COS Silver Cloud Party +++ Remmi Demmi Festival mit Kadebostany live
fp | 29.04.2016   
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
Kunst ist ja die neue Religion unserer Gesellschaft und so ging es am Mittwoch ganz arty zu dem Performance-Spektakel von Michael Sailstorfer. Im tiefsten Weissensee wurde ein tonnenschwerer Metalbrocken, der wohl eine silberne Wolke symbolisieren sollte, von einem Kran in die Höhe gezogen und dann aus vielleicht 10 Meter Höhe wieder auf Mutter Erde geschleudert.

Der freie Fall wurde ganz redundant vielleicht 20 Mal wiederholt und ich hatte irgendwie ein 9te Klasse Physikunterricht-Déjà-vu, wo man voll spannend Aufprallgeschwindigkeiten und Energieberechnungen anstellen musste. Man lernt halt immer für das Leben ;) und nach 30 Minuten Dekonstruktion und sinnloser Dekadenz war dann zum Glück



COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
aber f*ck art - lets go dancing angesagt und die Sause war dann gar nicht von schlechten Eltern und der Moskau Mule floss in Strömen durch die Kehlen der geladen Gäste.

+++

Ohne Musik ist das Leben ja ein Irrtum und so wurde letzten Samstag noch beim Remmi Demmi Festival nach dem rechten geschaut. Der Focus des engagierten Line-ups stand bei Indie und Singer-Songwriter, wo man schon die-hard Fan von sein muss, weil das live anzuschauen meistens ziemlich boring ist.

So bestand das Publikum größtenteils auch aus Lehramt- und Sozpäd-Style Studenten (wir kriegen euch alle =D) und wo Dunkelheit und Mitnick-Tristesse ist, da ist auch Licht und Mosh-Pit, so wie Kadebostany aus der Schweiz, respektive aus der europäischen Republik „Kadebostan“, die mit ihren Uniformen und dem kuulen "Madness"-Saxophon wirklich einen Unterhaltsamen und zudem schön stylischen Gig spielten und wo ich jetzt schon wieder nen Ohrwurm hab, totale Schiebung sowas...



COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle, Musik

COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
Dieser Freitag ist ja der 8. Mai, der Tag an dem mit der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands der Zweite Weltkrieg in Europa beendet wurde, für einige ein Tag der Niederlage, für viele ein Tag der Befreiung und für die meisten ein Tag des Sieges. Die größte Last dieses wahnsinnigen Krieges trug damals sicherlich die Sowjetunion mit Millionen Toten und einem verwüsteten Land und ist dort heute der wichtigste öffentliche Feiertag “mit Tränen in den Augen”, wie es treffend in einem alten russischen Lied heißt und heute natürlich Identifikationssymbol des Landes. In diesem Sinne ist es sicherlich nicht uninteressant, aus welcher Perspektive junge russische Künstler das heutige Deutschland, den Kriegsgegner siebzig Jahre nach Kriegsende, betrachten. Aufschlussreiche Antworten kann man sicherlich in der Ausstellung Germany through the eyes of Russian artists finden, bei der Landschaftsportraits von zehn russischen Künstlern zu sehen sind, die bei einer Deutschlandreise in diesem Frühjahr entstanden sind. So steht die Ausstellung auch im Geiste eines „nie wieder Krieg“ und soll demonstrieren, dass die Kunst auch eine Brücke ist, die Motor für Toleranz, Vielfalt und Frieden sein kann. Hört sich vielleicht alles etwas eso- und hippiemäßig an, aber wenn man mal drüber nachdenkt, sind es doch die Werte auf die es wirklich ankommt im Leben und wie heißt es so schön „wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart", deswegen kommt da morgen alle mit Blumen im Haar vorbei und neben freien Eintritt und der Kunst gibt es auch noch free Cocktails für den Frieden und die Liebe zu schlürfen… Abbildung: Alexander Grishin
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
Gestern feierte Regisseurin Anja Jacobs samt Team Premiere und Deutschlandstart ihres neuen Films Einer wie Bruno. In dem einfühlsamen Drama geht es um die Beziehung zwischen der dreizehn Jahre alten Radost, herausragend gespielt von Nachwuchsschauspielerin Lola Dockhorn, und ihrem geistig behinderten Vater (wie immer gut gespielt von Christian Ulmen), der auf der geistigen Stufe eines achtjährigen stehen geblieben ist. Radost kommt in die Pubertät und die bietet der Regisseurin so die gute Gelegenheit, haufenweise Konflikte in der perfekt aufeinander eingespielten Kleinfamilie aufkommen zu lassen. Die Pubertierende wünscht sich einen ganz normalen Vater, um am Ende des Films zu erkennen, dass eigentlich alle anderen Familien noch verrückter als die eigene sind. Nach mehreren Fernsehproduktionen präsentiert Jacobs mit Einer wie Bruno ihre erste Kinoproduktion: eine sensible und trotzdem urkomische Coming of Age-Geschichte, die zeigt, dass man auch mit so einem heiklen Thema trotzdem humorvoll umgehen kann. Auch wenn der Film gegen Ende mit ein paar Längen hier und da aufwartet, kann das herausragend eingespielte Ensemble durchweg bestens unterhalten. Im Anschluss der Premiere ging es für die Crew, Darsteller und geladenen Gäste quer über die Straße ins intime „Schall und Rauch“, wo in kleinem Kreis ausgiebig angestoßen werden konnte. Christian Ulmen, der erst vor einigen Tagen Vater geworden ist, musste der Premierenfeier leider fernbleiben. Dabei hätte er sich so gut darauf vorbereiten können, was ihm in einigen Jahren vielleicht noch ins Haus steht...
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
Zum Launch des Musik-Download Service Q Music Unlimited gab es im .HBC einen mini Gig der HipHop Acts Marteria und Cassandra Steen zu sehen. Ich war in diesem Genre noch nie besonders into it, daher kann ich auch nicht wirklich beurteilen, ob es jetzt schlecht oder gut war, es war aber auf jeden Fall interessant und mir persönlich hat es Spaß gemacht. Was die musikalisch so machen kann man sich hier
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
OOhh man, was wieder für ein Geek 2.0-Wochenende: Am Freitag war zunächst true Metal 4ever angesagt und es ging dezent zu den Metal Hammer Awards in der Kulturbrauerei. Wie immer viel zu spät, wurde leeeeider der „Schwarze Teppich“ verpasst. Dafür wurde sich aber voll wichtig erstmal im VIP warm und in Stimmung gebracht und obwohl ich ja zugegebenermaßen total der Metal-Banause bin (bis auf die süssen Babymetal und Thundermother natürlich =D), haben mir die live Acts bei den Awards diesmal richtig jut gefallen. Auf die Headbanging-Matte gab es zum einen die epischen Within Temptation, dann die pop-metalischen Delain und schlussendlich die moshigen Soilwork, wo ich gekonnt meine Haare ausschütteln konnte
COS Silver Cloud Party, Iris Berben, Oliver Berben, Peri Baumeister, Paula Kalenberg, Iris Berben, Anna Brueggemann, Nora von Waldstaetten, Nikolai Kinski, Sara Nuru, Marcel Ostertag, Remmi Demmi Festival, Kadebostany, Foto, wagg.de
Vergessen ist Silber und erinnern ist Gold und so fiel mir just wieder ein, dass noch ein paar Impressionen aus dem lustigen Nachtleben auf meiner SD-Karte schlummern, aber das Internet vergisst schließlich nichts: Back in the days, letzten September, ging es zur Debüt-Show des neuen Fetish-Labels Nakt in die Griesmühle, wo der Name auch gleich Programm wurde (nomen est omen =D) und es...
follow us on instafame :)