Wagg TV
wagg.de, Berlin, Foto, Fashion, Premieren, Mode, Film, Livestyle, Konzerte, Party wagg.de, Berlin, Foto, Fashion, Premieren, Mode, Film, Livestyle, Konzerte, Party wagg.de, Berlin, Foto, Fashion, Premieren, Mode, Film, Livestyle, Konzerte, Party
Premiere Desire will set you free +++ Maid of Ace live
fp | 05.05.2016
Premiere Desire will set you free +++ Maid of Ace live

Montag ist nicht immer Schontag und so ging es noch ins Kino zu Desire will seit you free, ein paar bewegte Bilder gucken. Auf den Zugezogenen-Hipster-Party-Berlin-Streifen vom anderen Ufer war ich dann ziemlich gespannt, da der Film entweder Total- Ausfall oder ganz großes Kino versprach. Ich fand die Hipster-Reality-Soap dann sogar recht unterhaltsam, es kam kaum Langweile auf und der aktuelle Kreuz-Kölln-way of Life wird ziemlich realistisch eingefangen und auch die Laiendarsteller behaupten sich erstaunlich gut.

Premiere Desire will set you free +++ Maid of Ace live           Premiere Desire will set you free +++ Maid of Ace live
Premiere Desire will set you free +++ Maid of Ace live           Premiere Desire will set you free +++ Maid of Ace live

Das ganze wirkt, als ob bei einem Party-Wochenende mal mit einer Kamera auf das ganze Geschehen druffhält, es gibt ein wenig Herzschmerz, viel Suff und Rauschgift und alle fallen dauernd übereinander her, so dass man irgendwann gar nicht mehr durchsieht wer Bisexuell, Transgender oder Lesbisch ist, das Geschlecht ist schließlich auch nur ein soziales Konstrukt und Lust macht frei ;).

Am besteb ist aber der Soundtrack und die Gastauftritte von Peaches und Rummelsnuff und sogar die gute alte Nina Hagen rennt am Ende kurz durchs Bild.

Einen Eindruck des Indie-Streifens gibt es hier zu gucken



und wenn man jetzt von der oberflächlichen "i am so berghain" pseudo "Subkultur" nicht ganz abgenervt ist, kann man mit "Desire will set you free" sogar Spass haben. Kinostart ist genau heute am 05.05.

+++

und real kuul waren auf jeden fall die Mädelz von Maid of Ace, die am Freitag im Whitetrash vor vielleicht 20 die-hard Fans rockten und was irgendwie wieder bezeichnend für die ganzen hippen Zugezogenen war (siehe oben), dass im Club der „Visionäre“ gleich nebenan Flashmob bis zum abwinken angesagt war, bei wirklich langweiligsten 0815 Minimal.

Aber völlig müßig sich über so einen Schwachsinn noch aufzuregen, jedenfalls haben die Britinnen letztes Jahr nicht nur ein super Debüt-Album rausgehauen, sondern sind auch live total superb und bei "Bone Deth"



gab es dann auch jut Pommesgabel und Mosh-Pit bis zum abwinken. Kurios, by the way, dass es gerade so viele lustige Mädelz Bands, wie etwa Babymetal, Thundermother oder Jenny Woo (trau ich mich aber nicht Konzert =D) gibt. Irgendwie scheint der RocknRoll nun auch beim anderen Geschlecht angekommen zu sein...


Kategorie: Film, Musik

Bookmark and Share << zurück













































Werbung



Hall of Fame


We like
>> allet ohne schminke
>> metropoli.-circus
>> LeVoltage
>> i-ref
>> Katharina Blanke
>> La Winter Agentur
>> from berlin
>> sleaze magazin

Die beliebtesten Artikel
>> Axe Black Shirt Release Party (...)
>> Premiere Das zweite Kapitel (...)
>> Premiere Türkisch für Anfänger (...)
>> Premiere Unsere Mütter, unsere Väte (...)
>> Premiere Ohne Gnade
>> Preview The Bling Ring +++ 5 Jahre (...)
>> Medienboard Berlinale Empfang 2013 (...)
>> wagg.de Kegel-Rave
>> Fashion-Week 2012-Tag 1/2: Installa (...)
>> Agentur Magnet Berlinale Dinner +++ (...)
>> Trust-Bar Opening Party (...)
>> Premiere Ziemlich beste Freunde (...)
>> Fashion Week - Tag 0: Amorelie Burl (...)
>> Harald Glööckler by Ulla Popken Fas (...)
>> Adidas all Originals #represent Par (...)
>> Guido Maria Kretschmer Fashion Show (...)
>> Reminders Night – Beats and Benefit (...)
>> Premiere Feuchtgebiete (...)
>> Casting Company Abrissparty +++ Com (...)
>> Levis Store Opening Party +++ Showc (...)