Verlosung: 3 x 2 Gästelistenplätze Premiere „Back for Good“ am 31.05. – 20:00 @Kant-Kino
fp | 29.05.2018   
#BackForGood #Arthaus #Drama #Berlin #Cineast #Berlinale #Film #NouvelleVague
Dem Todes-Sommer entkommen kann man wohl nur im Kino und so gibt es heute die nächste Verlosung zum abkühlen:

Am Donnerstag feiert das Schwesterndrama Back for Good Premiere in der Hauptstadt und mit nur ein wenig Fortuna gibt es hier wieder ein paar Gästelistenplätze abzustauben.

Der Trailer von „Back for Good“ schaut schon mal nach reichlich Dramaqueen, Seelenschmerz und den Abgründen des Z-Promi-Daseinseinen aus und zudem nach einer der


wenigen sehenswerten Deutschen Produktionen 2018. Um direkt über Los zu gehen wie immer eine cineastische, cinephile und cinematische E-Mail an

ferdinand[at]wagg.de

getippt und janz feste die Daumen gedrückt. Der/Die glücklichen Gewinner/innen werden rechtzeitig benachrichtigt und die Datenschutzhinweise und Teilnahmebedingungen für die Teilnahme an Gewinnspielen/Verlosungen bei wagg.de findest du hier...





hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Gewinnspiele, Film

#BackForGood #Arthaus #Drama #Berlin #Cineast #Berlinale #Film #NouvelleVague
Für den World Wide Fund For Nature kurz WWF gibt es nicht nur das 50 jährige Jubiläum zu feiern (gegründet anno 1961), sondern auch das Jahr des Waldes. Zu diesem Anlass gab es Live on Stage Alexander Klaws und Elisabteh Hübner zu erleben, die für den guten Zweck gleich eine Kooperation mit dem WWF zum Schutz von Gorillas einläuteten. Der WWF ist eine der größten internationalen Naturschutzorganisationen der Welt. Er wurde 1961 als World Wildlife Fund in der Schweiz gegründet. Auf der ganzen Welt arbeiten in dem Netzwerk rund 4000 Mitarbeiter in etwa 100 Ländern für mehr als 2000 Natur- und Umweltschutzprojekte. Mehr als fünf Millionen Förderer auf der ganzen Welt unterstützen die Arbeit des WWF, wodurch 2006 über 374 Millionen Euro für den Naturschutz eingesetzt werden konnten. Der WWF formuliert seine Ziele wie folgt: „Der WWF will der weltweiten Naturzerstörung Einhalt gebieten und eine Zukunft gestalten, in der Mensch und Natur in Harmonie leben. Der WWF setzt sich weltweit ein für: * die Erhaltung der biologischen Vielfalt der Erde, * die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen, * die Eindämmung von Umweltverschmutzung und schädlichem Konsumverhalten.“ Dabei unterscheidet sich der WWF in seiner Arbeitsweise von anderen Umweltschutzorganisationen. Anders als bei Greenpeace oder dem BUND lag der Fokus von Anfang an weniger auf öffentlichkeitswirksamen Einzelaktionen oder aktiven Mitgliedsgruppen, sondern vielmehr auf klassischer Lobbyarbeit, „Ökosponsoring“ durch Wirtschaftsunternehmen und der finanziellen sowie personellen Unterstützung großer, auf Dauer angelegter Schutzprojekte… +++ Am Dienstag spielte der King of Bongo Manu Chao live in der ausverkauften Columbia Halle. Trotz gefühlter 50 Grad im Schatten gab es 2 ½ Stunden lang alle seine Hits zu hören, die jeweils Platinstatus erreichten und sich thematisch mit der Situation der Menschen auf der Welt im Allgemeinen, mit den Auswirkungen von Kolonialismus und Imperialismus auf die Dritte und Erste Welt und mit den Lebensbedingungen von Migranten in Europa beschäftigen. Daher wurden die frühen Lieder beispielsweise im französischen Fernsehen zensiert, da sie kommunistisches und revolutionäres Gedankengut enthielten. Dies tat seiner Weltkarriere aber keinen Abbruch…
#BackForGood #Arthaus #Drama #Berlin #Cineast #Berlinale #Film #NouvelleVague
Am Abend des ersten Tages ging es dann weiter zu einem Klassiker der Berliner Modewoche - dem Underground Catwalk 2012. In einer fahrenden U-Bahn laufen dort die Models durch die Abteile und präsentieren jugendkulturell inspirierte Mode. 17 Labels und Designer zeigten Entwürfe im Punk-, Gothik-, Fetish-, Emo- und Rockabilly Look und sorgten bei den Fahrgästen für gute Unterhaltung. Der Underground Catwalk ist während der Fashion-Week immer eine lustige Abwechslung zu den teilweise abgehoben wirkenden Prêt-à-porter Schauen im "Zelt" und für junge Modedesigner abseits der "neuen Berliner Sachlichkeit" sicherlich eine geniale Plattform. Nach der subkulturellen U-bahnfahrt ging es rüber zur I Love You Magazine & Marshall Headphones Party wo es recht Laut wurde, denn die The Echo Vamper rockten jut analog mit handgemachtem früh 80er College (Hard)Rock das Haus.
#BackForGood #Arthaus #Drama #Berlin #Cineast #Berlinale #Film #NouvelleVague
Auch letzte Woche ging es wieder rund und bunt in der Hauptstadt zu: Am Freitag wehte zunächst ein Hauch Hollywood-Glam durch die City und Oscar-Preisträgerin Alicia Vikander stellte ihren neuen Film Tomb Raider vor, wo sie in der Rolle als Lara Croft zu sehen ist. Nach dem passieren strengerer Einlasskontrollen als im Pentagon und Ford Knox zusammen, gab es dann natürlich einen recht ambivalenten Streifen zu gucken, Computerspiel-Verfilmung halt, an den ich zum Glück aber auch Null Erwartungen hatte, so dass ich auch nicht enttäuscht werden konnte.
#BackForGood #Arthaus #Drama #Berlin #Cineast #Berlinale #Film #NouvelleVague
Am Samstag schlug ja die „Vans Warped Tour“ zum ersten Mal in der Hauptstadt auf, was endlich mal eine gute Gelegenheit war sich das Punk- und Skatefestival anzuschauen, welches ja jedes Jahr immer für mehrere Wochen um den halben Globus tourt. Die Warped Tour gibt es ja seit anno 1995 und während dort früher Bands wie Bad Religion, NOFX oder WIZO spielten kannte ich am Samstag bis auf Billy Talent - so gar nicht into it - mal überhaupt keine einzige von den sicherlich 20 Combos. Egal - man ist ja stets offen für neues und so ging es wie immer viel zu spät zum Festival, so dass mal eben 2/3 der ganzen Acts verpasst wurden.
#BackForGood #Arthaus #Drama #Berlin #Cineast #Berlinale #Film #NouvelleVague
Nach der Fashion Week war es wieder an der Zeit für gepflegtes und stylisches Ausgehen und so ging es am Dienstag noch zur Sause von Deutschlands neuen Star-Coiffeur Shan Rahimkhan, was irgendwie auch freudschisch (<-- schreibt man das so =D) lustig war, weil meine Haartracht gerade wie bei einem Jeti ausschaut.

follow us on instafame :)