Wagg TV
wagg.de, Berlin, Foto, Fashion, Premieren, Mode, Film, Livestyle, Konzerte, Party wagg.de, Berlin, Foto, Fashion, Premieren, Mode, Film, Livestyle, Konzerte, Party wagg.de, Berlin, Foto, Fashion, Premieren, Mode, Film, Livestyle, Konzerte, Party
SXTN live +++ Premiere 24 Wochen
fp, | 27.09.2016
Premiere 24 Wochen, Anne Zohra Berrached, Julia Jentsch, SXTN, Aggro Berlin, Asozialisierungs Programm, Foto, wagg.de

Wo man mich zwar aus dem Ghetto, doch das Ghetto nicht aus mir rausbekommen hat, ging es am Sonntag natürlich noch ganz gangster zum SXTN Gig ins Whitetrash. Vor Ort wollten einen die assozialen Trinity-Uhrensöhne trotz Klubmarke erstmal nicht reinlassen, so dass man sich wie zu Schulzeiten illegal reincrashen musste. Egal, RocknRoll! Drin ging das pubertäre Déjà-vu dann weiter und man kam sich vor wie aufn Schulhof, trotzdem wurde es ein super Konzi mit jut Malle-Stimmung und die Kidz pogten sich die Seele aus dem Leib.

Premiere 24 Wochen, Anne Zohra Berrached, Julia Jentsch, SXTN, Aggro Berlin, Asozialisierungs Programm, Foto, wagg.de Premiere 24 Wochen, Anne Zohra Berrached, Julia Jentsch, SXTN, Aggro Berlin, Asozialisierungs Programm, Foto, wagg.de
Premiere 24 Wochen, Anne Zohra Berrached, Julia Jentsch, SXTN, Aggro Berlin, Asozialisierungs Programm, Foto, wagg.de Premiere 24 Wochen, Anne Zohra Berrached, Julia Jentsch, SXTN, Aggro Berlin, Asozialisierungs Programm, Foto, wagg.de

Auf der Bühne spielten die Neuköllner MCs dann einfach ihre erste EP mit dem Namen „Asozialisierungs Programm“ durch, nomen ist nicht immer omen =D, wo meine Lieblings-Tracks der Anti-Hipster-Song „Wir sind friedlich“



und natürlich die Berliner Party-Hymne „F***** im Club“



sind. Super das es endlich wieder korrekten „Aggro Berlin“ Sound mit schön verpeilten Sido-Humor Lyriks gibt und femininer Sexismus ist doch auch mal ein konstruktiver Beitrag zur ímmer öder werdenden Gender-Debatte. So sieht auf jeden Fall nicht nur Emanzipation aus, sondern das ist auch Punk anno 2016.

Zudem sympathisch bei den Ghetto-Girlz, dass man auch ohne dummen Türsteher-Materialismus real ist und diese Neukölln-Modeveganer-Hipster Abrechnung bei „Wir sind friedlich“ war auch mal mehr als Überfällig.

SXTN sind ab heute definitiv meine Berliner Lieblings-Assis und sollte man unbedingt nicht verpassen, falls die mal irgendwo wieder in einen kleineren Rahmen spielen.

+++

Vor dem „Asozialisierungs Programm“ gab es letzte Woche aber auch noch etwas harte Kost und es wurde bei der Premiere von 24 Wochen vorbeigeguckt, ein Drama bei dem es um die Abtreibung eines Kindes mit Down-Syndrom geht.

Bei dem bewegenden Streifen sparte Regisseurin Anne Zohra Berrached dann kein emotionales und blutiges Detail aus, von der schweren Entscheidung zwischen Leben und Tod bis zur finalen Todesspritze in den Kopf des Säuglings wurde die kontroverse Thematik in allen Facetten ausgeleuchtet.

Durch das berührend authentische Schauspiel der Hauptdarsteller Julia Jentsch und Bjarne Mädel wirkte der Film halb wie ein Doku-Drama, der mir zum Schluss fast zu heftig wurde, so dass ich spontan an einen unfreiwilligen anti-Abtreibungsfilm denken musste. Ebenfalls semi-gut fand ich die Vorhersehbarkeit des Films und die Frage, warum der Schwangerschaftsabbruch letztlich vorgenommen wird, wurde für mich auch nicht wirklich schlüssig beantwortet, aber ich will hier nicht zu viel spoilern.

Wie bei jedem guten Film, regt „24 Wochen“ natürlich zu reichlich Diskussion an, etwa, warum man kranke oder „behinderte“ Kinder bis zur letzten Schwangerschaftswoche abtreiben darf und „gesunde“ Kinder nicht, oder warum nur die Frau über Leben und Tot entscheiden darf und der Mann nicht, et cetera pp.

Das Abtreibungs-Drama, bei dem man nicht so sensibel und zart besaitet wie ich sein sollte, läuft seit letzten Donnerstag (22.09.) im Arthaus Kino deines Vertrauens und zum flimmern des Trailer geht es weltexklusiv wie immer hier


 hier zur Fotogalerie>>

Kategorie: Film, Musik

Bookmark and Share << zurück













































Werbung



Hall of Fame


We like
>> allet ohne schminke
>> metropoli.-circus
>> LeVoltage
>> i-ref
>> Katharina Blanke
>> La Winter Agentur
>> from berlin
>> sleaze magazin

Die beliebtesten Artikel
>> Axe Black Shirt Release Party (...)
>> Premiere Das zweite Kapitel (...)
>> Premiere Türkisch für Anfänger (...)
>> Premiere Unsere Mütter, unsere Väte (...)
>> Premiere Ohne Gnade
>> Preview The Bling Ring +++ 5 Jahre (...)
>> Medienboard Berlinale Empfang 2013 (...)
>> wagg.de Kegel-Rave
>> Fashion-Week 2012-Tag 1/2: Installa (...)
>> Agentur Magnet Berlinale Dinner +++ (...)
>> Trust-Bar Opening Party (...)
>> Premiere Ziemlich beste Freunde (...)
>> Fashion Week - Tag 0: Amorelie Burl (...)
>> Harald Glööckler by Ulla Popken Fas (...)
>> Adidas all Originals #represent Par (...)
>> Guido Maria Kretschmer Fashion Show (...)
>> Reminders Night – Beats and Benefit (...)
>> Premiere Feuchtgebiete (...)
>> Casting Company Abrissparty +++ Com (...)
>> Levis Store Opening Party +++ Showc (...)