Verlosung: 1 x 2 Gästelistenplätze Premiere „Electric Girl“ am 12.07. um 21:00@Acud
fp | 01.07.2019   
#ElectricGirl #Arthaus #yotsuba #IamAHero #Cosplay #Acud #DeathNote #OnePiece
Es sind zwar gerade Sommerferien, Fashion-Week und Freitags wird immer für „Fridays for Future“ demonstriert, trotzdem gibt es für nächsten Freitag hier und jetzt wieder eine richtig kühle Verlosung:

Im guten alten Acud feiert das Indie-Movie Electric Girl mit Cast und Crew Premiere und mit nur etwas Fortuna gibt es hier wieder 1 x 2 Gästelistenplätze abzustauben. Der Trailer schaut schon mal endgame nach Cosplay, Anime und Manga aus...


...und zum einmal kurz die Welt retten, wie immer eine idealistische, utopistische und altruistische E-Mail an

ferdinand[at]wagg.de

getippt und janz feste an das gute in der Welt geglaubt. Der/Die/Das glückliche Gewinner/in/* wird natürlich rechtzeitig benachrichtigt...


#ElectricGirl #Arthaus #yotsuba #IamAHero #Cosplay #Acud #DeathNote #OnePiece


hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Gewinnspiele, Film

#ElectricGirl #Arthaus #yotsuba #IamAHero #Cosplay #Acud #DeathNote #OnePiece
Dekadent und glamourös geht die Welt zugrunde und so wurde am Donnerstag natürlich noch bei der Bread & Butter-Dinner Sause vorbeigeguckt. Am historischen Holzmart 25 feierte die Berliner Fashion-Szene nicht nur sich selbst, sondern Bread&Butter-Sponsor Zalando lud auch noch Fashion-Ikone Vivien Westwood zu einer Diskussion über neue Trends und Kreativität ein.
#ElectricGirl #Arthaus #yotsuba #IamAHero #Cosplay #Acud #DeathNote #OnePiece
Nach dem legendären Kegel-Rave 1.0 im Januar ging es am Samstag in die 2te Runde und es wurde wieder bis morgens um 8 die Neun vollgemacht und sich natürlich ausgiebig die Füße vertreten. Vielen Dank an dieser Stelle wieder an das Bacardi Team für den Support und allen die geholfen, aufgelegt oder einfach nur da waren und hoffentlich vvviiiieeeelllll Spaß hatten.
#ElectricGirl #Arthaus #yotsuba #IamAHero #Cosplay #Acud #DeathNote #OnePiece
Letzte Woche war ja etwas mau mit lustigen Events, was ja auch mal nicht schaden muss und dafür stehen diese Woche nur wieder circa 10000 Sachen auf einmal an. Gestern ging es erst mal nicht debil Fußball kucken, sondern ganz entspannt ins Kino zur Premiere der Trash-Komödie „Ohne Gnade“, die groß Uraufführung im Cinestar am Alex feierte. Der „Brot und Spiele“-Verzicht hat sich dann auch mehr oder weniger gelohnt, denn der Filmtitel ist auch Programm des Streifens und trotz einer schwachsinnigen Handlung und einigen Längen gab es doch zahlreiche Lacher und viele schräge Szenen auf der Leinwand zu bewundern. Inhaltlich geht es um den ewigen Kampf der Geschlechter, welches in eine Art Geschlechter-Krieg ausartet und wobei selbstverständlich weder an reichlich Klischees noch an Stereotypen gespart wird.
#ElectricGirl #Arthaus #yotsuba #IamAHero #Cosplay #Acud #DeathNote #OnePiece
Nach 10000 Konzerten in der letzten Zeit war es auch mal wieder an der Zeit für einen entspannten Kinoabend und so wurde gestern Abend dezent bei Ich und Kaminski vorbeigeschaut, einer Tragik-Komödie über einen blinden Maler und die wirren des Kunst-Business. Groß Uraufführung wurde im cineastischen Delphi gefeiert und nachdem Schauspieler und Crew glamourös über den roten Teppich flaniert waren und die Leinwand freigegeben wurde, gab einen recht ambivalenten Film zu gucken: Zunächst beginnt der neue Streifen von Wolfgang Becker („Good Bye, Lenin!“) furios, es wird wie bei Fraktus eine unterhaltsame Retrospektive über den fiktiven Maler Manuel Kaminski gezeigt und seine Bedeutung für die Klassischen Moderne und Pop-Art illustriert, um dann, wie bei Fraktus übrigens auch, total abzuschmieren.
#ElectricGirl #Arthaus #yotsuba #IamAHero #Cosplay #Acud #DeathNote #OnePiece
Im Frühjahr 2012 zieht die Model-Agentur Casting Company von Topmodel-Experte und Alm-Mitbewohner Rolf(e) Scheider in eine schicke Bauhaus- Villa in den Tiergarten. Da man ja vor einer Renovierung nicht mehr viel verwüsten kann, wurde kurz vor Beginn der Arbeiten zur Abrissparty in das Anwesen geladen. Das ließen sich die üblichen Berliner Party-Verdächtigen natürlich nicht zweimal sagen und so wurde exzessiv bis Punkt 12 Uhr gefeiert. Dann wurde die Musik kurzerhand abgedreht und die zahlreichen Besucher vom Gastgeber höchstpersönlich rausgeschmissenverabschiedet. Verständlich, denn wahrscheinlich will man es sich ja nicht schon im Vorfeld mit den Nachbarn verderben...
follow us on instafame :)