Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
fp | 12.07.2018   
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Die Mode kommt ja nie aus der Mode und so ging es bei der letzten Fashion Week natürlich auch noch zu ein paar Events. Leider hatte ich keinen Urlaub, so dass es diesmal ganz minimalistisch nur eine Feierabend-Fashion-Week wurde, aber menos es mas :):

Der Montag wurde erstmal komplett geschwänzt und am Dienstag waren dann, wie immer, 20 Sachen parallel, so dass man gar nicht wusste, wo man am besten hingeht und man am liebsten einfach zuhause geblieben wäre.



Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Nach einiger Selbstüberwindung ging es dann zunächst in die Galerie König zum 20 jährigen Jubiläum von dem Label Luisa Cerano, wo erst mal nur gepflegt dinniert wurde und ich mich gefragt hatte, warum man die kuule Location nicht zweckmäßiger nutzen könnte, als die sinnlosen Hasselblad-Fotografien von Andreas Mühe an die Wände zu hängen.

Nach dem substanziellen Kulturpessimismus und der kulinarischen Verwöhnung gab es dann noch eine launige Party-Tour und es wurde ganz wasted bei den Partys von Ucon Acrobatics, der „Dive In Party“ im Haubentaucher, wo ich bis heute keine Ahnung hab, worum es da ging =D und schlussendlich bei der Mammut-Sause vorbeigeguckt, so dass man an diesem Abend gar nicht mehr boring in Club gehen brauchte.

+++

Nach dem Party-Overkill ging es am nächsten Tag dann zur Modenschau von Marcel Ostertag, diesmal meiner einzigen Schau bei der #MBFWB2018. Der Münchener Designer läuft ja seit einigen Jahren nicht mehr selber mit, dafür ist er nun von Kopf bis Fuss, wie ein Hells-Angel, zutattoowiert.

Auf dem Catwalk gab es dann ebenfalls eine krass bunte Kollektion inspiriert irgendwo zwischen den 70ern, 90er-Techno-Looks und einem Fantasy-Movie.

Nach der magischen Reise über den Regenbogen wurde schließlich der letzte Rest Verstand an der Garderobe abgegeben und es ging noch zu den Aftershow-Partys von der Seek-Messe und Marina Hoermanseder, wo mir das Motto Programm schien, wer sich erinnert hat nichts erlebt…

Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle, Musik

Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Letztes Wochenende wurde die Badehose eingepackt und es ging ganz nordish by nature ins beschauliche Ribnitz-Damgarten zum Pangea Festival, schließlich gibt es ja nix besseres im Leben, als sich auf der Isomatte die Bandscheiben zu ruinieren, lauwarmes Hansa Pilz zu schlürfen und einen gepflegten Tinnitus. Mir hatte beim Pangea die Mischung aus Bands und elektronischer Musik gefallen und so konnte man auch immer zuerst im Mosh-Pit austoben um sich danach gepflegt auszuschütteln, so wie es sein muss. 20 Bands hintereinander auf der Bühne rumhüpfen zu sehen oder ausschließlich Bumbum sind doch auf Dauer immer etwas boring und redundant.
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Hochkultur war gestern und so wurde es die letzten zwei Wochen mal richtig wild und porno: Zunächst ging es zur Heroin ChickzKids Party-Vernissage in den "Weißen Hasen", wo es statt boring Art nackte Tatsachen, glamourösen Heroin-Chic und satten Endzeit-Techno gab und irgendwie da weiter gemacht wurde, wo der gute alte Oliver Rath (RIP) aufgehört hatte. Aber wer sich erinnert hat nichts erlebt...
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Am Mittwoch feierte im Kino International der neue Film von Andreas Dresen (u.a. Halbe Treppe, Sommer vorm Balkon) Halt auf freier Strecke seine Berlin Premiere. Auch in seinem neuen Film bleibt sich Andreas Dresen seiner Art Filme zu drehen ziemlich treu, denn wie in Wolke 9, wo es um das Tabuthema der körperlichen Liebe im Alter geht, erzählt Halt auf freier Strecke in äußerst realistischen und in fast schon halbdokumentarisch wirkenden Bildern vom langsamen Sterben aufgrund eines unheilbaren Gehirntumors. Das geht dem Zuschauer natürlich gehörig an die Nieren und man ist froh wenn der Film endlich zu Ende und der Patient tot ist. Trotzdem ist Halt auf freier Strecke ein überaus bewegender Film zum Thema der Bewältigung des Todes geworden, wo der Zuschauer auch gerade wegen der eigenen Endlichkeit des Daseins recht nachdenklich zurückgelassen wird und obwohl das Drama auch seine lustigen Momente hat, sollte man die Taschentücher nicht zuhause liegenlassen. Halt auf freier Strecke läuft wohl eher nicht im Cinemaxx oder Cinestar, dafür aber mit Sicherheit im arthaus-Kino des Vertrauens ;) Mehr interessante Hintergrund-Infos aus dem NDR Kulturjournal kann man sich hier anschauen
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Schmerz und Lust liegen ja oft nahe beieinander und so ging es letzte Woche noch zur Premiere von Die Haut der Anderen, eine Art German „Fifty Shades of Grey“ Streifen. Als nach dem Schaulaufen auf dem Red-Carpet der Film von Regisseur Thomas Stiller freigegeben wurde, gab es ein recht ambivalentes Movie zu gucken, das nach Filmende kontrovers diskutiert wurde.
Fashion Week 2018 – Tage 1-3: 20 Jahre Luisa Cerano +++ Marcel Ostertag Fashion Show +++ Marina Hoermanseder After Show Party
Für den einen Besucher war das Festival Entspannung pur- für den anderen die wohl größte Party aller Zeiten. Aus aller Herren Länder fanden sich Freunde und Liebhaber der indigenen Kultur, deren Ureinwohnern den Aborigines und vor allem der Didgeridoo-Musik ein. Wie eine große, friedvolle und liebenswerte Familienfeier wurde das DIDGE.e.VENT an drei Tagen auf der Insel in Treptow zelebriert. Beweggrund für dieses außergewöhnliche Festival war der Aufruf für eine Spendenaktion zu Gunsten Mukoviszidoseerkrankter Menschen. Bei dieser seltenen Krankheit handelt es sich um einen Gendefekt, bei dem Bakterien in vielen Organen des Körpers, meist Lunge und Bauchspeicheldrüse, zähen Schleim produzieren, Entzündungen verursachen und das Lungengewebe zerstören. In Deutschland sind Rund 8000 Menschen von dieser unheilbaren Krankheit betroffen. Was die Krankheit mit dem Didgeridoo gemeinsam hat? Atemtechnik- und beherrschung sind von großer Bedeutung beim Spielen des exotischen Instrumentes und können ideal als Therapieform der Krankheit angewendet werden. Während des Festivals gaben bekannte Künstler der Szene atemberaubende Konzerte und sorgten für ein abwechslungsreiches Live-Programm. Zum Beispiel die Band AARA aus Österreich brachte das Publikum mit mitreißenden Ska-Einflüssen und österreichischen Texten zum tanzen, AIRtist heizten das Publikum mit fetten Beatboxing- und Maultrommelelementen ein und Gastgeber Didges Brew aus Berlin kombinierten traditionelle Klänge mit Gitarrenriffs, Jazzeinlagen und Keyboard Elementen. Zum Entspannen und durchatmen konnte den Klängen von Tieftonmagier Dubravko Lapaine, Zalem oder dem jungen Spanier Carlo Cattano gelauscht werden. Erstaunlich, wie vielseitig ein einziges Instrument genutzt werden kann und wie unterschiedlich, je nach Größe und Bauweise, es klingt. Neben den Konzerten im In-und Outdoorbereich gab es die Gelegtheit an Workshops der Künstler teilzunehmen, sich an Podiumsdiskussionen zu beteiligen und sich an Ständen umzuschauen, Musikinstrumente auszuprobieren und zu erwerben. Das der Guiness Worl-Rekord leider nicht gebrochen werden konnte war zwar traurig, da der Rekord bei 238 Spielern aus Großbritannien liegt. Dennoch war es atemberaubend, als circa 180 „Didgers“, sowohl Profis als auch Anfänger und Hobbie-Spieler, zusammen auf der Insel ihr Bestes gaben und wahrscheinlich ganz Berlin mit ihren Klängen verzauberten.
follow us on instafame :)