Zalando Fashion x Sports Party
fp | 16.03.2016   
Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Sport ist nicht immer Mord und so wurde gestern Abend noch bei der „Zalando Fashion x Sports Party“ nach dem rechten geguckt, wo nicht nur die Kampagne "Fashion x Sport" von Topmodel Anna Ewers begossen wurde, sondern die Gäste auch ordentlich Kalorien mit Tischtennis und Radfahren verbrennen konnten.

Nachdem die Kalorien angezählt waren wurde auch noch ausgiebig das Tanzbein geschwungen und es wurde eine ausschweifende Sause wie damals im Katerholzig anno 2011 (wer da Rechtschreibfehler findet darf sie behalten =D) und die Blogger- und Modemädchen freuten sich alle und knipsten wie verrückt Selfies.



Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Teil einer Werbekampagne zu sein, kann manchmal direkt Laune machen…

Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
hier gehts zur Fotogalerie


Kategorie: Lifestyle

Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Irgendwo im tiefsten old West-Berlin ist ja gerade die langweilige IFA und in diesem Rahmen gibt es immer ein paar lustige Side-Events, die gar nicht mal so schnarchig sind. So auch letzten Freitag, als der britische Gitarrenverstärker-Hersteller Marshall zu seiner Party in die legendären Hansa Tonstudios lud und mal eben die Schweinerocker von Eagles of Death Metal vor vielleicht 200-300 geladenen Gästen auftreten ließ. Im Zeitalter von Minimal, Minimal und Minimal ist es für die meisten ja ziemlich überholt, 4 Musiker 2 Stunden lang beim rumhüpfen auf der Bühne zuzuschauen und gefühlte 20 mal den gleichen Song zu hören, aber Gigs im kleinen Kreis ohne Bühnengraben, 666666 Roadies und 5 Stunden Soundchecking können trotzdem ab und zu richtig Spaß machen. So wie bei Eagles of Death Metal die richtig Gas gaben und ich mußte jut nostalgisch an die guten alten Backyard Babies und Gluecifer denken.
Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Nur einen Tag nach der Berlinale, wo man es irgendwie immer nie ins Kino schafft, ging es wieder ins Lichtspielhaus zur TV-Premiere von „Der Rücktritt“. Bei der SAT1 Produktion geht es um den Rücktritt des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff, der nach einer beispiellosen Medienkampagne der „Bild“ Zeitung wegen eines dubiosen Kredites als Staatsoberhaupt zurücktreten musste. Auf die meisten wirkte Christian Wulff ja immer wie eine Mischung aus System-Funktionär und Abteilungsleiter einer Kreissparkasse - stromlinienförmig, farblos, ohne Ecken und Kanten und der Würde des hohen Amtes des Bundespräsidenten nicht gewachsen und in bleibender Erinnerung werden wohl nur das altmodisch-lustige Zitat „der Rubikon ist überschritten“ und die kontroverse Mohammedanismus Äußerung „der Islam gehört zu Deutschland“ bleiben. In dem Doku-Drama steht jedoch weniger die politische Bewertung des ehemaligen Bundespräsidenten im Fokus, denn Kritik an der Macht der Medien und des Springer-Konzerns im speziellen, die politische Ausrichtung dieses Landes über eine Medienkampagne zu beeinflussen. So werden in dem TV-Film auch nur die 68 Tage zwischen der ersten Enthüllung des Kredites und der Demission als Staatsoberhaupt geschildert, wobei authentisches Filmmaterial mit fiktionalem (mit u.a. Anja Kling, Kai Wiesinger) vermischt wird. Trotz des eigentlich trockenen Themas ist der TV-Streifen äußerst spannend und interessant geworden und zudem ohne Zwangsgebühren finanziert. Sendetermin des sehenswerten TV-Films ist am 25.02. um 20:15 auf SAT1.
Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Wie bestimmt noch niemand mitbekommen hat ist ja wieder der Modezirkus in der Stadt und weil die Mode nie aus der Mode kommt, ging es am Sonntag erst mal zur Fashion-Week warm-up Sause vom Harald Glööckler, ein wenig auf die Modewoche einstimmen und etwas vorglühen.

Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Trotz Sommerloch ist Berlin nicht totzukriegen und es ist trotzdem immer was los. So gab es gestern in der Münz Ecke Memhardt Straße eine lustige Opening Party von einem neuen Levis Store. Wie bei immer mehr Fashion-Events üblich gab es auch gestern wieder ein Live-Konzert, diesmal rockte eine Rockabilly Band unbekannten Namens das Haus. Das Denim-Jeans Unternehmen wurde bereits anno 1853 von deutschen Auswanderern in San Francisco gegründet. Levis ist globaler Marktführer beim Verkauf von Jeans und anderer lässiger Hosenkleidung. Der Konzern hat seinen Sitz in San Francisco/USA - hat aber seine komplette Produktion aus kostengründen nach Asien outgesourced.
Zalando Fashion x Sports Party, Anna Ewers, Marie Nasemann, Nikeata Thompson, Hadnet Tesfai, Palina Rojinski, Berlin, Foto, wagg.de
Viel zu oft sind Film-Parties einfach nur sterbenslangweilig. Gedämpfte Musik, dezente Weinschorle, gepflegte Netzwerk-Konversationen. Einen erfreulich anderen Weg geht der Trashfilm/Lowbudget-Filmverleih Los Banditos. Bei der PremierePräsentation seines neuen Film Sex, Dogz and RocknRoll wurde zwar der Film im Nebenraum gezeigt - aber im Vordergrund stand wohl eher die exessive Party, so dass ich den Film, wie immer während der Berlinale, leider nicht gesehen habe. Wenn man jedoch die jute Party zum Massstab nimmt, kann dieser sicherlich nicht verkehrt sein :)
follow us on instafame :)