Vernissage Opel-Kalender 2017 +++ Heroin Kids Fashion-Performance-Party
fp | 03.02.2017   
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Am Mittwoch war mal wieder Abendunterhaltung 2.0 Trumpf und es ging ganz unglamourös ins Kraftwerk, den Abend mit Grumpy Cat, der reichsten Katze der Welt, Georgia May Jagger und Ellen von Unwerth chillen. Anlass war die Präsentation des neuen Opel-Kalender, den Ellen von Unwerth mit der Tochter von Mick Jagger (ich hasse die Rolling Stones =D) und der berühmtesten Katze der Welt geshootet hatte.

Eigentlich gibt es ja nichts spiessigeres als Automobil-Industrie-Events, aber das war wirklich mal ein stylisches und kuules Spektakel und sogar die Fotos der Werbe-Kampagne, die mich von Farben her an David la Chapelle erinnerten, hatten mir super gefallen.



Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Nur den grummeligen Stubentiger knuddeln oder entführen war leider verboten, bbuuhh!

+++

Von dem ganzen Starrummel zu den Heroin Kids ist es ja nur ein kurzer Weg und so wurde natürlich noch bei der Fashion-Performance des umstrittenen Labels vorbeigeguckt.

Am Techno-Strich war dann jut Untergang des Abendlandes angesagt und es gab eine nicht ganz jugendfreie Präsentation zu bestaunen, wo man sich sympathischerweise eher wie bei einer aus dem Ruder laufenden Afteraua, als wie bei einer Fashion-Show vorkam. Aber weniger ist ja minimalistisch mehr und ob es sich bei „Heroin Kids“ eher um konventionelles sex sells oder um die morbide Seite der Jugend dreht, muss jeder für sich selber interpretieren.

Ich für mein Teil mag bei dem Label die zerbrechliche anti-Ästhetik und Hinterfragung gängiger Schönheitsideale bei den Fotos und was gibt es momentan öderes, als die perfekt photoshopretuschierte Instagram-Welt der heutigen yolo-Jugend...

Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle

Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Nach dem legendären Kegel-Rave 1.0 im Januar ging es am Samstag in die 2te Runde und es wurde wieder bis morgens um 8 die Neun vollgemacht und sich natürlich ausgiebig die Füße vertreten. Vielen Dank an dieser Stelle wieder an das Bacardi Team für den Support und allen die geholfen, aufgelegt oder einfach nur da waren und hoffentlich vvviiiieeeelllll Spaß hatten.
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Zwei Schauen hatte ich dann doch noch geschafft und so gibt es heute noch eine Kelle Fashion Week-Nachschlag: Am Mittwoch wurde zunächst bei Rebekka Ruetz vorbeigeschaut, deren Shows ich in der Vergangenheit so oft geschwänzt hatte, dass ich direkt ein schlechtes Gewissen hatte und so langsam Angst vor b$tch Karma bekam. Bei Rebekka war es dann bumsvoll ich war froh, dass ich circa 1 Minute vor Toreschluss überhaupt noch reinkam und als der Catwalk freigegeben war, ging es schön anachronistisch in die guten alten 80ies, Onepieces, Schulterpolster und latent overzised Outfits ließen einen, musikalisch untermalt mit best of 80ies Hits, auf Zeitreise in die Vergangenheit gehen.
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Dienstag ging dann die Kinowoche dezent weiter und bei der Premiere von „Journey to Jah“ stand der Abend schließlich ganz im Zeichen der Rastafari-Culture, Dancehall-Reggae und bösen Battyman Tunes. In der superinteressanten Doku wird der deutsche Reggae Künstler „Gentleman“ mit einer Filmkamera nach Jamaika begleitet und der ganze way of life mit sehenswerten Bildern und O-Tönen festgehalten. Es gibt natürlich unzählige Sonne, Strand und Meer Panoramen zu bestaunen (während es vor dem Kino Katzen und Hunde regnete), auf der Straße ist immer jut Soundsystem-Rave und man kann „Gentleman“ beim zusammenschrauben eines neuen Tracks über die Schultern schauen. Die Doku widmet sich zum Glück aber auch ernsten Themen wie Armut, Umweltverschmutzung, Gewalt oder Homophobie und den Widersprüchen der Rastafari-Religion. So ist „Journey to Jah„ auch nicht nur ein belangloser Rasta/Kiffer-Party Streifen mit chilligen Soundtrack geworden, sondern zeigt auch die Schattenseiten der sonnigen Karibik-Insel auf und hat neben viel Komik auch seine philosophischen Momente.
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Lieber sinnlos feiern, als besinnlich 10.000 Schauen im Kaufhaus Jahndorf durchgucken und so ging es am Donnerstag ganz apart zur Marina Hörmanseder Sause in die Holzmarktstraße 25, wo die sympathische Orthopädin aus Österreich ihre Fashion Week-Afteraua feierte. In der alten Bar25 war dann jut spätrömische Dekadenz angesagt und bei den Fashion-Opfers verschmolzen die Realität mit den surrealen Illusionen, so wie es sein muss im Leben =D
Vernissage Opel-Kalender 2017, Grumpy Cat, Georgia May Jagger, Ellen von Unwerth, Rolf Scheider, Regine Sixt, Heroin Kids Fashion-Performance-Party, Corinna Engel, Christian Kaiser, Foto, Berlin, wagg.de
Nach einer längeren Kinopause war es im neuen Jahr auch mal wieder an der Zeit der Leidenschaft für bewegte Bilder zu frönen und so ging es am Sonntag schön intellektuell und natürlich feuilletonistisch in die stylische Volksbühne zur Uraufführung von Top Girl oder la déformation professionnelle. Als die Leinwand in dem „verrücktesten Theaters Deutschlands“ freigegeben wurde, war dann auch jut „Achtung Kultur“ angesagt und es gab einen tollen Arthaus-Streifen im guten alten Dogma-Style anzuschauen. Inhaltlich geht es bei „Top Girl“ um die Abgründe der käuflichen Liebe, erzählt wird der Alltag einer Prostituierten und deren Freiern. So mega inside bin ich ja bei dem Thema nicht, auf mich wirkt der Film aber relativ klischeefrei und ohne großartige Moralapostelei, wo Prostituierte stets als Opfer der Gesellschaft dargestellt werden, viel mehr wirken bei „Top Girl“ die Freier viel kaputter und kranker als die Mädels des Bezahl-Sex. Thematisch geht es dann auch mehr um die schwindende Lust und unsexiness, wenn Sex ohne Liebe und Romantik nur als Ware fungiert und erinnert natürlich latent an Lars von Triers "Nymphomaniac"-Filmorgie. Etwas gewöhnungsbedürftig bei dem Drama ist lediglich
follow us on instafame :)