Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte & Fraktus live
fp | 07.11.2012   
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Der gestrige Abend stand ganz im Zeichen von Fraktus - der neuen obskuren Hype-Band aus den frühen 80ern, die es eigentlich gar nicht gibt und die trotzdem ihren Debüt-Gig im ausverkauften Festsaal Kreuzberg spielten. Zunächst ging es jedoch ins Kino Moviemento, wo erst einmal die gleichnamige Pseudo-Doku über die Fake-Band Premiere feierte. Die erste halbe Stunde des Streifen war dann auch wirklich furios, ein genialer Lacher folgte auf den nächsten und man wähnte sich im Film des Jahres. Pointiert wurde die vermeintliche Vergangenheit der Kult-Band als avantgardistische Techno-Pioniere nachgezeichnet, wobei O-Töne von fiktiven Zeitzeugen wie etwa Westbam, Jan Delay, Scooter oder Daft Punk mit Einspielsequenzen von frühen Fraktus Gigs, -Fotos und -Platten-Covern zusammengeschnitten wurden. Nach circa 30 Minuten dann wird die wirklich Laune machende Mockumentary plötzlich zu einer Art Doku-Soap, wo das fiktive Comeback von Fraktus mit der Kamera begleitet wird und dabei schmiert der Streifen schließlich total ab. Zwar gibt es noch ein paar kuule Aufnahmen vom Melt-Festival zu sehen, wo fiktives und reales genial miteinander vermengt wird, insgesamt werden zum Ende jedoch nur langweilige Plattenindustrie- und Popstar Klischees bedient. Zudem mangelt es den Darstellern an Glaubwürdigkeit und man merkt überdeutlich das einfach keine Profi-Schauspieler vor der Kamera stehen. Hinter Fraktus stehen übrigens Heinz Strunk, Rocko Schamoni und Jacques Palminger aka dem Künstlerkollektiv Studio Braun, dass ja vornehmlich für seine absurden Telefonstreiche bekannt ist.


Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Fraktus läuft ab morgen im Kino, wobei man an dieser Stelle sagen muss, dass es die besten Szenen bereits im Trailer und auf der Film-Website zu sehen gibt.



Nach der Film-Premiere ging es dann rüber zum Konzi der „Film“-Band. Musikalisch klingen Fraktus natürlich ziemlich nach Pudel Club, Jeans Team und Bungalow Records – also schräge elektronische Popmusik die lustig aber kurzweilig rüberkommt. Die spexlesenden Germanistik-Studenten im Publikum zeigten sich jedoch begeistert und mir persönlich hat der Track Supergau am besten gefallen…



Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film, Musik

Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Kindheit kennt kein Alter und so ging es am Mittwoch noch ganz infantil zur Uraufführung der neuen Winnetou-Verfilmung, die im guten alten Delphi Premiere feierte. Der „Dschungelcamp“ Sender RTL hat sich an die Neuverfilmung des Karl May-Klassikers herangewagt und auf das Ergebnis war ich ziemlich gespannt bzw. waren meine Erwartungen ziemlich gering und ich hoffte eigentlich nur, dass es nicht allzu trashig oder peinlich werden würde. Wie immer, kam dann wieder alles anders als gedacht und zumindest der erste Teil des Dreiteilers war gar nicht mal so schlecht. Neben dem hochkarätigen Cast (u.a. Jürgen Vogel, Mario Adorf, Wotan Wilke Möhring) gibt es im neuen Winnetou nicht mehr so einen krassen Bodycount wie bei den Spaghetti Western früher, wo gefühlt jede Minute irgendjemand abgeknallt wird, die Apachen sahen auch authentischer aus und Old Shatterhand ist kein unfehlbarer Held mehr, sondern wirkte auf mich eher wie ein selbstloser Über-Gutmensch.
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Gestern Abend war in Mitte mal nicht nur Pub-Crawl und Touri-Sightseeing angesagt, sondern auch die (zugezogenen =D) Locals hatten mal wieder ihren Spaß. Bei bestem draußen Rumlümmel-Wetter ging es zunächst zum mini Open-Air des Bench. Stores in die Rosenthaler Strasse, wo der Launch einer neuen T-Shirt Kollektion zelebriert wurde. Bei der Art Collaboration wurden die Bekenntnisse diverser Künstler comicartig auf T-Shirts festgehalten und nachdem der Ruf erstmal ruiniert war wurde sich unter der Abendsonne noch genauso gut ausgeschüttelt wie letztes Jahr.
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Zu viel Fernsehen beeinträchtigt ja nicht nur die geistige Fitness, sondern man mutiert auch zu einem apathischen Couch-Kartoffel-Monster. Zeit also mal wieder ins Kino zu gehen. Am Mittwoch ging es zunächst zu der Premiere von Taxi, was sich als glückliche Fügung des Schicksals erwies, denn der Film ist mal eine von zwei, drei deutschen Produktionen im Jahr, die sich zu gucken lohnt. „Taxi“ entführt den Zuschauer in die frühen 80er Jahre Hamburgs und erzählt pointiert aus dem bewegten Leben einer jungen Taxifahrerin. Der Streifen ist aber nicht nur eine sentimentale Zeitreise in die Vergangenheit, sondern es wird sich auch noch ordentlich selbstgefunden und reichlich Frühlingsgefühle werden auch erweckt, wobei sympathisch ist, dass mal nicht die üblichen Hollywood RomCom Frauenbild-Klischees bedient werden, sondern die Hauptprotagonistin ist eine schön unnahbare Autisten-Frau, einfühlsam gefühlskalt und introvertiert von Rosalie Thomass gespielt.
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Zu viel Fernsehen beeinträchtigt ja nicht nur die geistige Fitness, sondern man mutiert auch zu einem apathischen Couch-Kartoffel-Monster. Zeit also mal wieder ins Kino zu gehen. Am Mittwoch ging es zunächst zu der Premiere von Taxi, was sich als glückliche Fügung des Schicksals erwies, denn der Film ist mal eine von zwei, drei deutschen Produktionen im Jahr, die sich zu gucken lohnt. „Taxi“ entführt den Zuschauer in die frühen 80er Jahre Hamburgs und erzählt pointiert aus dem bewegten Leben einer jungen Taxifahrerin. Der Streifen ist aber nicht nur eine sentimentale Zeitreise in die Vergangenheit, sondern es wird sich auch noch ordentlich selbstgefunden und reichlich Frühlingsgefühle werden auch erweckt, wobei sympathisch ist, dass mal nicht die üblichen Hollywood RomCom Frauenbild-Klischees bedient werden, sondern die Hauptprotagonistin ist eine schön unnahbare Autisten-Frau, einfühlsam gefühlskalt und introvertiert von Rosalie Thomass gespielt.
Premiere Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte, Axel Prahl, Dj Hell, Westbam, Fraktus live, Heinz Strunk, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Film, Festsaal Kreuzberg, Foto, wagg.de
Der Einladung der Allianz Deutscher Produzenten zum Produzentenfest 2012 folgten letzten Donnerstag etwa 1200 Gäste aus der Film- und Fernsehbranche. Neben zahlreichen Produzenten kamen auch viele namenhafte Schauspieler ins Haus der Kulturen der Welt, denn ein gutes Verhältnis zu den Zahlen-Menschen hinter den Bilanzen kann mit Sicherheit über das eine oder andere Schauspiel-Engagement entscheiden. Und bei so viel Schauspiel-Prominenz kam man sich dann auch ein wenig wie bei der Verleihung zum Deutschen Filmpreis vor, mit dem erfreulichen Unterschied, dass es beim Produzentenfest keine ermüdenden Laudationes und Dankesreden gab. So konnten die Gäste in der mondänen Atmosphäre der Schwangere Auster in aller Ruhe miteinander kommunizieren, netzwerken und natürlich auch ein wenig feiern.
follow us on instafame :)