Premiere Die Mitte der Welt
fp | 08.11.2016   
Premiere Die Mitte der Welt, Louis Hofmann, Jannik Schümann, Svenja Jung, Ada Philine Stappenbeck, Jakob M. Erwa, Rolf Scheider, Sonja Gerhardt, Foto, Berlin, wagg.de
Tatort gucken ist so 90er und so ging es Sonntagabend lieber wieder dezent ins Kino. Diesmal gab es Die Mitte der Welt auf die Quadrataugen, der in der Kulturbrauerei Premiere feierte. Nicht auf der Wohnzimmercouch vermodert zu sein war dann eine weise Entscheidung, denn die Literaturverfilmung des gleichnamigen Romans von Andreas Steinhöfel ist wirklich super geworden.

In schön melancholischen und sentimentalen Bildern erzählt Regisseur Jakob Erwa die homoerotische Romanze zweier Schüler, wobei „Die Mitte der Welt“ jetzt weniger das deutsche „Brokeback Mountain“ geworden ist, denn eine Hommage an die Liebe, Freundschaft und die Hindernisse des Erwachsenenwerden. So ist der Streifen auch kein typischer Gay-Film, der etwa das Coming-Out oder die Repression der Gesellschaft thematisiert, sondern die Protagonisten sind halt zufällig schwul.



Premiere Die Mitte der Welt, Louis Hofmann, Jannik Schümann, Svenja Jung, Ada Philine Stappenbeck, Jakob M. Erwa, Rolf Scheider, Sonja Gerhardt, Foto, Berlin, wagg.de
Premiere Die Mitte der Welt, Louis Hofmann, Jannik Schümann, Svenja Jung, Ada Philine Stappenbeck, Jakob M. Erwa, Rolf Scheider, Sonja Gerhardt, Foto, Berlin, wagg.de
Premiere Die Mitte der Welt, Louis Hofmann, Jannik Schümann, Svenja Jung, Ada Philine Stappenbeck, Jakob M. Erwa, Rolf Scheider, Sonja Gerhardt, Foto, Berlin, wagg.de
Premiere Die Mitte der Welt, Louis Hofmann, Jannik Schümann, Svenja Jung, Ada Philine Stappenbeck, Jakob M. Erwa, Rolf Scheider, Sonja Gerhardt, Foto, Berlin, wagg.de
Zudem sehr positiv, dass die Tragikomödie ohne gängige Jugend-Klischees und Längen auskommt, im Gegenteil, die ganzen Nebenfiguren waren alle so interessant, dass man da gerne mehr über diese erfahren hätte, aber „Die Mitte der Welt“ ist halt ein 105 Minuten Spielfilm und keine Serie mit 20 Staffeln. Dafür hab ich mir heute morgen einfach mal den Roman für 4,99 € ersteigert, der mega gut sein soll, denn neben der Love -Story gibt es auch eine verrückte Familien-Saga. #neugierig

Einziger Negativpunkt des Streifens, dass man sich bei der adoleszenten Leichtigkeit des Seins ständig steinalt vorkommt und die primären Geschlechtsmerkmale der beiden Hauptdarsteller Louis Hofmann und Jannik Schümann ,die einen ständig von der großen Leinwand anwedeln, sind auch latent gewöhnungsbedürftig. Aber ich will hier mal nicht so rumspießen, denn „Die Mitte der Welt“ ist ein wirklich schöner und bewegender Film geworden. Zum Trailer gucken geht es hier



und der Streifen läuft ab dem 10.11. im Arthaus Kino deines Vertrauens...
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film

Premiere Die Mitte der Welt, Louis Hofmann, Jannik Schümann, Svenja Jung, Ada Philine Stappenbeck, Jakob M. Erwa, Rolf Scheider, Sonja Gerhardt, Foto, Berlin, wagg.de
Letzten Mittwoch war ja nicht nur ein historischer Tag für "die Mannschaft", sondern auch die #MBFWB2018 aka Fashion Week warf bereits ihre Schatten voraus und so ging es schon mal etwas vorglühen: Zunächst wurde beim Opening des Offline-Stores des Parfüm-Online-Versandhändlers Flaconi reingeschnuppert und nach reichlich Schampus, gucken und geguckt werden und Bussi hier und Bussi da ging es schließlich noch weiter zur Bread&&Butter Preview Party.
Premiere Die Mitte der Welt, Louis Hofmann, Jannik Schümann, Svenja Jung, Ada Philine Stappenbeck, Jakob M. Erwa, Rolf Scheider, Sonja Gerhardt, Foto, Berlin, wagg.de
Sonntag ist der neue Samstag und Tanzen statt Tatort ist ja eigentlich nix neues, sich am Tag des Herren um 14:00 Uhr, bei besten Sonnenschein, ins Kino zu setzen war dann aber schon ein Novum. Das Frühaufstehen hatte sich aber gelohnt, denn „Dear Courtney“ ist nicht nur eine äußerst unterhaltsame Mischung aus Roadmovie, Coming of Age-Komödie und RocknRoll-Movie geworden, sondern nebenbei wird auch noch die Anfangszeit von „Grunge“ in Deutschland erzählt, als der „Seattle-Sound" noch eher Punk-Style und subkulturell war und noch nicht von der bösen Musikindustrie ausverkauft wurde und es keine Streifen T-Shirts bei H&M zu kaufen gab. Neben der verschwörungstheoretisch lustigen Story, dass Kurt Cobain „Smells like Teen Spirit„ nur geklaut hatte, geht es natürlich noch um viel Teenager-Leidenschaft und die Eroberung der unerreichbaren Traumfrau und dabei wird die Zeit anno 1991 mit viel Liebe zum Detail authentisch eingefangen. Sicherlich hat der Debüt-Streifen die eine oder andere Länge, der Filmtitel ist irgendwie etwas schleierhaft, kommt Courtney Love doch nirgends in dem Streifen vor und außerdem ist „Dear Courtney„ ein Nirvana-Film, ohne dass zumindest ein Song der Grunge-Stars erklingt.
Premiere Die Mitte der Welt, Louis Hofmann, Jannik Schümann, Svenja Jung, Ada Philine Stappenbeck, Jakob M. Erwa, Rolf Scheider, Sonja Gerhardt, Foto, Berlin, wagg.de
Party für den guten Zweck im Prince Charles: Gestern konnte endlich einmal mit guten Gewissen Party gemacht werden, denn der Kosmetikhersteller Kiehls feierte den Launch einer Hautcreme gegen Kinderarmut mit einer Rocktour. Wie Hautcreme gegen Kinderarmut funktionieren soll? Ganz einfach in dem die Erlöse aus den verkauften Cremes in das Projekt Die Arche fließen, die das Geld dann für die Bekämpfung von Kinderarmut einsetzen. Mit am Start für den karitativen Zweck ist der Singer/ Songwriter Jacob Brass der mit einfühlsamen und eingängigen Songs für gute Stimmung bei den geladenen Gästen sorgte.
Premiere Die Mitte der Welt, Louis Hofmann, Jannik Schümann, Svenja Jung, Ada Philine Stappenbeck, Jakob M. Erwa, Rolf Scheider, Sonja Gerhardt, Foto, Berlin, wagg.de
Die Modewoche besteht ja nicht nur aus wilden und oberflächlichen Fashion Partys (an die man sich eh nicht mehr erinnert =D) sondern es geht ja auch um die neusten Looks, Trends und Moden. So wurde sich dann letzte Woche auch mal ins Fashion-Getümmel gestürzt und zwei seriöse Schauen besucht. Am Mittwoch ging es zunächst ins Eisstadion zu dem Newcomer Designer-Duo Glaw, welches aber gar nicht mehr so Newbie bei der Fashion-Week ist, da bereits die dritte Saison Runway präsentiert wurde. Im Vorfeld gab es ja massive Vorurteile gegen die Mehrzweckhalle im Wedding, die sich aber als völlig unbegründet herausstellten, da der nostalgische Retro-Plattenbau aus den 60ern irgendwie eine beruhigende und familiäre Wärme ausstrahlte und insbesondere das Moos, dass im Eingangsbereich von den Wänden wuchs, dem Spektakel eine umweltbewußte Aura verlieh.
Premiere Die Mitte der Welt, Louis Hofmann, Jannik Schümann, Svenja Jung, Ada Philine Stappenbeck, Jakob M. Erwa, Rolf Scheider, Sonja Gerhardt, Foto, Berlin, wagg.de
Nach dem ultimativen wagg.de Kegel-Rave war der Akku leer und es musste die Woche erst einmal regeneriert werden und so ging es am Donnerstag lediglich zur Preview des ARD-Historien-Films Nacht über Berlin in die entspannte Astor Film Lounge. Dort, in den bestimmt kommodesten Kinosesseln der Hauptstadt, wurden die geladenen Gäste dann in die Jahre 1932-1933 zurückgebeamt und in die Zeit versetzt, als in Berlin täglich Straßenschlachten zwischen Kommunisten und Nazis tobten, der Reichstag brannte und die Nationalsozialisten schließlich die Macht im Staate übernahmen. Anlass des TV-Streifens ist der 80ste Jahrestag des Reichstagsbrand, der historisch unbestritten, einen markanten Wendepunkt in der deutschen Geschichte markierte, denn der Brand diente als Anlass die linke Opposition in Deutschland zu inhaftieren und/oder zu ermorden und die Nazi-Diktatur zu errichten. In dem spannenden und interessanten Historien-Drama werden aber zum Glück nicht nur die Historischen Ereignisse aneinandergereiht und abgehakt, wie das zum Beispiel beim Baader Meinhof Komplex der Fall ist, sondern das normale Leben der Menschen und die eher alltäglichen Sorgen stehen im Focus des Fernsehfilms. So werden die damaligen sozialen Gegensätze genauso wie die unterschiedlichen politischen Spektren thematisiert und mit einer tragischen Liebesgeschichte (Anna Loos, Jan Josef Liefers) verknüpft.
follow us on instafame :)