Fashion-Week 2013 / Tag 0: Harald Glööckler Fashion Show
fp | 15.01.2013   
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Gestern Abend setzte Harald Glckler mit seiner neuen Kollektion den Startschuss zur Fashion-Week 2013 und es wurde wieder ein Auftakt nach Ma. Im Gegensatz zum Vorjahr zeigte sich der exzentrische Modedesigner zwar fast schon dezent und ohne extremes Bling Bling-Styling, was aber zahlreiche Paradiesvgel unter den geladenen Gsten wieder locker relativierten, so dass man sich auch diesmal teilweise wieder wie in einem Fantasy-Manga-Comic vorkam. Im Kontrast zum Maestro of Pomps stehen wie immer seine Entwrfe, die fast schon etwas bieder, sehr Mnchen-Style und teilweise unfreiwillig wie Lena Hoschek-Kreationen wirkten. Die Entwrfe fr die bonprix Unternehmung sind alle extrem tragbar, elegant und im mediterranen Marine-Look gehalten. Es dominierten klassische Farben wie Schwarz, Wei oder Blau was ja eigentlich auch immer gut aussieht. Und das ist ja wohl das wichtigste, was ja den kommerziellen Erfolg des Designers mit dem Doppel- auch wiederspiegelt.




Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Einzigster wirklicher Kritikpunkt der Show: Zwischen den einzelnen Musik-Tracks gab es teilweise (Kunst) Pausen von bis zu einer Minute und da kann man sich schon fragen, ob es in der DJ-Welthauptstadt wirklich unmglich ist, mal jemanden zu engagieren der zwischen den Liedern einen bergang mixt

Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle

Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Die Modewoche ist ja jetzt schon 2 Wochen rum, aber da dort anstatt langweiligfrh nach Hause zu gehen, immer ordentlich mitgefeiert wurde mussten auch mal ein paar Regenerationspausen eingelegt werden, so dass es jetzt noch einen Fashion-Week Nachschlag gibt. Nachdem am Tag Null der Fashion Week die Bread&Butter Sause berlebt wurde ging es dann am ersten Tag gleich ins Zelt. Nach der Modenschau von Lena Hoschek folgte die Show der ebenfalls aus sterreich stammenden Jungdesignerin Rebekka Ruetz. Diese zeigte dann auf dem Laufsteg sehr mediterrane und halbdurchsichtige Entwrfe, die nicht nur sehr feminin, sondern auch recht elegant und kosmopolitisch wirkten. Da nach der Schau meistens vor der Schau ist, konnte, whrend auf die Dimitri Schau gewartet wurde, auch mal der ganze Trubel im Zelt drumherum angeschaut werden. Im Zelt war business as usual wie jede Saison, dass Fashion-Volk lief wie immer hektisch und laut herum, Bussi hier Bussi da und die schrillsten Outfit schienen gegeneinander anzutreten. Zwischendrin Fotografen, wichtige Fashion-Bloggerinnen und deutsche A- bis Z-Prominenz. Fr ein paar Stunden immer recht unterhaltsam.
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Letzten Donnerstag wurde mal geschaut was in good-old +Berg so geht und am frhen Abend dem Chalet ein Besuch abgestattet. In dem neuen Club der Bar25/Kater-Macher ging es beim Bordel des Arts Opening dann auch jut ab und es wurde mitten in der Woche schn durchgefeiert als gebe es keinen Morgen danach. Bei den Bordel des Arts Events wird ja nicht nur simpel das Tanzbein geschwungen, sondern so wie es sein muss, Party mit unterschiedlichen Kunstformen verknpft, denn was gibt es langweiligeres als Vernissagen auf denen nur ein Knstler prsentiert wird und die Leute debil mit ihren Sektglsern vor der abstrakten Selbstzweck-Kunst stehen. So hingen dann von der Nachtleben-Fotografin Katharina Bremer aka Kat Voltage nicht nur ein paar stylische und artige Fotos an den Wnden, sondern sie stellte auch ihr neues Band-Projekt TOY (Two Of You) live vor. Gnzlich ohne Atomstrom auskommend gab es einen kuulen Wohnzimmer-Gig mit Mukke irgendwo zwischen Singer-Songwriter und einer Prise Punk auf die Ohren.
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Es ist nie zu spt fr eine glckliche Kindheit und so ging es am Sonntag noch zur Premiere von Timm Thaler oder das verkaufte Lachen, den neuen Film von Andreas Dresen. Auf das Remake ber das verkaufte Lachen, dass die meisten wohl noch von der Serie oder aus dem Deutsch-Unterricht kennen, war ich dann ziemlich gespannt, gehrt die faustische Geschichte einmal zu meiner kulturellen Prgung und zudem ist Andreas Dresen ja eher fr seine Arthaus-Dramen als fr Kinderfilme bekannt.
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
Schmerz und Lust liegen ja oft nahe beieinander und so ging es letzte Woche noch zur Premiere von Die Haut der Anderen, eine Art German Fifty Shades of Grey Streifen. Als nach dem Schaulaufen auf dem Red-Carpet der Film von Regisseur Thomas Stiller freigegeben wurde, gab es ein recht ambivalentes Movie zu gucken, das nach Filmende kontrovers diskutiert wurde.
Fashion-Week 2013, Tag 0, Harald Glckler Fashion Show, Rolf Scheider, Amaro Wunderlich, Julian F.M. Stoeckel, Matthias Maus, Sharif Blent, Marcello, Betty de Luxe, Henry de Winter, Ramin More, Annemarie Eifeld, Harald Glckler, wagg.de, Foto, Berlin
2 Wochen vor Beginn der Fashion-Week wurden gestern die Absolventen der schicken Esmod-Modeschule ins Leben entlassen und prsentierten vor Publikum ihre Abschlusskollektionen. Die 1841 in Frankreich unter dem Namen l Ecole Suprieure des Arts et techniques de la Mode gerndete Kunsthochschule ist in der Modewelt ja recht renommiert und so lie es sich sogar der franzsischer Botschafter in Deutschland Seine Exzellenz Maurice Gourdault-Montagne nicht entgehen die Studenten persnlich zu entlassen.
follow us on instafame :)