Premiere The Artist
fp | 05.01.2012   
Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
Silvester ist gerade einmal drei Tage vorbei, da ging es gleich mit dem französischen Kino-Hit The Artist weiter, der unter frenetischen Beifall des Publikums Deutschlandpremiere feierte. Den geladenen Gästen wurde nicht nur ein wunderbarer Film geboten, sondern man befand sich gleichzeitig, wie in einer Zeitmaschine, auch noch in die goldenen Zwanziger zurückgebeamt, denn für die geladenen Gäste war Abendkleidung im Stil der 20er Pflicht: So war Smoking für den Herren und Cocktailkleid und Wasserwelle für die Damen ein Muss und als Accessoires gab es zahllose Federboas, geschmückte Stirnbänder und Bubikragen zu bestaunen.

Grund der mondänen Maskerade, „The Artist“ spielt nicht nur in den 20ern spielt, sondern ist auch noch in schwarz/weiss und als Stummfilm gedreht. Der Verzicht auf Farbe und Dialoge tut der Freude überhaupt keinen Abbruch, sondern entführt den Zuschauer auch berührend emotional in die Zeit der goldenen 20er, ohne die immer gleichen 3D- Effekte und seelenlose Blockbuster Aesthetik.

Mit großem Erfolg ist The Artist bereits in Frankreich angelaufen, allein 78.000 Besucher sahen den Streifen am ersten Tag (von Null auf Platz 1 der französischen Kino-Charts) und mit Sicherheit wird der Stummfilm keinen Oskar für 3D-Effekte gewinnen, dafür gibt es aber schon sechs Nominierungen für den „Golden Globe“ und „The Artist“ wird gilt als ganz heißer Oscar-Kandidat gehandelt.

Inhaltlich geht es indem Stummfilm genialerweise um das Ende des Stummfilms und wie die alten Stars den jungen Schauspielern weichen müssen. Dabei wird mit Charme, Witz und reichlich Dramatik vom Aufstieg und Fall des Stummfilms erzählt und so viel sei bereits verraten: Amore kommt dabei auch nicht zu kurz.

„The Artist“ läuft ab dem 26. Januar in den Kinos und wird den Roaring Twenties -Party Trend a la Bohème Sauvage mit Sicherheit weiter forcieren...


hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film, Lifestyle

Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
Es gibt doch nichts schöneres als Teil einer Werbekampagne zu sein und so ging es Mittwoch Abend noch zur Premiere von Suicide Squad, der weltweit in circa 20 Ländern parallel Premiere feierte und unter anderem auch in der guten alten Hauptstadt. Die ganzen Schauspieler waren zwar alle bei der Premiere in London, aber mit den ganzen Lokal-Promis ins Kino zu gehen und Party zu machen ist doch eh viel lustiger, als wenn das immer so unchillig in Starrummel mit 10000 Paparazzos ausartet. Als der Superhelden-Blockbuster nach einer endlos langen Liveschaltung zum Red Carpet in London endlich freigegeben wurde, gab es bis auf die vorhersehbare Handlung eigentlich einen recht kuulen Streifen zu gucken.
Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
Die Berlinale neigt sich langsam dem Ende zu und viele kriechen nach unzähligen Partys und Premieren mehr oder weniger auf dem Zahnfleisch, da ging es am Donnerstagabend noch einmal zu einem schönen Berlinale Klassiker, dem 99 Fire Films Awards 2013. Beim „99 Fire Films Award“ werden 99 Sekunden lange Kurzfilme zu einem vorgegebenen Thema prämiert, die innerhalb von 99 Stunden (4 Tage und 39 Sekunden) produziert und abgedreht sein müssen. In der Regel drehen ja nur noch Filmstudenten Kurzfilme um vor allem ihre Fähigkeiten zu demonstrieren und sich einen Namen in der Filmindustrie zu machen und zu dem bieten Kurzfilme ja auch die Möglichkeit ohne finanziellen Druck zu experimentieren. Abgesehen von den teilnehmenden Filmstudenten wirkt der 99 Fire Films Award aber überhaupt nicht so „studentesk“, im Gegenteil, es gibt viele illustre Gäste aus dem Filmbusiness und eine recht prominent besetzte Jury (u.a. Ursula Karven, Kai Wiesinger, Sonja Kirchberger, Kostja Ullmann und Bettina Zimmermann). Diese hatte dann die Qual der Wahl aus über 5000 (!) Einsendungen 4 Filmchen zu prämieren.
Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
Der Wahnsinn einer nie zur Ruhe kommenden Stadt: die Woche feierten gleich wieder mehrere Filme irgendwo Premiere, so dass man wie zur Berlinale jeden Tag ins Kino gehen konnte. So ging es am Mittwoch dann zur Erstaufführung der Bestseller-Verfilmung von Das Kind. Der Psycho-Mystery-Thriller basiert auf den extrem erfolgreichen Roman von Sebastian Fitzek und die Handlung im Buch sowie im Film dreht sich um Reinkarnation, Pädophilie und einen Serienmörder, wobei der Zuschauer zu Anfang ziemlich verwirrt wird, bis dann am Ende der Killer überführt und alles aufgelöst wird. Zielgruppe des Streifens sind aber wohl Hardcore-Sebastian Fitzek-Fans und der DVD/Video-Markt, denn der Film wirkt wie ein RTL2-B-Movie: Bis auf Schauspielprofi Dieter Hallervorden spielt der gesamte Cast durchweg unglaubwürdig und hölzern auf, die Dialoge grenzen an Parodie und die Handlung ist grenzdebil bis konfus.
Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
Ohne Musik ist das Leben ja bekanntlich ein Irrtum und so ging es am Wochenende statt zum 10000 Opening von irgendwas lieber mal wieder zu zwei kuulen Gigs. Bei den Dirty Honkers am Freitag gab es zunächst den typischen Berlin-Sound aus Electro-Swing und Abrisstechno auf die Mütze und soundtechnisch wurde jetzt nicht unbedingt das Rad neu erfunden, dafür aber eine unterhaltsame Show gespielt. Bei dem Saxophonisten musste ich spontan an den guten alten von Madness denken und beim nackten und wohlgeformten Sänger immer an den von den Kassierern 2.0 =D. Lediglich der etwas spiessige Frannz Club kam etwas merkwürdig als Konzert-Location, ich denke aber bei den üblichen Bretterbuden-Club/Openair Partys räumen die schmutzigen Honks demnächst sicherlich richtig ab und tschaka, wie ich gehört hab, hatte hat das Trio auch schon mal auf der Fusion gespielt.
Premiere The Artist, Berlin, Foto, Michel Hazanavicius, Jean Dujardin, Johannes Thielmann, Friederike Kempter, Veit Helmer, Rolf Scheider, Dana Regional, Sheila Wolf, Sandra Steffl, Hubertus Regout, Andrej Hermlin, Kurt Kroemer, Pegah Ferydoni, Max Mauff, Katja Riemann, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Julian Stöckel
text nicht mehr verfügbar
follow us on instafame :)