Premiere Der Nachtmahr
fp | 27.05.2016   
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Dienstag Abend wurde der Horrortrip endlich Realität und es wurde bei der Premiere von Der Nachtmahr (Kinostart: 27.05.) vorbeigeguckt, den ich zwar schon gesehen hatte, mir aber unbedingt nochmal anschauen wollte, weil er so schön psychedelisch und surreal war. Als die Leinwand schließlich freigegeben war, wurde es wieder ein Rausch aus Nightmare und Afteraua-Rave und man fühlte sich gar nicht wie im Kinosessel, sondern irgendwie mittendrin in dem absurden Alptraum.

Die Handlung ist eigentlich total banal, ein Teenie-Girl (Carolyn Genzkow) konsumiert zu viel Rauschgift (kommt schon mal vor =D) und sieht dann immer ein ET-artiges Monster in ihrer Wohnung rumlaufen, woraufhin ihre Eltern und Freunde natürlich glauben, sie ist voll psycho und hat ein Rad ab.



Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Realität und Alptraum verwischen dann aber nicht nur bei der Raverin immer mehr, sondern auch beim Zuschauer und ohne jetzt zu viel zu spoilern, das ist ganz minimalistisch, die gesamte Story.

Aber weniger ist bekanntlich mehr und künstlerisch gesehen, ist „Der Nachtmahr“ sicherlich einer der interessantesten deutschen Filme der letzten Jahre und zum Glück auch kein moralinsauer, pädagogisch wertvoller "nehme keine bösen Drogen"-Streifen,wie etwa „Berlin Calling“ seinerzeit.

Achja, und und mit u.a. Boys Noize oder Atari Teenage Riot ist der Soundtrack auch noch mehr als geschmackvoll. Zum Trailer flimmern geht es wie immer weltexklusiv hier



und jetzt ist wirklich genug der Lobhudelei, einfach ins Kino gehen, gucken und staunen...

Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Film, Lifestyle

Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Am Abend des ersten Tages ging es dann weiter zu einem Klassiker der Berliner Modewoche - dem Underground Catwalk 2012. In einer fahrenden U-Bahn laufen dort die Models durch die Abteile und präsentieren jugendkulturell inspirierte Mode. 17 Labels und Designer zeigten Entwürfe im Punk-, Gothik-, Fetish-, Emo- und Rockabilly Look und sorgten bei den Fahrgästen für gute Unterhaltung. Der Underground Catwalk ist während der Fashion-Week immer eine lustige Abwechslung zu den teilweise abgehoben wirkenden Prêt-à-porter Schauen im "Zelt" und für junge Modedesigner abseits der "neuen Berliner Sachlichkeit" sicherlich eine geniale Plattform. Nach der subkulturellen U-bahnfahrt ging es rüber zur I Love You Magazine & Marshall Headphones Party wo es recht Laut wurde, denn die The Echo Vamper rockten jut analog mit handgemachtem früh 80er College (Hard)Rock das Haus.
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Am Tag Null der Fashion Week ging es noch nicht um die Trends und Styles von Morgen, sondern es wurde ganz tiefgründig das Tanzbein geschwungen. Der Focus des Abends lag bei Qualitäts-Musik und nicht bei boring sehen- und gesehen werden Flashmobpartys und so wurde zuerst bei der Sause von Puma vorbeigeguckt, wo ich gleich ein Déjà-vu hatte, weil da A$AP Twelvyy vom A$AP Mob innerhalb von 48 Stunden zum zweiten mal in der Hauptstadt spielten. Man sieht sich immer zweimal im Leben Dudes =D
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Der Start der Modewoche stand erstmal ganz im Zeichen der Reduktion, weniger ist ja bekanntlich auch mehr und im Umkehrschluss kann ein Hauch von „Nichts“ auch alles sein. So ging es statt zur Hype-DandyDiary-Flashmob-Party (laaaangweilig =D) lieber lasziv zur SexToy-Startup-Sause von Amorelie, die schon letztes Jahr im weekend 666 prozentig überzeugen konnte. Vor Ort im ansonsten furchtbaren „Tube Station“ wurde sich erstmal für die Fashion-Week in Form gebracht und leckere Burger auf dem Catwalk gefuttert (auch mal ein Novum =D) und noch viel leckere Drinks geschlürft und dann schwelte auch schon der Puls in die Hemisphäre, als die Agent Provocateur-Style Fashion Show begann, wo sich die weiblichen Gäste kurioserweise mehr begeistert von dem Luxus-Lingerie zeigten als das schüchterne starke Geschlecht.
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Am Sonntag wurde einmal nicht in der Sonne getanzt, sondern auf den Spuren der Bretter die die Welt bedeuten gewandelt und der urigen Komödie am Kurfürstendamm ein Besuch abgestattet. Dort im Herzen des alten West Berlins feierte die Boulevard-Komödie Das zweite Kapitel Theaterpremiere. Inhaltlich geht es in dem Bühnenstück um die zweite Chance in der Liebe, wobei knisternde Romantik, unerwartete Verwicklungen und Wirrungen selbstverständlich nicht zu kurz kommen. Natürlich gibt es in dem Boulevardstück kein performatives Avantgardetheater zu erleben, Inszenierung, Tempo und Ästhetik erinnern stark an eine Telenovela. So gibt es in der Komödie zwar keine subventionierte Hochkultur zu sehen, dafür aber durchaus pointierte Dialoge, eine unterhaltsame Handlung und weitestgehend überzeugende Darsteller (u.a. mit Herbert Herrmann, Nora von Collande, Stefan Schneider, Yuri Beckers) die auch reichlich TV Erfahrung im Soap-Metier mitbringen. Zum Ende der Vorstellung zeigte sich das Publikum dann auch überzeugt und es gab reichlich Applaus für die Schauspieler und Mitwirkenden. Mehr Infos zu dem Bühnenstück gibt es auf der Website der Komödie am Kurfürstendamm http://www.theater-am-kurfuerstendamm.de/archiv/das+zweite+kapitel.htm
Premiere Der Nachtmahr, Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Akiz Ikon, #DerNachtmahr, #AtariTeenageRiot, #BoysNoize, #TheKidzWantTechno
Das Phänomen und den Hype um David Bowie hab ich ja ehrlich gesagt nie wirklich verstanden und bis auf seinen kuulen Film-Auftritt bei „Christiane F“, den mit Sicherheit bewegendsten und authentischen Berlinfilm aller Zeiten (kann man sich ganz legal hier anschauen - wer ihn noch nicht kennt!) habe ich seine Musik auch nie gehört. Warum auch, meiner Meinung war er nie der Visionär, als der er vom unerträglichen Kunstbetrieb permanent abgefeiert wird, sondern eher ein musikalischer Zeitgeistsurfer, der immer auf den gerade angesagten Trends mitgeschwommen ist, aber nie wirklich Akzente gesetzt hat. Dies kann man sehr leicht daran erkennen, dass zum Beispiel die „Doors“, „Nirvana“, „Ramones“ oder meinetwegen die „Beatles“ generationsübergreifend immer noch oft gehört werden, einfach weil es zeitlose und genreprägende Musik war und wenn man dann mal in „The rise and fall of ziggy stardust“ reinhört, dem bekanntesten Album des Briten, kann man sich schon fragen, wer sich solche Schnarchmukke heutzutage noch freiwillig antut. Aber dass soll hier jetzt aber kein David Bowie-Diss werden und es ist auch völlig OK was der macht, es sollte einfach nur mal dieser dümmliche Spex-Leser Hype und die musikhistorischen Realitäten gerade gerückt werden.
follow us on instafame :)