Premiere The Artist
fp | 05.01.2012   
Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
Silvester ist gerade einmal drei Tage vorbei, da ging es gleich mit dem französischen Kino-Hit The Artist weiter, der unter frenetischen Beifall des Publikums Deutschlandpremiere feierte. Den geladenen Gästen wurde nicht nur ein wunderbarer Film geboten, sondern man befand sich gleichzeitig, wie in einer Zeitmaschine, auch noch in die goldenen Zwanziger zurückgebeamt, denn für die geladenen Gäste war Abendkleidung im Stil der 20er Pflicht: So war Smoking für den Herren und Cocktailkleid und Wasserwelle für die Damen ein Muss und als Accessoires gab es zahllose Federboas, geschmückte Stirnbänder und Bubikragen zu bestaunen.

Grund der mondänen Maskerade, „The Artist“ spielt nicht nur in den 20ern spielt, sondern ist auch noch in schwarz/weiss und als Stummfilm gedreht. Der Verzicht auf Farbe und Dialoge tut der Freude überhaupt keinen Abbruch, sondern entführt den Zuschauer auch berührend emotional in die Zeit der goldenen 20er, ohne die immer gleichen 3D- Effekte und seelenlose Blockbuster Aesthetik.

Mit großem Erfolg ist The Artist bereits in Frankreich angelaufen, allein 78.000 Besucher sahen den Streifen am ersten Tag (von Null auf Platz 1 der französischen Kino-Charts) und mit Sicherheit wird der Stummfilm keinen Oskar für 3D-Effekte gewinnen, dafür gibt es aber schon sechs Nominierungen für den „Golden Globe“ und „The Artist“ wird gilt als ganz heißer Oscar-Kandidat gehandelt.

Inhaltlich geht es indem Stummfilm genialerweise um das Ende des Stummfilms und wie die alten Stars den jungen Schauspielern weichen müssen. Dabei wird mit Charme, Witz und reichlich Dramatik vom Aufstieg und Fall des Stummfilms erzählt und so viel sei bereits verraten: Amore kommt dabei auch nicht zu kurz.

„The Artist“ läuft ab dem 26. Januar in den Kinos und wird den Roaring Twenties -Party Trend a la Bohème Sauvage mit Sicherheit weiter forcieren...


hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film, Lifestyle

Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest testesttest
Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
Nach dem legendären Kegel-Rave 1.0 im Januar ging es am Samstag in die 2te Runde und es wurde wieder bis morgens um 8 die Neun vollgemacht und sich natürlich ausgiebig die Füße vertreten. Vielen Dank an dieser Stelle wieder an das Bacardi Team für den Support und allen die geholfen, aufgelegt oder einfach nur da waren und hoffentlich vvviiiieeeelllll Spaß hatten.
Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
Viel zu oft sind Film-Parties einfach nur sterbenslangweilig. Gedämpfte Musik, dezente Weinschorle, gepflegte Netzwerk-Konversationen. Einen erfreulich anderen Weg geht der Trashfilm/Lowbudget-Filmverleih Los Banditos. Bei der PremierePräsentation seines neuen Film Sex, Dogz and RocknRoll wurde zwar der Film im Nebenraum gezeigt - aber im Vordergrund stand wohl eher die exessive Party, so dass ich den Film, wie immer während der Berlinale, leider nicht gesehen habe. Wenn man jedoch die jute Party zum Massstab nimmt, kann dieser sicherlich nicht verkehrt sein :)
Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
Patrick Mohr designt nicht nur Jeans und verwirrt die Modewelt mit skurrilen FreakshowsModenschauen sondern designt seit 2010 auch Schuhe. In Kooperation mit der Basketball Marke K1X wurde gestern nun die zweite Edition releast, wobei der Münchener Modeschöpfer seinem Design-Style mehr oder weniger treu geblieben ist, denn die typischen Mohr-Designelemente wie Drei-Ecke und kantiger Look wurde in die Schuh-Entwürfe integriert. Limitiert sind die Sneaker weltweit auf lediglich 150 exklusive Paar. Der Release musste natürlich gebührend gefeiert werden und so stellte sich der Schuhdesigner auch zunächst selbst hinter die Turntables (bzw. den Laptop) bis Star-DJ DJ Hell höchstpersönlich die Regler übernahm und den Wood Wood Store rockte bis ruhegestörte Nachbarn die Hüter des Gesetztes auf den Plan riefen… Fotos von der letzten Patrick Mohr Show während der Fashion Week 2011 gibt es übrigens noch hier zu sehen http://www.wagg.de/blog.php?id=263&action=detail&action1=neu
Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
Eine furiose Opening-Woche legte die ehemalige jüdische Mädchenschule hin, feierte dort am Mittwoch das Interview Magazin mit niemand geringeres als Naomi Campbell und Charlotte Gainsbourg einstand, so kamen am Samstag dann Angelina Jolie und Brad Pitt vorbei. Beim Holz-Opening am Donnerstag Abend war es dann nicht ganz so glamourös, denn es drängelten sich circa 2000 geladene(?) Gäste durch die Räume in der Auguststraße 11. Im Erdgeschoss der einstigen Lehranstalt brutzeln die Macher vom Grill Royal zertifiziertes koscheres Essen, währenddessen die oberen Etagen der Kunst und Kultur gewidmet sind. So hat sich etwa Star-Galerist Judy Lybke von Eigen + Art ein „experimentelles Lab“ im Dachgeschoss eingerichtet. Sicherlich nicht zu unrecht fürchten viele die „Grillifizierung“ der Galeriemeile rund um die Auguststraße, denn das kommerzielle Galerie-Restaurant-Konzept steht eigentlich im Widerspruch zu den ganzen kleinen und experimentellen Schauräumen für die Berlin eigentlich steht. Zudem kann in der ehemaligen Schule sicherlich nicht zu Backpacker-Preisen diniert werden, aber mal Hand aufs Herz, wo kann man das im Scheunenviertel eh noch. Ein Besuch in der jüdischen Mädchenschule lohnt aber mit Sicherheit, falls einmal die Eltern mit Weltstadtgefühl ausgeführt werden wollen, ansonsten ist das Restaurant eher für arrivierten Mitbürger ab 40+ zu empfehlen. Da es beim Opening auf Dauer dann doch etwas zu klaustrophobisch und anstrengend wurde und es zudem nur Butterstullen zu essen gab, ging es noch kurzentschlossen rüber zur Opening Party der Berlinale. Nach der Premiere des Eröffnungsfilm Les Adieux A La Reine wurde dort gegen 10 noch dick Aufgefahren und mit dem who is who des Deutschen Films konnte bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden. Der Eröffnungsfilm soll übrigens recht langweilig gewesen sein...
follow us on instafame :)