Casting Company Abrissparty +++ Common Vintage Kleidertauschparty
fp | 26.09.2011   
Casting Company Abrissparty, Common Vintage Kleidertauschparty Foto, Sheila Wolf, Natalie Langer, Lexy Hell, Betty de Luxe, Sebastian Boehm,Amaro Wunderlich, Rolf Scheider,Britt Kanja, Hubertus Regout, Enie van de Meiklokjes, www.immonet.de, wagg.de
Im Frühjahr 2012 zieht die Model-Agentur Casting Company von Topmodel-Experte und Alm-Mitbewohner Rolf(e) Scheider in eine schicke Bauhaus- Villa in den Tiergarten. Da man ja vor einer Renovierung nicht mehr viel verwüsten kann, wurde kurz vor Beginn der Arbeiten zur Abrissparty in das Anwesen geladen. Das ließen sich die üblichen Berliner Party-Verdächtigen natürlich nicht zweimal sagen und so wurde exzessiv bis Punkt 12 Uhr gefeiert. Dann wurde die Musik kurzerhand abgedreht und die zahlreichen Besucher vom Gastgeber höchstpersönlich rausgeschmissenverabschiedet. Verständlich, denn wahrscheinlich will man es sich ja nicht schon im Vorfeld mit den Nachbarn verderben...


Wer ebenfalls ein neues Domizil im mondänen Tiergaren sucht, dem sei an dieser Stelle das Immobilien Portal immonet empfohlen, denn nach Eingabe des Wunsch-Ortes oder der PLZ kann bequem von zuhause losgesucht werden. Für Berlin-Kreuzberg oder anderswo funktioniert das übrigens auch :)

+++

Das der Erwerb von neuen Kleidern nicht seit jeher zur Lieblingsbeschäftigung des schwachen Geschlechtes gehört, ist wohl so unwahrscheinlich wie das Frauen auch die besseren Einparkerinnen sind. Bei der Common Vintage Kleidertauschparty müssen drei Kleidungsstücke aus dem Kleiderschrank aussortiert werden und dafür darf sich der/die Teilnehmer(in) dann drei vintageneue Kleidungsstücke mitnachhause nehmen. Logisch das bei diesem Konzept die Frauenquote der Teilnehmer(innen) wie in einem Mädcheninternat glatte 100% betrug. Das Konzept soll in den nächsten Monaten sogar virtuell werden, denn die Macherinnen planen ein Kleidertausch 2.0.

hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle

Casting Company Abrissparty, Common Vintage Kleidertauschparty Foto, Sheila Wolf, Natalie Langer, Lexy Hell, Betty de Luxe, Sebastian Boehm,Amaro Wunderlich, Rolf Scheider,Britt Kanja, Hubertus Regout, Enie van de Meiklokjes, www.immonet.de, wagg.de
Am Dienstag feierte die Pro Sieben Bundeswehr-Komödie Willkommen im Krieg Premiere in Berlin. Inhaltlich geht es bei Willkommen im Krieg um den Bundeswehr-Auslandseinsatz in Afghanistan. Die Komödie hat seine lustigen Momente, etwa als Daniel Zillmann mit afghanischen Kindern 99 Luftballons anstimmt (zu sehen hier) http://www.prosieben.de/tv/willkommen-im-krieg/video/clip/282740-willkommen-im-krieg-99-luftballons-1.3107908/ insgesamt ist Willkommen im Krieg jedoch recht trashig und unfreiwillig komisch geworden. GEZ-Gebühren sollen hier bestimmt nicht das Wort geredet werden, aber mit einem gewissen Budget lässt sich mit Sicherheit auch eine gewisse Qualität sicherstellen, so dass die Bundeswehr-Soldaten-Schauspieler nicht durch die Bank weg rüberkommen wie Abiturienten-Zivis und die Ausstattung nicht so unecht und billig wirkt wie bei Woole in der Wilmersdorfer. Und über logische Handlungsstränge und Spezialeffekte oder ähnlichem fängt man bei Willkommen im Krieg am besten gar nicht erst an zu philosophieren. Wie gesagt Trash muss ja auch nicht per se Schrott sein und nicht nüchtern gesehen hat Willkommen im Krieg mit Sicherheit auch seine unterhaltsamen Momente. Ausgestrahlt wird der TV-Streifen am 9.4. gegen 20.15h auf Pro7…
Casting Company Abrissparty, Common Vintage Kleidertauschparty Foto, Sheila Wolf, Natalie Langer, Lexy Hell, Betty de Luxe, Sebastian Boehm,Amaro Wunderlich, Rolf Scheider,Britt Kanja, Hubertus Regout, Enie van de Meiklokjes, www.immonet.de, wagg.de
Während der Mode-Woche ist ja lediglich eine Show/Party pro Tag l a n g w e i l i g und wer auch nur minimal was auf sich hält gerät in den 5 Tagen richtig in Feierstress und klappert stoisch Termin auf Termin ab und so lag es natürlich in der Natur der Sache das es nach der Show vom Harald noch schwups rüber zur Schau von Kauffeld & Jahn Couture ging. Da wenigstens einer der beiden Betreiber des Newcomer-Labels zudem noch an meiner alten Alma Mater studiert hat, stand ein Besuch der Modenschau natürlich ganz weit oben auf meinem Fashion-Week Programm, denn so viel Solidarität muss schließlich sein. Auf dem Catwalk zeigten die 2 Designer dann ein recht breitgefächertes Sammelsurium an Farben, Materialien und Kleidungsstücken, die zwar nicht gerade für die Geradlinigkeit oder Konsequenz der neuen Kollektion sprachen, dafür aber die Vielseitigkeit des Labels widerspiegelten.
Casting Company Abrissparty, Common Vintage Kleidertauschparty Foto, Sheila Wolf, Natalie Langer, Lexy Hell, Betty de Luxe, Sebastian Boehm,Amaro Wunderlich, Rolf Scheider,Britt Kanja, Hubertus Regout, Enie van de Meiklokjes, www.immonet.de, wagg.de
Zum Auftakt der Fashion-Week präsentierte die Luxus-Taschen-Designerin Celia Czerlinski ihre neue Kollektion mit einer performanceartigen Rauminstallation: GNTM Mannequins auf Podesten stehend neben wie im Raum schwebende Taschen. Die (Frauen)-Handtaschen stachen durch popige Farben und elegantes Design ins Auge… +++ Anschließend ging es weiter zur Show von Lena Hoschek, die retro- und vintage-inspirierte Outfits im Style der 50er Jahre zeigte. So gab es zwar keine zukunftsweisenden Entwürfe der Österreichischen Rockabilly-Designerin zu sehen, dafür aber eine gekonnte Kombination aus Retro und dem Hier und Jetzt abseits des Fashion-Mainstreams. +++ Am Abend dann feierte das Stuttgarter Lifestyle-Modelabel Blutsgeschwister sein 10 Jähriges Bestehen. Zu dem Anlass spielte die Countryband The Hunters und es wurde reichlich Erdbeerbohle an die geladenen Gäste ausgegeben….
Casting Company Abrissparty, Common Vintage Kleidertauschparty Foto, Sheila Wolf, Natalie Langer, Lexy Hell, Betty de Luxe, Sebastian Boehm,Amaro Wunderlich, Rolf Scheider,Britt Kanja, Hubertus Regout, Enie van de Meiklokjes, www.immonet.de, wagg.de
Wer braucht schon stickige und langweilige Clubs wenn draußen die Sonne lacht und wenn es zudem überall Spätis gibt wo man Bier kaufen und noch viel besser auch davor rumlungern kann. So entstand bei Flux.fm und Wulle Bier (die sich auch um den entsprechenden Flüssigkeitshaushalt kümmerten - Prost!) die kreative Idee der Wulle Späti Tour wo vor den 3 kultigsten Spätis Berlins Schaufensterkonzerte stattfanden. Am Start waren dabei The Mokkers, Electro Casa Novo, I m Not A Band sowie der omnipräsente MC Fitti. Kuul bei den erst genannten, dass es nach wie vor junge Mädels gibt die auf Garage-Punk stehen und einfach mal Bock haben die Garage zu rocken und Pebbles-Mukke zu machen wie hier anschaulich unter Beweis gestellt wird
Casting Company Abrissparty, Common Vintage Kleidertauschparty Foto, Sheila Wolf, Natalie Langer, Lexy Hell, Betty de Luxe, Sebastian Boehm,Amaro Wunderlich, Rolf Scheider,Britt Kanja, Hubertus Regout, Enie van de Meiklokjes, www.immonet.de, wagg.de
Letzten Freitag feierte die TV-Verfilmung des Wenderomans Der Turm groß Premiere in der Astor Film Lounge. Zwar besitzt das Kino am Kudam die bestimmt kommodesten Kinosessel Berlins, aber die luden nicht zu einen Nickerchen ein, denn die 3 Stunden des Zweiteiler waren so spannend, dass die Zuschauer die ganze Zeit wie gebannt das Geschehen auf der Leinwand verfolgten. Da hat der öffentlich-rechtliche Zwangsgebührensender „ARD“ wirklich einmal was für sein Geld geleistet, denn die Verfilmung des Bestsellers von Uwe Tellkamp ist wirklich mehr als gelungen und packend bis zur letzten Minute geworden. In dem Fernsehfilm wird die Lebensgeschichte einer Dresdner Bildungsbürgerfamilie in der untergehenden DDR erzählt, die im Spannungsfeld zwischen innerer Emigration und Systemkonformität zerbricht. Dabei kommen natürlich DDR-Themen wie Stasi, NVA, Republikflucht und innere Konflikte, ob anständig bleiben und nicht studieren dürfen oder seine Nachbarn/Kollegen bespitzeln und Karriere machen, nicht zu kurz und werden mit dem normalen Alltag der Protagonisten so verquickt, dass eine Art DDR-„Lindenstraße“ rausgekommen ist, wobei der Zuschauer aber in eine faszinierende Reise in die jüngste deutsche Vergangenheit entführt und zudem noch interessante Einblicke in die unterschiedlichen Milieus und in den Alltag in der „sowjetischen Besatzungszone“ erhält.
follow us on instafame :)