Best Sabel Absolventen Faschion Show +++ Deutschland-Premiere Mein Stück vom Kuchen +++ Premiere Wiederaufnahme von Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk
fp | 03.08.2011   
Berlin, Best Sabel Absolventen Faschion Show, Deutschland-Premiere Mein Stück vom Kuchen, Premiere Wiederaufnahme von Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk, 2011, Foto, Cédric Klapisch, Rolf Eden, Klaus Gendries
Nach den Absolventen Shows von Esmod und dem Lette-Verein beginnt jetzt auch für die Studenten von Best-Sabel der Ernst des Lebens und Berlin besitzt wieder ein paar ausgebildete Modedesigner mehr. Wie bei Modeschulen-Modenschauen üblich, gab es wieder ein breites Spektrum an unterschiedlichen Styles zu sehen, von Streetware bis Haute Couture war neben den Eltern in der Front Row alles dabei.
+++
Die Sozialkomödie Mein Stück vom Kuchen ist eine französische Mischung aus Pretty Woman und Wall Street geworden, worin das aufeinander treffen eines millionenschweren Finanzhais mit einer Putzfrau erzählt wird. Mit viel Komik wird in dem Film gezeigt, wie dabei zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinanderprallen, wobei Mein Stück vom Kuchen glücklicherweise nicht zu einer kitschigen Liebesschnulze a la Hollywood-Vorlage Pretty Woman verflacht. Im Gegenteil, es gibt in dem Streifen teilweise massive Systemkritik zu sehen, wobei auch mit drastischer Polemik nicht gespart und eine Art moderner Klassenkampf gezeichnet wird, wo der Raubtierkapitalismus zwar etwas plakativ, aber sicherlich nicht zu Unrecht in der Kritik steht: Man taucht auf der einen Seite in die Welt gieriger und skrupelloser Börsenmakler ein, die per Mausklick Millionen verschieben und dabei auch mal eben 10000 Existenzen vernichten und auf der anderen Seite lernt man die Opfer der Casino-Wirtschaft kennen, die jeden Cent Drei mal umdrehen müssen und kaum ein halbwegs würdevolles Leben führen können. Dabei spart der französische Erfolgsregisseur Cédric Klapisch (Mein Stück vom Kuchen startete im März auf Platz eins der französischen Kinocharts) wenig mit gängigen Klischees vom bösen Kapitalisten (egoistisch, einsam) und der guten Putzfrau (arm aber glücklich), so dass der Film oft etwas überambitioniert und berechenbar wirkt, was jedoch von den hervorragenden Schauspielleistungen der beiden Hauptdarsteller Karin Viard und Gilles Lellouche kompensiert wird. Kinostart: 15.09.2011




+++
Im Berliner Traditions-Theater Theater am Kurfürstendamm (eröffnet anno 1921) läuft noch bis zum 4. September 2011 das Theaterstück Der brave Soldat Schwejk. In der Aufführung von Regisseur Klaus Gendries wird der Zuschauer in die historische k. u. k. Monarchie Österreichs zur Zeit des 1. Weltkrieges entführt. In der Hauptrolle ist TV-Schauspieler Walter Plathe als Soldat Schweijk zu sehen. Thematisch geht es in Der brave Soldat Schwejk laut wiki um (…) den Widersinn der Kriegshetze und Mobilisierung in der Donaumonarchie vor und nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs und die Stimmung der meisten „Untertanenvölker“, die keine große Lust hatten, in die Schlacht für den „Herrn Kaiser und seine Familie“ zu ziehen. Er zeichnet dabei kein idyllisches Bild von der „guten alten Zeit“ in einer liebenswürdig-gemütlichen Donaumonarchie. Statt dessen nimmt er die Schattenseiten dieser oft in Filmen romantisierten Zeit und Gesellschaft aufs Korn: Bürokratismus, Denunziantentum, dumpfen Untertanengehorsam und stupide Befehlserfüllung (…) Verfilmt wurde in Der brave Soldat Schwejk mehrfach, 1960 u.a. mit Heinz Rühmann. Als potentieller Zuschauer sollte man ein wenig historisch interessiert sein, die Aufführung besticht vor allem durch gute Darstellerleistung (sogar ein leiblicher Hund ist Teil des Ensemble) und das ungewöhnliche Bühnenbild. ..

hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: ,

Berlin, Best Sabel Absolventen Faschion Show, Deutschland-Premiere Mein Stück vom Kuchen, Premiere Wiederaufnahme von Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk, 2011, Foto, Cédric Klapisch, Rolf Eden, Klaus Gendries
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit und so ging es am Sonntag noch zur Premiere von Timm Thaler oder das verkaufte Lachen, den neuen Film von Andreas Dresen. Auf das Remake über das verkaufte Lachen, dass die meisten wohl noch von der Serie oder aus dem Deutsch-Unterricht kennen, war ich dann ziemlich gespannt, gehört die faustische Geschichte einmal zu meiner kulturellen Prägung und zudem ist Andreas Dresen ja eher für seine Arthaus-Dramen als für Kinderfilme bekannt.
Berlin, Best Sabel Absolventen Faschion Show, Deutschland-Premiere Mein Stück vom Kuchen, Premiere Wiederaufnahme von Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk, 2011, Foto, Cédric Klapisch, Rolf Eden, Klaus Gendries
Die Berlinale neigt sich langsam dem Ende zu und viele kriechen nach unzähligen Partys und Premieren mehr oder weniger auf dem Zahnfleisch, da ging es am Donnerstagabend noch einmal zu einem schönen Berlinale Klassiker, dem 99 Fire Films Awards 2013. Beim „99 Fire Films Award“ werden 99 Sekunden lange Kurzfilme zu einem vorgegebenen Thema prämiert, die innerhalb von 99 Stunden (4 Tage und 39 Sekunden) produziert und abgedreht sein müssen. In der Regel drehen ja nur noch Filmstudenten Kurzfilme um vor allem ihre Fähigkeiten zu demonstrieren und sich einen Namen in der Filmindustrie zu machen und zu dem bieten Kurzfilme ja auch die Möglichkeit ohne finanziellen Druck zu experimentieren. Abgesehen von den teilnehmenden Filmstudenten wirkt der 99 Fire Films Award aber überhaupt nicht so „studentesk“, im Gegenteil, es gibt viele illustre Gäste aus dem Filmbusiness und eine recht prominent besetzte Jury (u.a. Ursula Karven, Kai Wiesinger, Sonja Kirchberger, Kostja Ullmann und Bettina Zimmermann). Diese hatte dann die Qual der Wahl aus über 5000 (!) Einsendungen 4 Filmchen zu prämieren.
Berlin, Best Sabel Absolventen Faschion Show, Deutschland-Premiere Mein Stück vom Kuchen, Premiere Wiederaufnahme von Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk, 2011, Foto, Cédric Klapisch, Rolf Eden, Klaus Gendries
Die offizielle Fashion Week ist ja noch ein paar Wochen hin, aber Mode kommt ja schließlich nie aus der Mode, beziehungsweise ist so schlecht, dass sie alle 6 Monate neu erfunden werden muss und so wurde gestern Abend ultra glam mal wieder auf dem Mode-Opfer-Parkett vorbeigekieckt. Zum warmmachen ging es zunächst zum fragment Store Opening, wo eine gar nich mal so verkehrte Grunge-Style Band jut verschwende deine Jugend-Krach machte, was zur Folge hatte, dass die ganzen Fashion-Victims alle wie ein Auto glotzten, wo mal kein Contemporary R&B lief
Berlin, Best Sabel Absolventen Faschion Show, Deutschland-Premiere Mein Stück vom Kuchen, Premiere Wiederaufnahme von Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk, 2011, Foto, Cédric Klapisch, Rolf Eden, Klaus Gendries
Am Mittwochabend wurde dann noch einmal kurz beim Marcel Ostertag im „Zelt“ vorbeigeschaut und nach ordentlich Begrüßungs-Bussi-Bussi hier und da gab es dann eine sehr tragbare und elegante Kollektion des Münchener Designers auf dem Laufsteg zu bewundern. Wie beim Letzten Mal eröffnete der Modeschöpfer wieder himself seine Schau und zeigte dann recht flauschig-kuschelige Entwürfe mit einem Touch 80er Avantgarde-Style.
Berlin, Best Sabel Absolventen Faschion Show, Deutschland-Premiere Mein Stück vom Kuchen, Premiere Wiederaufnahme von Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk, 2011, Foto, Cédric Klapisch, Rolf Eden, Klaus Gendries
Nach 2 Tagen extrem-detox heute noch ein ein Paar Eindrücke von der Fashion-Week: Am Donnerstag hab ich es auch mal zu 2 Schauern geschafft und ich wusste gar nicht mehr wie anstrengend das ist. Bussi hier, tiefgreifender Smalltalk da und ein paar Fotos muss man ganz mono-tasking auch noch schießen. Zunächst ging es zur Show von Marina Hoermanseder, wo ich zuletzt anno 2015 das letzte Mal vorbeigeschaut hatte und die so war, wie eine Modenschau sein muss: Nicht zu tragbar, inspirierend arty und natürlich meinen guten Geschmack treffend.

follow us on instafame :)