Shirin Davids b-day Party +++ esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
fp | 25.04.2019   
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Winterschlaf und eine kleine Detox-Auszeit sind endlich vorbei und so bin ich mal die Fotos der letzten JahrzehnteWochen und Monate durchgegangen und so gibt es heute mal wieder eine kleine aber feine #TBT Gallery aus dem Berliner Nachtleben:



Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Vor circa 2 Wochen lud die Youtuberin und momentan wohl meist diskutierte Rapperin Shirin Davids zu ihren 24 Geburtstag, was mal wieder eine jute Afterwork-Freakshow versprach.

Vor Ort wurde man dann auch nicht enttäuscht, bestand das Publikum größtenteils aus aufgespritzten Porno-Barbie-Influenzern und böse guckenden Arab-Gangsta-Homies und was gibt es schließlich besseres im Leben?

Aber allen Mimimi zum Trotz ist Shirin nicht nur 90-60-111 XXL-Size gebaut, sondern sie hat auch stabil für ihre Party aufgefahren und mal eben das „Tube“ in eine Eislandschaft verwandelt. Dope wäre dann nur noch ein live-Gig mit ihrem neuen Banger „Ice“ gewesen...


...ihr viel debattierter Hit wurde dann aber nur vom DJ „live“ eingespielt, als Shirin auf der Stage rumgeposed hatte und da kam schon die Frage auf, ob sie überhaupt live performen kann, oder ob sie doch nur eine „Studio“-Rapperin a la MilliVanilli ist.

Egal, „Ice“ ist trotzdem ein lässiger Track geworden, der sogar mir gefällt, obwohl die Music gar nicht so mein Genre ist und definitiv tight, dass die Youtube-Millionen nicht nur für OPs, sondern auch für launige Fuffies-im-Club Partys in der Hauptstadt rausgehauen werden...

+++

...und ebenfalls gegönnt hatte es sich der Discounter „Lidl“, der im Rahmen seines "esmara x Influencer"-Kollektion-Launch die Lidl-Champus-Korken knallen ließ und für die Influencer-Modemädchen eine big Fashion-Party schmiss.

Die Lidl-Influencer hatten sich hinter die Nähmaschine gesetzt und eine Sommer-Kollektion für die Supermarkt-Kette entworfen, die dann aber so tragbare und casual ausfiel, dass man fast gar nicht bemerkte, dass gerade eine Modenschau stattfand, als die Modemädchen über den Laufsteg schritten.

Eigentlich nicht wirklich ein Drama, wenn man Kik oder Primark Konkurenz macht...

+++

...und last not least aus dem kuriosen Party Kabinett wurde auch noch bei der "bett1" Sause vorbeigeuckt, wo es ein "Allefarben" DJ-Set auf die Mütze gab. Eigentlich bin ich ja anti "Tomorrowland"-Stadion-Tekkno-Sound, aber den Franz im kleinen Rahmen lauschen geht schon OKe...

Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Musik, Lifestyle

Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Da steckt die Hauptstadt wochenlang im tiefsten Sommerloch und es ist nix, nada, niente los und dann sind (wie immer =D) 2 Filmpremieren gleichzeitig am selben Tag. Neben Hercules im Sony Center feierte auch noch die Bestatter-Komödie Besser als nix Uraufführung in der Kulturbrauerei. Da der Tot uns alle stets anlächelt und möchtegernphilosophische Indie-Filme immer ganz weit oben auf der Anschau-Agenda stehen, wurde dann dem Todes-Streifen ein Besuch abgestattet. Als die Darsteller am roten Teppich abgelichtet und die Leinwand freigegeben war, gab es eine recht skurrile Coming-of-Age Tragikomödie über einen Bestatter-Azubi anzuschauen, die einen natürlich an die Kultserie „Six Feet Under“ erinnerte. "Besser als Nix" begann zunächst auch recht klamaukig und lustig, aber als dann in der Mitte des Films der beste Freund zu Grabe getragen wird, wechselt plötzlich das Genre und der Streifen mutiert zum sentimentalen Drama. In der Musik gibt es ja unzählige Beispiele, wo das wunderbar funktioniert und kuul ist (z.B. Parov Stelar, Orishas, Babymetal) aber bei einem "Crossover-Film", auch wenn so für gewisse Überraschungsmomente gesorgt wird, ist die Stimmung dann futsch und der Tragödien-Part wirkt nicht mehr besonders glaubhaft und irgendwie
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Und weiter geht es mit Mode gucken und Frontrow bi$ch- Fight, dekadent geht schließlich das Abendland unter. Zunächst ging es zur Marcel Ostertag Show, bei dem ich das letzte Mal anno 2013 und 2014 war (das Internet vergisst nichts =D) und wo der Chef immer als Model himself über den Catwalk schritt und das Publikum zu minutenlangen Standing Ovations trieb. Aber Nostalgie hat bekanntlich keine Zukunft und so gab es den Modeschöpfer diesmal leider nicht auf den Laufsteg zu bewundern, dafür aber vorab einen Werbefilm des Automobil-Sponsors, der gar nicht mehr aufhörte und man sich irgendwann fragte, ob es überhaupt noch eine Modenschau geben wird.
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Wo man ja mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, hat man nun immer seine gesellschaftlichen Verpflichtungen und so ging es am Mittwoch ganz dezent zum golfen beziehungsweise minigolfen (wir wolln mal nich übertreiben =D) auf einem Parkhausdach am Kotti. Dorthin lud der Bierbrauer „Becks“ zum bälleversenken und Frauenbier schlürfen und es war wirklich ein lustiger Gaudi standesgerecht mit dem Golfschläger und einer Bierpulle in der Hand über den Golfplatz zu schreiten. Minigolf, die kleine Schwester des echten Golfs, erlebt ja seit ein paar Jährchen eine Art Retro-Revival und ist der neuste augenzwinker Trend der Generation PraktikumGeneration Minigolf, der aber leider nie an den zeitlosen Mega-Kegel-Rave-Trend der Generation CEO anknüpfen konnte.
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Statt am Wochenende Flashmob-Style in Galerien abzuhängen und wie halb Berlin Flaterate affirmative Kunst zu gucken, gab es am Samstag lieber wieder etwas Front Row-Glam: Im Bikini zeigte der Schweizer Marc Stone seine neue Men-Sommerkollektion für das Jahr 2015 und wie schon bei der Fashion-Week gab es auf dem Laufsteg wieder recht lässige, tragbare und schön urbane Outfits auf dem Laufsteg zu begutachten. Super bei den Entwürfen des Autodidakten die Rehabilitierung der Baggy sowie der Sandalette (west coast rulez =D), so dass ich dieses Jahr mal nicht voll outside den anti-Trend darstelle und jetzt sogar – conformity, the easy way to be accepted – voll zeitgeistgerecht mit der Mode mitlaufe - yippie yeah & time 2 change style =D.
Shirin Davids b-day Party +++  esmara x Influencer-Kollektion Launch +++ bett1 Party
Moden kommen und gehen. Wer nicht jede Saison aufs Neue den aktuellsten Fashion-Trends hinterherhecheln mag für den kommt wohl eher zeitlose Mode in Frage. Entgegen neusten Modetrends hat nun das Schwedisch/Deutsche Modelabel Marc O Polo eine 10-teilige Basics-„Capsule Collection“ auf den Markt gebracht, die für sich in Anspruch nimmt auch in der nächsten Saison noch tragbar zu sein. Die bei der gestrigen Launch-Party präsentierten Entwürfe ließen sich untereinander mit Sicherheit sehr gut kombinieren, trotzdem wirkten die Kreationen doch etwas neutral und zuweilen ziemlich konservativ. Aber das war ja vielleicht auch Sinn und Zweck der Übung, denn zeitlos erschien die Kollektion allemal und für den Besuch einer Jura-Vorlesung ist sie sicherlich bestens geeignet, aber seht einfach selbst http://vz21950.plusserver.de/de/10-pieces Die unschnelllebige Kollektion von Marc O Polo hat nur einen klitzekleinen Haken, denn sie hängt nur temporär für exakt 10 Tage (noch bis zum 10. März) an den Kleiderstangen in der Friedrichstraße 89... +++ Etwas länger, nämlich noch bis zum 28.05. ist in der Berlinischen Galerie das wirklich sehenswerte Werk von Boris Mikhailov zu besichtigen. Die Berlinische Galerie befindet sich zwar etwas abseits des Kunstgalerien-Strich in Berlin-Mitte und ist ohne Auto immer doof zu erreichen, aber dafür wird dem Besucher eine tolle Foto-Ausstellung geboten. Zwar gibt es auf den Bildern fast ausschließlich Motive über Armut, Obdachlose und Umweltzerstörung in der früheren Sowjetunion zu sehen, doch durch humorvoll-ironische Noten haben die Aufnahmen wenig mit konventioneller sozialdokumentarischer Fotografie zu tun. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass Boris Mikhailov eigentlich Ingenieur und nicht ausgebildeter Fotograf ist und sich lediglich als Autodidakt der Fotografie zuwandte, so dass er in der abgeschotteten UDSSR ohne äußere Einflüsse seinen eigenen Stil entwickeln konnte. Mikhailov gilt heute als der bedeutendste Fotograf der ehemaligen Sowjetunion und sein Werk beinhaltet sicherlich auch heute noch wichtige Positionen der Gegenwartsfotografie. Aber lange Rede kurzer Sinn – ein interessantes und aktuelles Interview des Fotografen gibt es hier zu lesen http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/1685034/ Und da die Vernissage von Coop „gehosted“ wurde gab es auch nicht nur kurzweilige Kunst ;) zu sehen, sondern es wurde auch noch stilgerecht gefeiert. Mehr Infos zur Ausstellung gibt es hier http://www.berlinischegalerie.de/ausstellungen/aktuell/boris-mikhailov.html
follow us on instafame :)