beste Voraussetzungen also fr einen jungfrulichen und unvoreingenommenen Blick in das Reich der Schatten: Auf der Bhne gab es dann eine recht dystopische Story, die mich ziemlich in den Bann zog und die sehr modern und toll inszeniert war und die ohne den ganzen Kitsch und Liebesschmalz auskam, den man sonst immer in Musicals sieht.
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
Der Grand Dfil - Du Bist Die Mode - La Mode Cest Vous-Event war ja bereits letzte Woche und da ich ja wie immer viel zu spt dran war und deswegen keine Fotos gemacht habe gab es bisher auch keine Bilders hier. Aber da mir der Nicholas Beutler noch so viele tolle Fotos geschickt hat gibt es hier doch noch eine Foto-Galerie mit vielen sehenswerten Aufnahmen von Deutschlands grter Catwalk-Schau. Das Luxuskaufhaus Galeries Lafayette prsentierte 200 Streetstyles von selbsternannten Modevictims, die sich bers Internet mit einem Foto von sich selbst und ihrem eigenen Style beworben hatten. Tausende folgten dem Aufruf und nach einem Online-Voting blieben 200 Personen brig, die bei der groen Schau auf dem Laufsteg partizipieren durften. Bei dem Modespektakel gab es dann natrlich keine Grenzen und von lustig bis Berliner Sachlichkeit gab es Outfits jeglichen Couleurs zu bewundern. Und es gab sogar etwas zu gewinnen, denn eine Jury krte eine Art Modevictim oft the Modevictims, welches dann zur groen La mode cest vous Show am 18.09. in Paris dabei sein durfte (Flug und bernachtung in Paris natrlich inklusive).
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
Am Mittwoch war mal wieder Abendunterhaltung 2.0 Trumpf und es ging ganz unglamours ins Kraftwerk, den Abend mit Grumpy Cat, der reichsten Katze der Welt, Georgia May Jagger und Ellen von Unwerth chillen. Anlass war die Prsentation des neuen Opel-Kalender, den Ellen von Unwerth mit der Tochter von Mick Jagger (ich hasse die Rolling Stones =D) und der berhmtesten Katze der Welt geshootet hatte. Eigentlich gibt es ja nichts spiessigeres als Automobil-Industrie-Events, aber das war wirklich mal ein stylisches und kuules Spektakel und sogar die Fotos der Werbe-Kampagne, die mich von Farben her an David la Chapelle erinnerten, hatten mir super gefallen.
The Butterflys Dream - Kelebegin Ryasi!, Kıvan Tatlıtuğ, Mert Fırat, Yılmaz Erdoğan, Rolf Scheider, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke
Elf Jahre nicht gesehen, zwlf Jahre nicht gesprochen. Und das aus hartem Kalkl: nie wieder gemeinsam! Nicht die beste Ausgangssituation, wenn man nun pltzlich wieder als Komiker-Duo die nostalgische Reunion auf der TV-Bhne feiern soll. Aber die Kohle lockt, die Privaten zahlen halt gut. Und sptestens wenn ein 70-Jhriger sagt: Man muss ja was fr die alten Tage zurcklegen, wird klar: Hier ist doch irgendwas komisch! In der neu bearbeiteten Komdie Sonny Boys von Neil Simon (deutsche Erstauffhrung 1973) lsst Regisseur Thomas Schendel zwei alte Show-Hasen im Schlossparktheater zu Hochformen auflaufen. Komediegre Dieter Hallervorden, selbst den Digital Natives wohl als Didi ein gelufiger Name, steht gerade gut im Training: In seinem brandneuen Film Sein letztes Rennen (hier gehts zum Artikel) beweist er bereits Hchstleistung. Nun zeigt er auch auf der Bhne wieder sein fantastisches altes Gesicht: abgedrehten Mimik, ausschweifenden Gestik und seiner Leidenschaft zu hchst amsanter Wortklauberei. Philip Sonntag hlt eindrucksvoll dagegen: mit physischer Starrheit, altersgerechter Sturheit und dogmatischer Traditionsbehaftung. Und ganz im Zeitgeist aktueller TV-Shows (man schaue sich mal Bully mit seinen sich selbst spielenden Buddys an) zeigen die Schauspieler absolute Selbstironie: Didi und Phil heien die Herren Ex-Komiker, die mit ihren gemeinsamen Auftritten 43 Jahre Ruhm und Geld einfuhren. Doch dann stieg Phil aus. Didi war sauer. Eben nicht mehr nur weil Phil auf der Bhne spukt wie ein Lama. Und Didi hat Durchhaltevermgen. Das nicht sonderlich innovativ aber zuverlssig berzeugend inszenierte Stck dreht sich um Beziehungsdynamiken und Freundschaft, Eitelkeiten und Stolz und irgendwie um Vershnung. Nebenher wird mit Didis engagierten Neffen (von Tilmar Kuhn etwas zu theatralisch gespielt) die Generationenverantwortung fr die Alternden und das schwierige Schauspielerbusiness eingeflochten. Und am Ende ist das Ganze auch eine Parodie auf die etlichen TV-Nostalgie-Shows, in denen in die Jahre gekommene Stars unntigerweise wieder vor die Kamera gezerrt werden. Denn der einzigartige und einzige Sketch des Ex-Erfolgsduos hat sich abgenutzt. Die Komik ist verflogen. brigens auch im Stck selbst. Aber die Aneinanderreihung von albernen Kurzpointen und Slapstickeinalgen nimmt man nur zu gern in Kauf. Denn eingebettet ist das ganze in frappierend realistische und absolut geistreiche Beziehungsverhedderungen, Alltagskomik und Wortspiele. Das Premierenpublikum am 30. November 2013, ist bestens unterhalten. Wer bei einem Gag mal nicht lachen konnte, wird belustigt durch die Lacher in der nchsten Sitzreihe. Humor lsst definitiv Generationen unterscheiden. Und whrend die meisten im Theatersaal wohl brsk bezeugen: So wrde ich nie reagieren! Frchten die anderen, alsbald so zu werden. Und die dritten amsieren sich, den Opa in all seinen Facetten mal in kurzweiligen 90 Minuten pointiert zu sehen. Und das erhebendste ist: Hallervorden und Sonntag sind das agilste Beispiel dafr, dass es nicht so kommen muss! Kurzum, ein Ausflug in den Westen, ins malerische Schlossparktheater in Steglitz, beschert nicht nur Didi-Fans einen herzlich lachhaften Abend. Das Stck ist noch bis April 2014 zu sehen mehr Infos gibt es hier
follow us on instafame :)