Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening +++ Premiere Alles ist gut
fp | 08.10.2018   
Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening  +++ Premiere Alles ist gut
Vergessen ist Silber und erinnern ist Gold und so fiel mir just wieder ein, dass noch ein paar Impressionen aus dem lustigen Nachtleben auf meiner SD-Karte schlummern, aber das Internet vergisst schließlich nichts:

Back in the days, letzten September, ging es zur Debüt-Show des neuen Fetish-Labels Nakt in die Griesmühle, wo der Name auch gleich Programm wurde (nomen est omen =D) und es...



Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening  +++ Premiere Alles ist gut
Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening  +++ Premiere Alles ist gut
Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening  +++ Premiere Alles ist gut
Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening  +++ Premiere Alles ist gut
...neben circa 99 Prozent nackter Haut minimalistische Techno-Roben im typisch schwarzen Berghain-Look zu bestaunen gab, mit denen man wohl weder im Kitkat, bei einer „Jan Ehret“- oder einer „Pornceptual“-Party großartig auffallen würde.

Fesselnd bei der Kollektion besonders die Bondage-Designs der Kreationen und lustig nach der Schau, dass man wie ein 15jähriger legal-illegal-scheixxegal übern Zaun klettern musste, um direkt über Los in die Grießmühle zu gelangen.

Nach so viel Pferde stehlen, boring dann leider nur, dass dann gar keine Porno-Party mehr zugangen war, sondern nur Erasmus-Studis unnackt rumstanden und vintage BumBum 90er Techno aus den Boxen schepperte, aber die Modenschau war ja schon Kopfkino genug und ebenfalls...

+++

…jugendfrei, katholisch und zart besaitet wurde es beim Brax-Store Opening letzte Woche in der Neuen Schönhauser Allee, wo man nicht nur die recht alltagstaugliche Kollektion begutachten konnte, sondern die geladen Gäste auch noch kulinarisch nach Strich und Faden verwöhnt wurden.

Interessant, dass ich noch nie vorher von „Brax“ gehört hatte, die Marke aus Herford aber seit anno 1888 existiert und ebenso interessant und...

+++

…zugleich bewegend der neue Kinofilm Alles ist gut, wo dann gar nichts gut war, denn in dem Debütfilm von Eva Trobisch geht es um die Bewältigung einer Vergewaltigung.

Das beklemmende Drama besticht vor allem durch den authentisch und intensiv aufspielenden Cast und die unaufgeregte Behandlung des schwierigen Themas.

Dabei wirklich bemerkenswert, der völlige Verzicht auf einer Wertung, Verurteilung oder Haltung, von schwarz-weiß Malerei oder gut und böse Klischees, was mich ehrlich gesagt ziemlich verstört zurückgelassen hatte.

Ob diese Beliebigkeit respektive Totdifferenzierung ein künstlerisches Stilmittel, die Banalität des Bösen als Metapher darzustellen, blieb der Interpretation des, wie bereits erwähnt, ratlos zurückgelassenen Zuschauers überlassen.

Zum Trailer flimmern der harten Psycho-Kost geht es weltexklusiv wie immer hier


und "Alles ist gut" läuft ab dem 27.09. im Arthaus-Cinema deines Vertrauens...

hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle, Film

Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening  +++ Premiere Alles ist gut
Nun kann während der Fashion Week sowie Berlinale wieder mondän essen gegangen werden, denn das Pop-Up Restaurant Pret a Diner ist an seine Geburtsstätte in die Alte Münze zurückgekehrt. Gestern wurde dort in stilvollen aber lässigen Ambiente Opening gefeiert und die geladenen Gäste auf das feinste kulinarisch verwöhnt. Konzept des Pop-Up Restaurant ist es nämlich internationale Sterneküche von Starköchen wie Tim Raue oder Adam Byatt zu demokratischen Preisen anzubieten. Denn die Menüs kosten im Pret a Diner weder 200 Euro noch liegen im Gegensatz zu anderen Michelin-Sterne-Restaurants 17 unterschiedliche Bestecke auf dem Tisch, Initiator Klaus Peter Kofler verfolgt mit seinem Restaurant ein Konzept, dass er selbst als „Demokratisierung des Luxus“ bezeichnet. Und anstatt schnöde Knigge-Regeln am Esstisch gibt es Drinks und Mukke vom Cookie aka Heinz Gindullis, so dass gute Stimmung wohl vorprogrammiert ist. Und bevor man dann mit 2 Promille nach Hause geht kann im Pret a Diner auch noch das schlechte Kultur-Gewissen beruhigt werden, denn es werden auch noch diverse Gruppenausstellungen präsentiert. Es werden Arbeiten der Künstler XOOOOX, Stefan Strumbel, Katrin Fridriks, Stohead und Jaybo Monk zu sehen sein. Das Pret a Diner hat diesmal bis Ende Februar 2012 geöffnet, eine Reservierung unter www.pretadiner.com ist wohl zu empfehlen. Nach dem Dinner ging es dann noch weiter ins Picknick, wo der Launch des Online-Musikdienst Rdio gefeiert wurde. Analog war gestern, denn im Abo von nur 4,99 Euro im Monat kann bei Rdio auf mehr als zwölf Millionen Musiktitel zugegriffen werden. Anschauen kann man sich den Dienst http://www.rdio.com/ hier. Am Samstag übrigens feiert das Picknick 5 jähriges Bestehen in der Dorothenstraße…
Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening  +++ Premiere Alles ist gut
Immer wieder interessant was es für verschiedenste Events und Partys in Berlin gibt. So wurde es gestern wieder direkt staatstragend, ging es doch spontan zum Nikolaus-Event des Berliner Luxus-Hotels Esplanade. Dort war im wahrsten Sinne des Wortes „Feierabend“ nach Maß angesagt, denn die Hoteliers vom Lützowufer verwöhnten nicht nur kulinarisch auf höchsten Niveau, sondern reichten den geladenen Gästen auch noch exotische Drei-Sterne Cocktails. So war dann natürlich beste Stimmung bis zum abwinken angesagt und damit beim anschließenden netzwerken keine Müdigkeit oder gar Langeweile aufkam, konnten sich die Gäste auch noch entspannt massieren oder noch schöner schminken lassen.
Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening  +++ Premiere Alles ist gut
Freitag vor einer Woche wurde ja die urige Mezcal Pop-Up Bar „Tu Salud“ in der Oranienburgerstraße 52 eröffnet, was zwar schon etwas her ist, aber lieber spät als nie und Caramba, mañana ist ja schließlich auch noch ein Tag. Zum Opening waren natürlich die üblichen Berliner Szene-Nasen, die alle kein Zuhause zu besitzen scheinen, vollversammelt und der Abend entwickelte wieder seine berlintypische Eigendynamik, Bussi hier, Bussi da, mega tiefgründige Konversation und alle wie immer busy im Freizeitstress, aber trotzdem lustig wie immer, soweit ich mich zumindest entsinnen kann, respektive frei nach Oskar Roehler, wer sich erinnert hat nichts erlebt =D. Das „Tu Salud“ gehört ja zum schniken Arcotel Velvet Berlin, wirkt aber gar nicht so wie eine typische Hotel Bar, mit ewig überstylischen Art Déco Clubsesseln und kühlen Business–Look und und ist zum Glück auch nicht mit Klischee-Mexico Viva la Revolucion-Zapata Postern, Sombreros oder Azteken Ornamenten verschandelt, sondern alles ist schön stylisch komplett mit Holz verkleidet und an den Wänden hängen Lucha Libere–Masken, so dass die Gäste sich sogar im mexican Wrestling versuchen können (aber nur auf eigene Verantwortung und ab dem circa zehnten Mezcal zu empfehlen =D). Auf die Leber gibt es in der Pop-up Bar neben Bier natürlich ausschließlich Mezcal, den ich ewig nicht mehr getrunken hatte, der aber einen angenehm herben Geschmack besitzt, vermisst hab ich in den Mezcal Flaschen lediglich den Hypopta agavis, so dass man gar nicht das in Mexico beliebte Trinkspiel, den letzten beißt der Raupenwurm spielen konnte, hier ist auf jeden Fall noch Nachholbedarf angesagt und Authentizität und Proteine (Achtung nicht vegan!) sind ja schließlich nie verkehrt und auch gesund.
Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening  +++ Premiere Alles ist gut
Die Modewoche steht ja nicht nur für unzählige Schauen, sondern auch für zahlreiche rauschende Feste und wenn man die nötigen Konditionen mitbringt und sowohl die ganzen Pseudo-Fashion-Week-Partys der Berliner Clubs, als auch Partys mit zu vielen Promis meidet, kann man wirklich eine Menge Spaß haben. Bombastisch fiel auf jeden Fall die Sause des schwedischen Markenkonglomerat Swergie aus, die auf Kosten des Hauses mal eben 1000 Gäste (teilweise bis zur Besinnungslosigkeit – Schweden halt ^^) abfüllten und einen Mix aus Modenschau und Musikfestival veranstalteten. Die Modenschau, die richtig gut gewesen sein soll, habe ich leider verpasst, da ich zu der Sause leider erst viel zu spät hingefahren bin.
Nakt x Griessmuehle Fashion Show +++ Brax-Store Opening  +++ Premiere Alles ist gut
Wo ja die guten Filme dieses Jahr recht rar gesät sind und bisher lediglich ein Stumm- und ein Ufo-Nazi Film punkten konnte, kommt mit This Aint California endlich wieder ein äußerst sehenswerter Film in die Kinos. This Aint California ist eine Dokumentation über die Skater-Szene in der ehemalige DDR und so wurde bei der gestrigen Film-Premiere auch nicht langweilig auf dem roten Teppich rumgepost sondern kurzerhand die Fliehkräfte relativiert und ordentlich über einen alten Trabi rübergeskatet ^^. Genauso unlangweilig ging es im Anschluss mit dem Film weiter, der eine Art Punk-Märchen über die Rollbrettfahrer hinter dem Eisernen Vorhang erzählt: untermalt mit einem super 80er Soundtrack geht es um das DIY zusammenschrauben der Boards, Skateboard fahren auf dem Alexanderplatz, die Verfolgung durch die Stasi und natürlich viel Party. Durch die chronologische Erzählweise und die rasanten Filmschnitte wirkt Das ist nicht Kalifornien auch weniger wie eine Dokumentation als wie ein Spielfilm, der auch ohne Techno, wie bei Berlin Calling oder dem Bar25 Streifen etwa, das Zeug zum neuen Berlin-Kultfilm hat.
follow us on instafame :)