Beetique Launch Party
fp | 04.12.2018   
Beetique Launch Party
Es gibt ja nix besseres als Beauty-Youtuber und "Kartoffelsalat"-Darsteller und so wurde letzten Donnerstag natürlich noch bei der Party von Dagi Bee vorbeigeguckt, die im Spindler&Klatt den Launch ihrer neuen Make-up-Linie "Beetique" feierte.

Nachdem es atmosphärisch zunächst etwas steif und unnahbar war, brach irgendwann das Influenza-Eis und es wurde noch eine schön wasted "lieber Feste feiern, als feste arbeiten"-Sause der Star-Youtuberin, die angeblich nur mit Instagram 287.000 € im Monat verdient.



Beetique Launch Party
Beetique Launch Party
Beetique Launch Party
Beetique Launch Party
Um jetzt aber keine Neid-Debatte aufkommen zu lassen, der Kommentarbereich von Daggis Instagram-Account wurde gerade wegen tausender negativ Kommentare ihrer crazy Follower gesperrt, weil die Kosmetika angeblich zu teuer und nicht den Erwartungen entsprechen.

Nun, Offline ist nicht alles gold, was Online glänzt und gerade Online-Werbung kann auch schnell nach hinten losgen, trotzdem irgendwie unreal, die ganzen Consumer-Opfer, die ein 47:29 minütiges Werbevideo, in dem alle 5 Minuten eine weitere Werbeunterbrechung eingeblendet wird, innerhalb eines Tages, eine halbe Million mal aufgerufen und wie blöde kommentiert wird.

Dagegen sind Wolken zählen, Züge beobachten oder den schlechtesten Blog des World Wide Webs tippen, doch direkt sinnvolle Tätigkeiten…

hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle, Musik

Beetique Launch Party
Der verlogene und unendlich langweilige Kunstbetrieb kommt hier ja immer recht kurz und um die ganzen Vorurteile wenigstens einmal im Jahr zu bestätigen wurde am Mittwoch noch kurz beim Opening des Olympus OM-D: Photography Playground in den Opernwerkstätten vorbeigeschaut. Dort gab es Dank des Kamera-Sponsors „Olympus“ ein paar sakral wirkende RäumeInstallationen anzuschauen und eine gar nicht mal so unlustig gespiegelte Hausfassade. Über Sinn oder Unsinn des millionenschweren Fotospielplatz (Besucher dürfen mit geliehenen Kameras Selfies machen) wurde aber nicht großartig assoziiert, sondern im ersten Stock gab es noch eine unfiktionale (Selfie) Party und eine Open-Bar, so dass der Abend nicht komplett kurzweilig wurde. Der geneigte Kultur-Konsens-Mensch kommt aber bis zum 25. Mai sicherlich auf seine Kunst-Kosten.
Beetique Launch Party
Nach der Mode-Woche ist vor der Mode-Woche und so ging es am Wochenende munter weiter mit dem Walk of Fashion am Savignyplatz. Die Initiatoren der größten öffentlichen Modenschau Berlins hatten jedoch nicht viel Glück mit dem Wetter und so hätte wohl die Bezeichnung Walk of nasser Catwalk eher zur Modenschau gepasst. Aber die Show must go on ;) und so ließen sich die Veranstalter, das Publikum und die Models nicht von so etwas banalem - wie etwas Wasser das vom Himmel tropft - beeinflussen und wie es schien hatten trotzdem alle ihren Spaß. Dem Publikum wurde eine lustige und unkonventionelle DIY Modenschau diverser (sich teilweise noch in Ausbildung befindender) Nachwuchsdesigner präsentiert und zudem rutschte kein Mannequin vom Laufsteg…
Beetique Launch Party
Am Freitag, kurz vor Toreschluss 2012, war erst einmal Schluss mit sinnloser Besinnlichkeit und es hies noch einmal hoch die Tassen im alten Jahr: Die "Trust"-Bar feierte Reopening und Vorort war dann nicht nur klaustrophobisches „Mitte-Klassentreffen“ angesagt, sondern es ging stilgerecht wild und feucht bis in die frühen Morgenstunden durch die Nacht. Nach dem Mieterkrieg in der Torstraße ist die „In-Bar“ nun in die S-Bahnbögen direkt am Hackeschen Markt umgezogen und abgesehen davon, dass jetzt sogar Bier ausgeschenkt wird und der „Szene“-Laden gefühlte 3 Mal größer wirkt wie vorher, hat sich eigentlich wenig geändert: den Alk gibt es nach wie vor nur Flaschenweise zu bestellen und er schmeckt unverändert irgendwie gepanscht, auf den Unisex-Toiletten kann man sich nach wie vor gegenseitig besuchen und an der Tür werden die scheinbar unwichtigen von den wichtigen Menschen gnadenlos ausselektiert.

Beetique Launch Party
Beim EVOQUE Style Awards wurden Nachwuchskünstler aus den Bereichen Fashion, Musik und Design ausgezeichnet. Nach der Preisübergabe wurde im Spindler und Klatt noch ausgiebig gefeiert. +++ Da soll mal einer behaupten die 90er wären tot und BSR-Kutten/Staubsauger auf dem Rücken/Buffalo Boots-Raver gibt es nur noch in Greifswald. Nicht so im neuen Tresor, denn dort wurde im Vorfeld des Alt&Pappig Summer Raves 2011 schon mal munter vorgeraved. Vor 500 geladenen Gästen stand sogar Marusha (ohne gefärbte Augenbrauen;) höchstpersönlich hinter den Turntables. Und die hat, dass muss man sagen, sogar gar nicht so schlecht aufgelegt. Parallel zu dem Event setzte die Model Agentur essential agency 2 ihrer Models in der düsteren Endzeit-Location in Szene…
Beetique Launch Party
Zwar ist die Modewoche seit fast 2 Wochen schon wieder Geschichte, trotzdem gibt es hier nun noch einen exklusiven Nachschlag. Am letzten Tag plus Eins der Fashion-Week wurden noch mal die Zähne zusammengebissen und auf allen vieren die Schau von der Make Up Artistin „Gita Kurdpoor“ (den einen oder anderen sicherlich Bekannt aus der Nacht und dem Leben) und der Londoner Designerin „Hede Meisehen“ im Nhow Hotel besucht, wo Visage-Stylings und Bling-Bling Modedesigns gekonnt auf dem Laufsteg kombiniert wurden. Im Anschluss gab es reichlich Applaus für die Künstler und plötzlich waren 6 Tage Modemarathon vorüber und das Sommerloch kehrte wieder in die Hauptstadt ein. Eine Handvoll entspannten Sommer gab es auch schon bei der Lena Hoschek Aftershowparty am Donnerstagabend, wo eine Art Rockabilly „Picknick“ unter freien Himmel angesagt war und die Gäste sich schön in Liegestühle fläzen konnten – inklusive natürlich Gegrilltes, Drinks und ein paar exklusiver Mückenstiche. Engagiertere Bilders des stylischen Abends gibt es übrigens auch hier anzuschauen.
follow us on instafame :)