Premiere Hell +++ Premiere Der Mann mit dem Fagott
fp | 16.09.2011   
Premiere Hell, Premiere Der Mann mit dem Fagott, Berlin, foto, Kerstin Linnartz, Senta Sofia Delliponti, Vincent Krueger, Shanis Wilke, Janina Stopper, Annemarie Eilfeld, Nikola Kastner,  Esther Seibt, Anthony Thet, Tobey Wilson, Fiona Erdmann, Hannah Herzsprung, Lisa Vicari, Tim Fehlbaum, Iris Shala, Karoline Herfurth, Melika Foroutan, Valerie Niehaus, Fanny Stavjanik, Christian Berkel, Udo Jürgens, Andrea Sawatzki, Michel Friedman, Regina Ziegler
Diese Woche wurde einmal weniger Party gemacht und dafür ins Kino gegangen. Einmal feierte gestern das deutsche Endzeitdramas Hell seine Premiere in der Kulturbrauerei. In Hell wird das Szenario einer massiven Klimaerwärmung in Verbindung mit der Verknappung von überlebenswichtigen Ressourcen wie Wasser und Nahrung konstruiert und gezeigt wie sich der nackte Überlebenskampf jenseits der Zivilisation gestaltet, wenn jene durch pure Barbarei verdrängt wird. In vielfacher Weise erinnert diese düstere Endzeit-Story natürlich stark an The Road und wie die meisten Filme dieses Genre weißt natürlich auch Hell keine komplexe Erzählkonstruktion auf, aber trotzdem ist der Film mit seiner gruseligen und düsteren Grundstimmung doch recht spannend geworden. Alle Schauspieler (Hannah Herzsprung, Lars Eidinger, Stipe Erceg, Lisa Vicari, Angela Winkler) wirken überzeugend und realistisch und geben in dem Regiedebüt von Nachwuchsregisseur Tim Fehlbaum schöne Einblicke in die grausamen Abgründe der menschlichen Seele. Hell läuft ab dem 22.09. im Kino…




+++ Zu Udo Jürgens 77. Geburtstag verfilmte Das Erste den autobiografischen Bestseller des Schlagersängers. Und der Zweiteiler ist gar nicht mal so uninteressant geworden, schildert er einmal die spannende und bewegende Familiengeschichte der Jürgens in den Wirren des 19. und 20. Jahrhunderts und wie es dann im Nachkriegsdeutschland zum Aufstieg Udo Jürgens zum Schlagerstar kommt. Der Zweiteiler wird jeweils am 29. und 30.09. um 20:15 in der ARD ausgestrahlt…

hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film

Premiere Hell, Premiere Der Mann mit dem Fagott, Berlin, foto, Kerstin Linnartz, Senta Sofia Delliponti, Vincent Krueger, Shanis Wilke, Janina Stopper, Annemarie Eilfeld, Nikola Kastner,  Esther Seibt, Anthony Thet, Tobey Wilson, Fiona Erdmann, Hannah Herzsprung, Lisa Vicari, Tim Fehlbaum, Iris Shala, Karoline Herfurth, Melika Foroutan, Valerie Niehaus, Fanny Stavjanik, Christian Berkel, Udo Jürgens, Andrea Sawatzki, Michel Friedman, Regina Ziegler
Statt pseudointellektuellem Meta-Talk und Mit-Sekt-in-der-Hand-Herumstehen-und-wichtig-Sein-gepose beim langweiligen Gallery Weekend ging es gestern Abend lieber erst mal entspannt ins Kino zur Premiere der launigen Pubertäts-Komödie Turn me on. „Turn me on“ ist ein schön feuchter Arthouse-Film irgendwo zwischen „Feuchtgebiete“ und „American Pie“ geworden und dreht sich um die ewigen Abgründe der weiblichen Adoleszenz. Inhaltlich geht es in dem norwegischen Coming-Of-Age-Streifen um so ziemlich alles wo Teenager-Hormone verrückt spielen: die Irrungen der ersten große Liebe, horrorende Telefonsex-Rechnungen, reichlich Mutter-Tochter-Drama und Schul–Mobbing wegen des anstubsens mit primären Geschlechtsmerkmalen - also sicherlich alles was eine glückliche Pubertät ausmacht. Erzählt wird die authentisch wirkende Geschichte aus der „Liebes Tagebuch“-Ich-Perspektive der super aufspielenden Hauptdarstellerin Helene Bergsholm und Debüt-Regisseurin Jannicke Systad Jacobsenist sorgt mit einer atmosphärischen Bildsprache im stylischen Mode-Blogger-Style und einem kuulen Sountrack (u.a. Kings of Convenience) für weitere Akzente.
Premiere Hell, Premiere Der Mann mit dem Fagott, Berlin, foto, Kerstin Linnartz, Senta Sofia Delliponti, Vincent Krueger, Shanis Wilke, Janina Stopper, Annemarie Eilfeld, Nikola Kastner,  Esther Seibt, Anthony Thet, Tobey Wilson, Fiona Erdmann, Hannah Herzsprung, Lisa Vicari, Tim Fehlbaum, Iris Shala, Karoline Herfurth, Melika Foroutan, Valerie Niehaus, Fanny Stavjanik, Christian Berkel, Udo Jürgens, Andrea Sawatzki, Michel Friedman, Regina Ziegler
Beim Monster Bash 2012 Festival ging es mit den Haupt-Acts Refused, Lagwagon und Hot Water Music stilistisch wieder auf Punk-Zeitreise. Der Sound war schön old-skool wie früher in den 90ern, nur der dumme Bühnengraben sowie die super aggressiv auftretenden Hells-Angels-Ordner sorgten für eine ziemliche Beeinträchtigung der Nostalgie, denn in der Columbiahalle herrschte eine Atmosphäre wie im wie im Olympiastadion bei den Rolling Stones. Muss denn ein Stagediving Verbot bei einem Punk-/Hardcore-Festival wirklich sein? Trotz dieser komischen Rock-Star-Atmosphäre kam bei Refused dann wirklich Gänsehaut auf und sie spielten alle ihre Hits wegen denen sie sich anno 1998 aufgelöst hatten. Denn damals war es für eine Punk/Hardcore Band noch kein erstrebenswertes Ziel heavyrotation auf MTViva zu laufen und vom mainstream gehört zu werden. Wer jedoch das 98er Album The New Noise Theology trotzdem noch nicht sein Eigen nennt, dem sei es hier ans Herz gelegt, denn es ist wirklich ein wegweisender Punk/Hardcore Klassiker, manche sprachen damals sogar von einer „Neudefinition des Hardcore“. In das Video zu New Noise kann man hier reinhören
Premiere Hell, Premiere Der Mann mit dem Fagott, Berlin, foto, Kerstin Linnartz, Senta Sofia Delliponti, Vincent Krueger, Shanis Wilke, Janina Stopper, Annemarie Eilfeld, Nikola Kastner,  Esther Seibt, Anthony Thet, Tobey Wilson, Fiona Erdmann, Hannah Herzsprung, Lisa Vicari, Tim Fehlbaum, Iris Shala, Karoline Herfurth, Melika Foroutan, Valerie Niehaus, Fanny Stavjanik, Christian Berkel, Udo Jürgens, Andrea Sawatzki, Michel Friedman, Regina Ziegler
Trotz Wind, Wetter, unheilbarer Krankheiten und dem Kater vom letzten Wochenende wurde nicht nur sinnlos auf der Couch gegammelt, sondern auch mal wieder auf dem Hauptstadt-Party-Parkett Gesicht gezeigt. Am Ende der Woche wurde mal wieder kurz beim pompöösen Harald vorbeigeschaut, bei dem es nie langweilig zu werden scheint und der nach der letzten furchtbaren Kollektion diesmal ein eigenes Print-Lifestylemagazin auf den Markt gebracht hat. Die Krise mit dem Geschäft von bedruckten Papier war ja auch gestern und für läppische 10 € jibts im Heft natürlich ein Interview mit dem Maestro of Kitsch
Premiere Hell, Premiere Der Mann mit dem Fagott, Berlin, foto, Kerstin Linnartz, Senta Sofia Delliponti, Vincent Krueger, Shanis Wilke, Janina Stopper, Annemarie Eilfeld, Nikola Kastner,  Esther Seibt, Anthony Thet, Tobey Wilson, Fiona Erdmann, Hannah Herzsprung, Lisa Vicari, Tim Fehlbaum, Iris Shala, Karoline Herfurth, Melika Foroutan, Valerie Niehaus, Fanny Stavjanik, Christian Berkel, Udo Jürgens, Andrea Sawatzki, Michel Friedman, Regina Ziegler
Der Start der Modewoche stand erstmal ganz im Zeichen der Reduktion, weniger ist ja bekanntlich auch mehr und im Umkehrschluss kann ein Hauch von „Nichts“ auch alles sein. So ging es statt zur Hype-DandyDiary-Flashmob-Party (laaaangweilig =D) lieber lasziv zur SexToy-Startup-Sause von Amorelie, die schon letztes Jahr im weekend 666 prozentig überzeugen konnte. Vor Ort im ansonsten furchtbaren „Tube Station“ wurde sich erstmal für die Fashion-Week in Form gebracht und leckere Burger auf dem Catwalk gefuttert (auch mal ein Novum =D) und noch viel leckere Drinks geschlürft und dann schwelte auch schon der Puls in die Hemisphäre, als die Agent Provocateur-Style Fashion Show begann, wo sich die weiblichen Gäste kurioserweise mehr begeistert von dem Luxus-Lingerie zeigten als das schüchterne starke Geschlecht.
Premiere Hell, Premiere Der Mann mit dem Fagott, Berlin, foto, Kerstin Linnartz, Senta Sofia Delliponti, Vincent Krueger, Shanis Wilke, Janina Stopper, Annemarie Eilfeld, Nikola Kastner,  Esther Seibt, Anthony Thet, Tobey Wilson, Fiona Erdmann, Hannah Herzsprung, Lisa Vicari, Tim Fehlbaum, Iris Shala, Karoline Herfurth, Melika Foroutan, Valerie Niehaus, Fanny Stavjanik, Christian Berkel, Udo Jürgens, Andrea Sawatzki, Michel Friedman, Regina Ziegler
Da wird sich der Computer-Hersteller Apple sicherlich freuen, denn mit dem Film i phone you bekommt Product–Placement wohl eine eigene Dimension, wird doch der Film direkt nach dem Smartphone benannt und spielt zudem das Telefon von Apple eine tragende Rolle in dem Film. Erzählt wird die interessante Geschichte einer Fernbeziehung zwischen China und Berlin in Zeiten des World Wide Web, die über virtuelle Kommunikation über ein iphone aufrechterhalten wird und die im realen Leben dann scheitert, als die räumliche Distanz aufgehoben wird und beide sich in Berlin treffen. Rausgekommen ist bei i phone you eine Art Globalisierungskomödie, die sowohl in China als auch in Deutschland spielt, in der Chinesisch, Englisch und Deutsch gesprochen wird und die mit afrikanischem Hip Hop aus Mali unterlegt ist. Dabei wird natürlich mit Klischees nur so um sich geschmissen, China wird völlig Konträr zu gängigen Vorstellungen eines 3.Weltlandes dargestellt, wohingegen Berlin mit türkischen Taxifahrern, polnischen Bauarbeitern und vietnamesischer Blumenmafia fast wie eine Karikatur wirkt. Das tut der guten Unterhaltung aber keinen Abbruch und lässt den Zuschauer vielleicht bestehende Vorurteile hinterfragen. Das Drehbuch stammt von Wolfgang Kohlhaases (u.a. Sommer vom Balkon, Die Stille nach dem Schuss) der bei der Berlinale gerade mit einem Bären für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde und in den Hauptrollen sind es Florian Lukas und Jiang Yiyan zu sehen. Ab 26.05.2011 im Kino
follow us on instafame :)