Premiere „Dark“ +++ Premiere „Der Mann aus dem Eis“ +++ Esprit Party +++ Black Rebel Motorcycle Club live
fp | 26.11.2017   
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
Wo die Tage wieder kürzer, eisiger und dunkler werden, schaut man sich die beste Zeit im Jahr am besten auch auf großer Leinwand an. So ging es Montag mit dunklen Gefühlen zum Screening der neuen Mystery-Serie „Dark“, die im Zoo-Palast groß Premiere feierte und die mich, als es Film ab hieß, direkt in ihren Bann zog.



#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
In der deutschen Netflix-Produktion geht es um einen verschwundenen Jungen, reichlich mysteriöse Selbstmorde und Dinge geschehen, so dass ich mich krass an „Stranger Things“ erinnert fühlte, zudem die Serie teilweise auch in den 80ern spielte und es wieder böse, böse Wissenschaftler gibt.

Trotzdem, besser gut kopiert als schlecht erfunden und zumindest die ersten 3 Folgen sind super spannend, atmosphärisch und düster stimmig sowie todes-gruselig geworden, so dass es einen ständig den Atem gestockt hatte und man sich dauernd die Hände vor die Augen halten musste, zumindest, wenn man so zart und sensibel besaitet wie ich ist.

Ab den 01.12. startet die dritte Staffel von „Stranger Things“„Dark“ dann auf Netflix durch und ich werde die Mysterie-Serie definitiv weiter gucken. Einen ersten Eindruck kannst du hier spoilern


und nur 24 Stunden später ging es dann abermals in den Zoo-Palast, diesmal zur Uraufführung vom Mann aus dem Eis, wo der gute alte Jürgen Vogel als Steinzeitmensch „Ötzi“ zu bewundern ist.

In dem Movie dreht sich alles um den ältesten Mordfall der Menschheitsgeschichte und das archaische Leben unserer Vorfahren vor circa 5300 Jahren.

Bei dem Ötzi-Streifen musste ich dann dauernd an „The Revenant“ mit Leonardo DiCaprio denken, wahrscheinlich weil es auch hier so gut wie keine Dialoge, dafür aber reichlich Natur und Brutalität zu gucken gibt und ständig irgendwelche todes Hipster-Bärte durch das Bild laufen.

Trotzdem ist „Der Mann aus dem Eis“ ein durchaus sehenswerter Film geworden, der sogar mit einer eigens erfundenen Steinzeit-Sprache besticht, und eine Kinokarte kann man ab dem 30.11. lösen und zum Trailer flimmern geht es weltexklusiv, wie immmer, hier


und nach so viel virtueller Realität auf großer Leinwand war es dann auch wieder an der Zeit für etwas real Life und ein paar Cocktails schlürfen. So ging es am nächsten Abend zur Launch-Party der neuen Esprit/Opening Ceromony-Kollektion.

Das Ergebnis der Design-Colab war natürlich eine farbenfrohe Zeitreise zurück in die guten alten 80er und 90er mit riesigen „Esprit“ Logo-Print Kreationen und gemütlichen oversize Looks, so dass man sich gleich wieder ins Jahr anno 1991 zurückgebeamt fühlte.

Nach so viel Flashback-Momente ging es am nächsten Abend dann noch ganz retro zum top-secret Gig des „Black Rebel Motorcycle Club“ im Nhow.

Die schwarzen Rebellen hatten ihre beste Zeit zwar auch vor circa 20 Jahren und spielten dann ein boring Durchschnitts-Indie-Konzert, wo mir alles ein wenig zu RocknRoll-Klischee-mäßig rüberkam, aber die unzähligen die-hard Fans freuten sich und das ist doch das wichtigste im Leben...

#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film, Lifestyle

#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
Wer sich ein wenig im Berliner Nachtleben auskennt weiß das es täglich ein Überangebot an guten Partys gibt. Und gerade als Veranstalter sollte man eigentlich wissen, dass wenn man nicht mindestens 3 super bekannte DJs oder Bands am Start hat, es auch mal passieren kann, dass einfach mal Niemand zur selbst organisierten Party erscheint. So geschehen letzten Samstag bei der "Weiße Socken Party" im E-Werk, wo sich der Wachmittelhersteller Dash als Partyveranstalter versucht hat und letztendlich mehr Animateure und Hostessen rumstanden als „normale“ Gäste und es bis auf den VIP-Bereich menschenleer blieb. Eigentlich schade, da die Idee einer schuhfreien Partynacht eigentlich gar nicht mal so unlustig klang, eigentlich auch die Mukke ganz OKe war und die Sause außerdem durchaus ihre surrealen Momente hatte und immer nur langweilig-kuul feiern ja auch redundant werden.
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
Nachdem am Samstag alle beim Kegeln abgezogen, sowie in Grund und Boden geraved wurden, musste der Dude erstmal die Akkus wieder neu aufladen und sich entspannen und auch mal ein paar Umtrünke in Gesellschaft schwänzen. Am Mittwoch gab es dann aber kein Zurück mehr und es wurde bei der Uraufführung des Low-Budget Streifens Von jetzt an kein zurück vorbeigekiekt und entspannt den Film gesneaked. „Von jetzt an kein zurück“ ist erstmal ein tolles Beispiel, dass man auch mit geringen finanziellen Mitteln und wenigen Drehtagen, aber mit einer bewegenden und interessanten Story, einem filmpreisverdächtig-guten Kameramann und souverän aufspielenden Schauspielern (u.a. Victoria Schulz, Anton Spieker, Ben Becker), einen sehr gelungen Film hinbekommen kann: Wie in einer Zeitmaschine wird der Zuschauer in das graue Wirtschaftswunder-Deutschland gebeamt, einen heutzutage kaum noch vorstellbaren, kafkaesken Obrigkeits- und Untertanenstaat, wo am laufenden Band Jungfräulichkeitstests durchgeführt wurden und man(n) für das tragen langer Haare, das Hören von Beat-Musik oder wegen der ersten Liebe in KZ-ähnlichen Erziehungslagern der katholischen Kirche landete und gebrochen wurde, die Ehefrauen nicht arbeiten durften, sondern ein trostloses Hausfrauen-Dasein fristen mussten und die Väter ihre grausamen Kriegserlebnisse im Alkohol ertränkten.
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
Die ifa ist zwar unter dem Funkturm, genetzt werkt wird in der Filmbranche aber bei den Filmförderern vom Medienboard Berlin-Brandenburg. Die laden während der ifa traditionell zur Medianight ins Tipi am Kanzleramt und alles was in der Branche Rang und Namen hat ließ sich das natürlich nicht entgehen. Im Rahmen des Boulevard der Stars wurde bei der Medianight die sage und schreibe 101-Jährige Oscargewinnerin Luise Rainer geehrt. Da ist die ifa noch gar nicht vorbei, da geht es in Berlin direkt mit der music week weiter, denn im Admiralspalast wurde der new music award 2011 verliehen. Beim new music award wird die hoffnungsvollste Newcomer Band Deutschlands ausgewählt. Preisträger 2008 waren zum Beispiel die nun relativ bekannten Bonarparte. Da der Preis von mehreren Radiosendern gestiftet wird, hörten sich die 3-4 Bands denen ich gelauscht habe doch recht Radio-kompatibel an, irgendwie nicht schlecht aber auch nicht weltbewegend. Anschließend war wieder ifa angesagt, denn direkt an der Spree im Spindler&Klatt lies es der Kopfhörer- und Lautsprecherhersteller MONSTER beats by Dr. Der mit einer furiosen Party krachen.
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
Wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten kracht es immer ordentlich im Berliner Problembezirk Neukölln, denn der Travestiekünstler Ades Zabel haut mit seiner Theaterfreakshow Wenn Ediths Glocken läuten Vol. 8 immer ordentlich auf die Pauke. In der schotenreichen Komödie dreht sich alles rund um das Weihnachtsfest und natürlich um Edith Schröder alias Ades Zabel. Diese hat nämlich zum Wiegenfest ihre Kiezfreundinnen zu sich nach Hause geladen und da liegt es selbstverständlich auf der Hand, dass einiges drunter und drüber geht und so die Lachmuskeln der Zuschauer auf das äußerste strapaziert werden: weihnachtliche Depressionen machen sich etwa breit, uneheliche Töchter stehen plötzlich vor der Tür und zu guter Letzt verkohlt auch noch der Truthahn im Ofen. Doch die Neuköllner-Kiez-Freundinnen halten eisern zusammen und umschiffen alle Klippen mit schrillen Kostümen, schrägen Gesangseinlagen und natürlich viel gudder Laune, wie man auch mit Sicherheit an den bunten Fotos erkennen kann. In der wirklich gelungenen Bescherung ist Ades Zabel , Biggy van Blond und Bob Schneider in den Hauptrollen zu sehen, aber leider erst wieder in circa 12 Monaten – dann nämlich zu Weihnachten 2012... +++ Im Anschluss ging es noch mit der "schwarzen Szene" weiterfeiern und zu knallharten Electrobeats abtanzen, denn Solitary Experiments, The Klinik, Combichrist, Hocico und die Headlinern Front242 wavedenrockten im Rahmen des Christmas Ball Festivals das Haus. Im Ganzen ein toller Abend mit gut ausgewählten Künstlern, außer dass es der Weihnachtsmann wohl etwas zu gut mit der Lautstärke meinte. ..
#Dark #strangerthings #winonaryder #netflixandchill #itmovie #DerMannAusDemEis #JürgenVogel #Esprit #OpeningCeromony #nuevatemporada #backflash #vintage #nineties
Bei dem Jahrhundert-Sommer dieses Jahr gibt es heute natürlich noch einen kühlen Festival-Tip, schließlich ist es an der Zeit sich auf der Isomatte die Bandscheiben zu ruinieren, lauwarmes Hansa Pilz zu schlürfen und "Helga ist tot" zu schreien: Hoch im Norden bei „Pütnitz an der See“ gastiert immer das kleine aber feine Pangea Festival, dass mich letztes Jahr, obwohl ich eigentlich total der Festival-Muffel bin, ziemlich faszinieren konnte. Einmal ist es kein 6666666666 Besucher-Flashmob Festival, sondern mit 5000 Besuchern recht gechillt und auf der anderen Seite konnte mich das engagierte Booking ziemlich begeistern, dass im Gegensatz zu den meisten anderen Festivals (hallo Lollapalooza =D), auch ohne die übliche Konsens-Mukke mit immer den gleichen Big-Names, Akzente setzen konnte und schließlich feiern die Ohren ja auch mit. Dieses Jahr freue ich mich besonders auf „Moop Mama“, wo das Album vom letzten Jahr bestimmt 2 Monate bei mir zuhause durchlief , ach ja und ich hab gehört, es gibt wohl auch noch ein paar letzte Restkarten abzustauben, also lieber heute zugreifen, als morgen zu spät das Leben bestrafen. Be there or be square und wir sehen uns beim Pangea im Mosh-Pit oder in der Halfpipe...
follow us on instafame :)