Verlosung: 3 x 2 Gästelistenplätze Xmas Closing w. Gunnar Stiller, Sokool, Moog Conspiracy uvm. am 23.12.-23:59@Kosmonaut
fp | 19.12.2017   
#Kosmonaut #WeihnachtenInDerMudderstadt #TheKidzWantTechno #WalkingWithElephants #SunglasesAtNight #XMasClosing #Technics #MK2 #DJM500
Weihnachten soll ja Sinn stiften und deswegen gehen wir am 23.12. alle ins Kosmonaut stiften:

Für die Berliner Locals geht es dort beim Xmas Closing rund (alle Neu-, Wahl- und Möchtegern-Berliner sind natürlich auch herzlich eingeladen =D) um dann am 24.12. fit und munter bei den Liebsten weiterzufeiern (Afteraua =D aber Geschenke nicht vergessen!!!).

Wie immer eine E-Mail im 4/4-Takt an

ferdinand[at]wagg.de

getippt und janz feste die Daumen gedrückt. Der/Die glücklichen Gewinner/innen werden rechtzeitig benachrichtigt…



hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Gewinnspiele, Musik

#Kosmonaut #WeihnachtenInDerMudderstadt #TheKidzWantTechno #WalkingWithElephants #SunglasesAtNight #XMasClosing #Technics #MK2 #DJM500
Silvester ist gerade einmal drei Tage vorbei, da ging es gleich mit dem französischen Kino-Hit The Artist weiter, der unter frenetischen Beifall des Publikums Deutschlandpremiere feierte. Den geladenen Gästen wurde nicht nur ein wunderbarer Film geboten, sondern man befand sich gleichzeitig, wie in einer Zeitmaschine, auch noch in die goldenen Zwanziger zurückgebeamt, denn für die geladenen Gäste war Abendkleidung im Stil der 20er Pflicht: So war Smoking für den Herren und Cocktailkleid und Wasserwelle für die Damen ein Muss und als Accessoires gab es zahllose Federboas, geschmückte Stirnbänder und Bubikragen zu bestaunen. Grund der mondänen Maskerade, „The Artist“ spielt nicht nur in den 20ern spielt, sondern ist auch noch in schwarz/weiss und als Stummfilm gedreht. Der Verzicht auf Farbe und Dialoge tut der Freude überhaupt keinen Abbruch, sondern entführt den Zuschauer auch berührend emotional in die Zeit der goldenen 20er, ohne die immer gleichen 3D- Effekte und seelenlose Blockbuster Aesthetik. Mit großem Erfolg ist The Artist bereits in Frankreich angelaufen, allein 78.000 Besucher sahen den Streifen am ersten Tag (von Null auf Platz 1 der französischen Kino-Charts) und mit Sicherheit wird der Stummfilm keinen Oskar für 3D-Effekte gewinnen, dafür gibt es aber schon sechs Nominierungen für den „Golden Globe“ und „The Artist“ wird gilt als ganz heißer Oscar-Kandidat gehandelt. Inhaltlich geht es indem Stummfilm genialerweise um das Ende des Stummfilms und wie die alten Stars den jungen Schauspielern weichen müssen. Dabei wird mit Charme, Witz und reichlich Dramatik vom Aufstieg und Fall des Stummfilms erzählt und so viel sei bereits verraten: Amore kommt dabei auch nicht zu kurz. „The Artist“ läuft ab dem 26. Januar in den Kinos und wird den Roaring Twenties -Party Trend a la Bohème Sauvage mit Sicherheit weiter forcieren...
#Kosmonaut #WeihnachtenInDerMudderstadt #TheKidzWantTechno #WalkingWithElephants #SunglasesAtNight #XMasClosing #Technics #MK2 #DJM500
Da eine Party am Abend langweilig ist ;), ging es nach dem MCM Opening dann noch weiter zum Schnaps-Jubiläum des Kölner Parfüm-Hersteller 4711 die den 4.7.11 gebührend feierten: Live on Stage gab es die Soul-Sängerin Joy Denalane, auf dem Catwalk die neuen Kollektionen der Jung-Designer Nicola de Main und Umasan und anschließend sorgte noch Jana Pallaske mit 2 ipods und Palina Rojinski mit klassischen Vinyl für Partystimmung. Da kann man nur sagen Daumen hoch für ein so vielfältiges Programm, einen Eindruck von Joy Denalane künstlerischen Schaffen kann man sich hier verschaffen ;)
#Kosmonaut #WeihnachtenInDerMudderstadt #TheKidzWantTechno #WalkingWithElephants #SunglasesAtNight #XMasClosing #Technics #MK2 #DJM500
Gestern war mal wieder Zeit für Liebe, Wahnsinn, Tod und es ging mit Mama ins gute alte Schlossparktheater zur Uraufführung von Honig im Kopf. Richtig gelesen, Till Schweigers Kino-Hit gibt es jetzt auch als Theaterstück und auf den Brettern die die Welt bedeuten gab es dann eine recht ambivalente Inszenierung des Alzheimer-Dramas zu bestaunen: Super zu gefallen wusste der leichtfüßige Umgang mit dem ernsten Thema Demenz, wo die Mischung aus Komik und Drama schön ausbalanciert war, so dass einen das Lachen streckenweise im Hals steckenblieb. Ebenso die berührenden Schauspielleistungen von Achim Wolff und Nastassja Revvo, sowie die minimalistische Umsetzung der Boulevard-Inszenierung, das ganze Bühnenbild bestand aus einem Schrank und zwei Stühlen.
#Kosmonaut #WeihnachtenInDerMudderstadt #TheKidzWantTechno #WalkingWithElephants #SunglasesAtNight #XMasClosing #Technics #MK2 #DJM500
Ein- bis zweimal im Jahr ist ja Sprechgesang lustig anzuhören und so wurde gestern ganz tight bei der Antilopen Gang vorbeigekiekt, die im Gleisdreieck einen Radio-Gig spielten. Als alter Kulturpessimist war ich auf die pc-Rapper aus Düsseldorf ziemlich gespannt und auch wenn es mal nicht den üblichen „ich bin der kuulste im Ghetto“ / Materialisten Schwachsinns-Rap gab, wurde bei der Antilopengang trotzdem jut ausgeteilt – Konsens blabla braucht ja schließlich kein Mensch. So bekamen zum Beispiel KenFM und Günther GraSS, die alten „Israel-Kritiker“ ey, eine rübergezogen, die überbewertete Uni wurde schön gedisst, bei gefühlt 100% Studi-Quote im Publikum und Deutschrap muss eh sterben - damit wir leben können =D. So muss das auch sein, immer feste druff mit den Knüppel auf die ganzen Opferz und eigentlich hatte nur noch eine Chipstüte gefehlt, dafür gab es aber einen juten Pogo-Mob vor der Bühne und von den Leuten und von der Atmosphäre kam man sich eigentlich auch eher wie auf einem Punk Konzi, als wie bei einem Hip Hop Gig vor. Die Jungs scheinen ja eh die guten alten „Slime“ zu lieben, wo diese andauernd in ihren Lyriks zitiert werden und wer diesen ganzen „Audiolith“-Kram mag, sollte den nächsten Gig unbedingt nicht verpassen - Peace ööhh „den Feind gegenüber ist ein Trennungsstrich zu ziehen – Mao“ =D
#Kosmonaut #WeihnachtenInDerMudderstadt #TheKidzWantTechno #WalkingWithElephants #SunglasesAtNight #XMasClosing #Technics #MK2 #DJM500
Gestern war mal wieder Zeit für Liebe, Wahnsinn, Tod und es ging mit Mama ins gute alte Schlossparktheater zur Uraufführung von Honig im Kopf. Richtig gelesen, Till Schweigers Kino-Hit gibt es jetzt auch als Theaterstück und auf den Brettern die die Welt bedeuten gab es dann eine recht ambivalente Inszenierung des Alzheimer-Dramas zu bestaunen: Super zu gefallen wusste der leichtfüßige Umgang mit dem ernsten Thema Demenz, wo die Mischung aus Komik und Drama schön ausbalanciert war, so dass einen das Lachen streckenweise im Hals steckenblieb. Ebenso die berührenden Schauspielleistungen von Achim Wolff und Nastassja Revvo, sowie die minimalistische Umsetzung der Boulevard-Inszenierung, das ganze Bühnenbild bestand aus einem Schrank und zwei Stühlen.
follow us on instafame :)