Premiere Forever Young
fp | 06.02.2013   
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Bevor in der Hauptstadt wieder die roten Teppiche für die Film-Stars ausgerollt werden und sich alles um die virtuell „bewegten Bilder“ auf der Leinwand dreht, ging es am Montag noch ganz analog zur Premiere der Rock-Variete-Show Forever Young ins Wintergarten Variete in good old Schöneberg. Nomen est omen und so stand der Abend auch ganz in der Tradition des guten alten Varieté, dass bei Forever Young jedoch ein wenig dem Zeitgeist angepasst wurde, denn statt Magiern, Löwenbändigern und Moulin Rouge gab es eine Reise quer durch die Rock-Geschichte mit Rockklassikern von den Beatles über Nirvana bis hin zu Westernhagen auf die Ohren.



Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Das Repertoire der wirklich guten Live-Band erinnerte zwar stark an einen debilen „oldies but goldies“ Hit-Radio Sender, was aber durch spannende Zirkusartistik und einer wahnsinns Bühnenshow wieder komplett relativiert wurde, so dass stets für beste Unterhaltung gesorgt war. Einen juten Eindruck der Show kann man sich hier verschaffen



Fazit: Die Rock-Variete-Show eignet sich bestens zur gemeinsammen Bespaßung der Eltern oder Großeltern und neben der Show kann man dort übrigens auch sehr gut zu Abend dinieren…

Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle

Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Nach dem legendären Kegel-Rave 1.0 im Januar ging es am Samstag in die 2te Runde und es wurde wieder bis morgens um 8 die Neun vollgemacht und sich natürlich ausgiebig die Füße vertreten. Vielen Dank an dieser Stelle wieder an das Bacardi Team für den Support und allen die geholfen, aufgelegt oder einfach nur da waren und hoffentlich vvviiiieeeelllll Spaß hatten.
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Am Wochenende stellte Casting-Show–Star Annemarie Eilfeld ihr erstes Solo-Album Großstadtprinzessin vor. Neben einer sexy Bühnenshow (was ja nicht weiter schwer fallen dürfen dürfte - siehe auch hier http://www.youtube.com/watch?v=XdDJ9feVLP8 ;) gab es einen Mix aus Volksmusik, Schlager und 90er Eurodance-Beats auf die Ohren des Berliner Publikums. Seit der Schlager 2.0 Welle von Alexander Marcus vor ein paar Jahren habe ich zwar von diesem Genre nicht mehr so viel mitbekommen – aber mit der richtigen Umdrehungszahl rockt die Annemarie auf jeden Fall gut das Haus. Vielleicht sollte sie nur noch ein wenig mehr an ihren Beats schrauben, obwohl sie mit denen eigentlich im aktuellen 90er-Dance Revival-Trend liegen dürfte. Lustig auch, dass sich der alte Fassbinder-Schauspieler Günther Kaufmann als Annemarie Eilfeld Fan entpuppte und sogar beim Gig vorbeischaute. Und der Album-Hit Seele unter Eis lief sogar schon im Zweiten Deutschen Fernsehen…
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Wo die Werbung bekanntlich ein kategorischer Suggestiv ist, ging es gestern noch zur Premiere der „Doku“ The 501® Jean: Stories of an Original, in der die Geschichte und die kulturelle Bedeutung der gleichnamigen Nietenhose-Design Ikone erzählt wird. Die 501 wurde bis Ende der 80er in vielen Subkulturen wie Rockabilly, Punk oder in der Skate-Szene getragen, bis es in den 90ern einen totalen sell out gab und Levis Jeans so Mainstream wurde, dass sie richtig unkuul wurde und dann aus der jugendkulturellen Wahrnehmung verschwand.
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Da ist die Modewoche gerade einmal 2 Tage um und schon ist in der "24 Stunden am Tag offenen Weltstadt" wieder Kino angesagt, denn gestern Abend feierte die Rentnerkomödie "Bis zum Horizont, dann links!" von Regisseur Bernd Böhlich Premiere in der Kulturbrauerei. In der gesellschaftskritischen Komödie über das hohe Alter geht es um die Flucht einer Seniorengruppe aus einem tristen Altersheim. Ziel der Betagten ist es noch einmal im Leben das Meer zu erblicken und den ewigen Entmündigungen und den monotonen Beschäftigungstherapien des Heimes zu entfliehen. Bis zum Horizont, dann links! besticht dabei vor allem durch den lustig-makaberen Altersheim-Humor und natürlich durch die überragende Schauspielleistung des Ü70 Starensemble bestehend aus Otto Sanders, Angelica Domröse, Ralf Wolter und Herbert Feuerstein.
Premiere Forever Young, Heidi Hetzer, Guido Broscheit,  Annemarie Eilfeld, Sarah Tkotsch, Sheila Wolf, Foto, Berlin, wagg.de, Wintergarten Variete
Da wir bei der Fashion-Week wieder (wie immer ;) viel zu viele Events besucht haben und wir gar nicht mehr hinter kamen mit dem Berichten und wir auch einmal eine Pause einlegen mussten, hier nun last but least der Freitag. Gestartet sind wir mit dem Besuch der Kilian Kerner Show der seinem Style auch 2011 treu geblieben ist: Bei seinen Entwürfen gab es puristische und minimalistische Schnitte mit cleanem Understatement zu sehen. Für die musikalische Untermalung des Catwalks sorgte diesmal der dänische Sänger und Songwriter Mads Langer der den von (Multitalent) Kilian Kerner eigens komponierten Song „somewhere else“ spielte. +++ Anschließend wurde der Showroom von Richard Kravetz besucht der dort seine neue Kollektion präsentierte. Der aus Moldawien stammenden Designer zeigte feminine und zeitlos gehaltene Cocktailkleider für den Gala-Abend. Zur Stärkung ging es dann weiter zum Cocktail der Modezeitschrift Petra. +++ Das eine Modenschau zur Fashion-Week auch ohne Gästelisten, wichtige Promis und aufwendige Events funktionieren kann, zeigte das neue Taschenlabel alice n tosch, die am Hamburger Bahnhof einfach öffentlichen Raum besetzten, ein paar Freunde einluden und auf den Wettergott Petrus hofften, die Show nicht im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen zu lassen. Das Credo des Labels lautet "Keine wie deine", welches auch wirklich in die Tat umgesetzt wird, denn jede Tasche ist ein Unikat. Und das bei moderaten Stück Preisen von unter 100€ die Tasche, da bleibt eigentlich nur das Fazit: Daumen hoch… http://www.alicentosch.de/
follow us on instafame :)