20 Jahre Atari Teenage Riot & Kotzreiz Support +++ Wald Magazin Release Party
fp | 22.10.2012   
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
Wirklich krass wie die Zeit vergeht und letzten Donnerstag war es dann soweit: 20 Jahre Atari Teenage Riot (1992-2012!). Die CyberpunkGabba-Punk Band um Alec Empire, die sich jetzt theoretisch auch in Atari Twen Riot umbenennen könnte, sind jedoch Null alt und langweilig geworden, sondern haben diverse Umbesetzungen, Auflösungen und den Tot eines Band-Members locker weggesteckt und spielten einen frischen Gig als wäre die Zeit stehengeblieben. Stimmungsmäßig war es wie früher bei den ganzen Punk/HC Konzerten wie Bad Religion oder Sick of it all und zu den ganzen alten Hits wie Start The Riot!, Riot 1995, Destroy 2000 Years Of Culture usw. war dann auch jut Pogo-Dancing angesagt und ständig kam irgendwelches Volk von irgendwoher angeflogen. Atari Teenage Riot sind ja einer der wenigen Berliner Bands die international viel Renommee erfahren haben und zum Beispiel mit den Beastie Boys, Slayer oder Rage Against the Machine getourt oder Mukke gemacht haben, aber in ihrer eigenen Heimatstadt kurioserweise nie wirklich Anerkennung gefunden haben, was wohl dem dogmatischen Berliner-Schubladendenken geschuldet ist, was entweder nur „handgemachte“ oder nur elektronische Mukke kennt.


20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
Definitiv haben Atari Teenage Riot aber eines der besten Punk-Videos aller Zeiten gemacht, welches auch straight Richtung Pussy Riot geht



und Tip, wer mal hier schaut kann viele kuule ATR-Pladden und Maxis von früher für gar nicht mal so viele €uros erwerben. Vorband waren übrigens die immer guten Newcomer von Kotzreiz, die übrigens auch gerade was zu feiern hatten, denn ihre neue Pladde ist ja gerade rausgekommen, so dass es beim Jubiläums-Gig schön abwechslungsreich analogen mitgröhl-Punk sowie digitalen Hardcore bis zum abwinken gab.
+++
Zum tankenwarm-up ging es vorher noch zur Wald Magazin Release-Party mit den ganzen Fashion-Bloggern anstoßen…
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Musik, Lifestyle

20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
Da hat die Berlinale noch gar nicht richtig begonnen und schon ging der Party- Film-Marathon Mittwochabend furios los. Zum netzwerken und feiern hatten die Schauspielagenturen La Winter und Castingheroes ins Spindler & Klatt geladen und die üblichen Berliner Party-Verdächtigen ließen sich dazu natürlich nicht zweimal bitten. Zu gepflegten Longdrinks und ausgewählten Beats wärmten sich die geladenen Gäste für die Berlinale standesgemäß auf und schwangen die Tanzbeine bis in die frühen Morgenstunden.
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
Nach dem Party-Marathon am Vortag wollte ich nicht wieder alle Schauen schwänzen, zumal ich diesmal nur aus dem Haus rauslaufen brauchte um zum circa 5 Minuten von mir entfernten Kaufhaus Jahndorf zu gelangen. So ging es am Dienstag ganz unverkatert, without hangover und natürlich top fit zur Holyghost Show. Die neue Fashion-Week-Location gefällt mir übrigens super, ich mag den morbiden und vom Verfall gezeichneten Charme des Kaufhaus Jahndorf, wo man an der Vorderfront sogar noch zahlreiche Einschusslöcher aus der Schlacht um Berlin von anno 1945 bewundern kann. Ich hoffte nur insgeheim, dass das extrem baufällig wirkende Gebäude nicht bei der Schau urplötzlich zusammenkrachen würde, aber wie du an diesen Zeilen erkennen wirst, bin ich dem Tot noch einmal von der Schippe gesprungen.
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
Nach der 20 Mille Absahnparty und der Mofa-Tour Abschieds-Sause wurde dann endlich auch nach Transsilvanien verreist (worum es bei der ganzen Sache glaub ich ging ;) und die Karpaten unsicher gemacht. Natürlich wurde der Trip nach Siebenbürgen für die Nachwelt erhalten und zur Premiere der Reise-Doku knallten natürlich wieder die „Sterni“ und Voddie-Korken. Wegen meines schlechten Stehplatzes habe ich von dem 15 minütigen Film-Epos allerdings nicht allzu viel gesehen und wegen der zahlreichen Lacher aus dem Publikum akustisch auch nicht so viel verstanden, aber die meisten fanden den Streifen wohl lustig. Lustig auch wieder die Bands bei der Party, zum Freisuff gab es diesmal eine echte SxE Band im alten Revelation Records/youth of today/gorilla biscuits/side by side/judge Style wie anno 1988 ^^…
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
Der gestrige Abend stand dann mal ganz im Zeichen der starken bzw. tätowierten Frauen: zunächst ging es in den hedonistischen Kittkat Club zur Lesung von Lexy Hells neuem Buch Mein wildes Leben zwischen Laufsteg und Swingerclub, wo dem libidinösen Swinger-Club Buch dann auch alle Ehre gemacht wurde. Statt einer intellektuellen Elfenbeinturm-Lesung kam man sich eher wie in einem Fellini-Film vor, denn während Sandra Müller aka Lexy Hell von ihrem wilden Leben als Bardame im Swinger-Club berichtete, wälzten sich die geladenen Gäste lasziv im „Gyn“ Stuhl des erotomanischen Clubs, lümmelten sich auf der SM-Schaukel oder tanzten exzessiv an den Stangen zu den treibenden Beats des Djs. Sex, Rauschgift und Ekstase gab es zwar nur abstrakt als gelesenes Wort der Autorin zu erleben, trotzdem konnte man sich in dem freizügigen Ambiente gut in die geschilderten Swinger-Club Storys einfühlen. Zwischenzeitlich ging es dann für eine halbe Stunde rüber zu den Grrrls von White Lung ins Magnet, wo es archaiischen 77er Punk-Sound im Le TigreBikini Kill-Style auf die Mütze gab.
20 Jahre Atari Teenage Riot, Kotzreiz Support, Wald Magazin, Release Party, Berlin, Foto, Alec Empire
Nach der 20 Mille Absahnparty und der Mofa-Tour Abschieds-Sause wurde dann endlich auch nach Transsilvanien verreist (worum es bei der ganzen Sache glaub ich ging ;) und die Karpaten unsicher gemacht. Natürlich wurde der Trip nach Siebenbürgen für die Nachwelt erhalten und zur Premiere der Reise-Doku knallten natürlich wieder die „Sterni“ und Voddie-Korken. Wegen meines schlechten Stehplatzes habe ich von dem 15 minütigen Film-Epos allerdings nicht allzu viel gesehen und wegen der zahlreichen Lacher aus dem Publikum akustisch auch nicht so viel verstanden, aber die meisten fanden den Streifen wohl lustig. Lustig auch wieder die Bands bei der Party, zum Freisuff gab es diesmal eine echte SxE Band im alten Revelation Records/youth of today/gorilla biscuits/side by side/judge Style wie anno 1988 ^^…
follow us on instafame :)