Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
fp | 30.06.2018   
Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
Letzten Mittwoch war ja nicht nur ein historischer Tag für "die Mannschaft", sondern auch die #MBFWB2018 aka Fashion Week warf bereits ihre Schatten voraus und so ging es schon mal etwas vorglühen:

Zunächst wurde beim Opening des Offline-Stores des Parfüm-Online-Versandhändlers Flaconi reingeschnuppert und nach reichlich Schampus, gucken und geguckt werden und Bussi hier und Bussi da ging es schließlich noch weiter zur Bread&&Butter Preview Party.



Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
Diesmal wurde es nicht ganz so glam mit Vivien Westwood und Abra wie letztes Jahr, dafür konnten sich die Modemädchen aber an den Messeständen mitnehmen, was das Fashionista-Herz begehrte.

So gab es atmosphärisch eine lustige Mischung aus Black Friday und große Pause aufn Schulhof und nachdem alle Goodie-Bags bis zum bersten gefüllt waren, gab es noch stylische Modemädchen Musik von Kodie Shane auf die Highheels, wo mir am besten die funkelnden bling bling Grillz von Kodie imponiert hatten...


hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle, Musik

Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
Die Mode kommt ja zum Glück nie aus der Mode und so ging es am Montag noch zum Harald Glööckler, der die Berliner Fashion Week Spring/Summer 2017 inoffiziell eröffnete: Zunächst war ich ja etwas skeptisch was das werden soll, weil die letzte Schau des pompöösen Modeschöpfers ein Angriff gegen alle guten Geschmacksnerven war, aber diesmal ist der Maestro aber zum Glück bei seinen Leisten geblieben und hat wieder eine female Kollektion entworfen. Harald, mach bitte nie wieder eine men wear Kollektion, döönke.
Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
Nach dem ultimativen wagg.de Kegel-Rave war der Akku leer und es musste die Woche erst einmal regeneriert werden und so ging es am Donnerstag lediglich zur Preview des ARD-Historien-Films Nacht über Berlin in die entspannte Astor Film Lounge. Dort, in den bestimmt kommodesten Kinosesseln der Hauptstadt, wurden die geladenen Gäste dann in die Jahre 1932-1933 zurückgebeamt und in die Zeit versetzt, als in Berlin täglich Straßenschlachten zwischen Kommunisten und Nazis tobten, der Reichstag brannte und die Nationalsozialisten schließlich die Macht im Staate übernahmen. Anlass des TV-Streifens ist der 80ste Jahrestag des Reichstagsbrand, der historisch unbestritten, einen markanten Wendepunkt in der deutschen Geschichte markierte, denn der Brand diente als Anlass die linke Opposition in Deutschland zu inhaftieren und/oder zu ermorden und die Nazi-Diktatur zu errichten. In dem spannenden und interessanten Historien-Drama werden aber zum Glück nicht nur die Historischen Ereignisse aneinandergereiht und abgehakt, wie das zum Beispiel beim Baader Meinhof Komplex der Fall ist, sondern das normale Leben der Menschen und die eher alltäglichen Sorgen stehen im Focus des Fernsehfilms. So werden die damaligen sozialen Gegensätze genauso wie die unterschiedlichen politischen Spektren thematisiert und mit einer tragischen Liebesgeschichte (Anna Loos, Jan Josef Liefers) verknüpft.
Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
Wo Punk tot ist, war es gestern mal wieder an der Zeit für no future, god s(h)ave the Queen und natürlich reichlich Nihilismus und so ging es zum Ho99o9 Gig ins good old SO36. Bei Ho99o9 sprich "Horror" haben mich ja ihre sick-krassen youtube Videos ziemlich begeistert (guckst du hier oder hier) und bei dem ganzen Splatter, Blut und extremer Endzeit-Mukke in ihren Musik-Clips war ich dann ziemlich gespannt auf die live Show der Black Punkz aus den USA.
Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
Letzten Donnerstag war nix mit „Fashion-Weak“, Oma war krank oder sonst wie verhindert angesagt und so ging es noch einmal eisern zu unserer letzten Schau während der Fashion-Week, nämlich zu „Glaw“. Bei den Runwayshows des kuulen Designer-Duos kommt man sich stets weniger wie im „Zelt“ als morgens um 6 im Weekend oder einer anderen schicken Cocktailparty vor und so unterstrichen die minimalen Beats auch schön die elegant und cosmopolitisch wirkenden Entwürfe, die größtenteils in schwarzweiß (ab Minute 5 im Video =D) gehalten waren und so einerseits eine gewisse Unschuld als auch Kopflastigkeit ausstrahlten und trotzdem jedoch stets lässig rüberkamen. Trotz des eigentlich brutalen Materialmixes aus Lederhosen und –röcken kombiniert mit Blusen aus fließender Seide und flauschigen Jacken wirkte die Kollektion doch recht verträumt und feminin und für ein Newcomer-Label zudem außerordentlich professionell.
Flaconi Store Opening +++ Bread&&Butter 2018 Preview Pop-Up Party
Nach Charlotte Roches feuchten Bestseller über Intimrasuren, Hämorrhoiden und Selbstbefriedigungspraktiken mit Avocado Kernen wurde „Feuchtgebiete“ nun endlich auch verfilmt und gestern Abend stand nun die Deutschlandpremiere auf dem Programm. Anders wie in dem angeblich zu 70 Prozent autobiographischen Roman, wo es seitenlang detailiert um alle erdenklichen Körperausscheidungen, Inzest und mehr oder weniger alle anderen Tabuthemen geht, kommt die Verfilmung recht unprovokativ und eher wie eine ungewöhnliche „coming of age“ Komödie rüber, was ja eigentlich auch klar war, wenn man keinen Sexstreifen drehen wollte. So war dann auch die interessanteste Frage, wie man so viele intime Tabus cineastisch umsetzt ohne bei einer Altersfreigabe von 16 Jahren den Jugendschutz auf den Plan zu rufen.
follow us on instafame :)